Heimspiel gegen Wolfsburg

Rekordsieg für Nagelsmann! TSG darf von Europa träumen 

+
1899 Hoffenheim - VfL Wolfsburg

Sinsheim - Die TSG Hoffenheim holt sich am Samstag gegen den VfL Wolfsburg den zweiten Bundesliga-Sieg in Folge. So lief die Partie in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena:

Die TSG Hoffenheim holt sich mit dem Sieg gegen Wolfsburg drei wichtige Zähler im Kampf um Europa. (>>> Der Ticker zum Nachlesen)

TSG-Coach Julian Nagelsmann setzt gegen den VfL Wolfsburg auf die gleiche Elf, die eine Woche zuvor in Augsburg gewonnen hat. In der Anfangsphase überlassen die Hoffenheimer zunächst den Gästen den Ball und lauern auf Konter. 

Fotos vom Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg

Die 'Wölfe' kommen mit dem Ballbesitz nicht zurecht und verursachen viele Fehlpässen im Mittelfeld, das kann die TSG in der 18.Minute nutzen: Gnabry schickt Grillitsch an die Grundlinie, dessen Querpass in den Rückraum abgefälscht wird. Nachdem Kramaric zunächst verpasst lauert Schulz (18.) im Rückraum und schießt den Ball aus sieben Metern ins linke Eck - 1:0 für die TSG!

Wolfsburg desolat, TSG zu verschwenderisch

In der Folge sind die Kraichgauer drückend überlegen. Vor allem die linke Abwehrseite der Wolfsburger, in Person des jungen Rexhbecaj wackelt, wodurch Kaderabek immer wieder zu gefährlichen Hereingaben kommt. 

Nach der Führung hat die TSG zahlreiche weitere gute Gelegenheiten - die beste nach einer halben Stunde: Kramaric umdribbelt Bruma links im Sechzehner und flankt, Gnabrys Volleyabnahme prallt an der Latte ab, beim Nachschuss scheitert Kramaric an Verhaeghs Körper. Die Niedersachsen zeigen sich im ersten Durchgang völlig einfallslos und präsentieren sich wie ein Abstiegskandidat.

Slapstick-Eigentor

Die zweite Halbzeit verläuft schleppend, die Gastgeber überlassen den Gästen wie zu Beginn der Partie den Ball und lauern auf Konter. Nach über einer Stunde ist Schluss für Kramaric, der Kroate verpasst es somit im sechsten Spiel in Folge für Hoffenheim zu treffen und somit TSG-Geschichte zu schreiben. 

Kurz darauf legt Hoffenheim nach: Nach Pass von Uth zieht Gnabry (77.) aus knapp 16 Metern ins rechte untere Eck und lässt Gäste-Keeper Casteels keine Chance - das 2:0 für die Kraichgauer. Nur drei Minuten später dann Slapstick im VfL-Strafraum: Gnabry bringt den Ball herein - Knoche schießt Guilavogui an - 3:0!

Die Hoffenheimer gewinnen verdient gegen schwache Wolfsburger und stellen den Anschluss an die Europa League-Plätze wieder her. Mit dem heutigen Erfolg ist Julian Nagelsmann nun zudem Rekordhalter bei der TSG - kein Trainer hat mehr Bundesliga-Siege mit der TSG geholt.

Am kommenden Spieltag gastiert die TSG Hoffenheim bei Borussia Mönchengladbach (Samstag, 17. März/15:30 Uhr).

mab

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Chihuahua-Hündin Josie von Auto überrollt: Herrchen sucht Todesfahrer!

Chihuahua-Hündin Josie von Auto überrollt: Herrchen sucht Todesfahrer!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.