Verdienter Sieg gegen Hannover

Nagelsmann zufrieden: „Ein sehr, sehr schönes Spiel“

+
TSG-Trainer Julian Nagelsmann (r.) ist mit dem Spiel gegen Hannover zufrieden.

Die TSG Hoffenheim beendet ihre Negativ-Serie im heimischen Stadion und sichert sich gegen ‚Lieblingsgegner‘ Hannover 96 drei wichtige Punkte. Die Reaktionen:

Stimmen zum Hoffenheim-Sieg gegen Hannover 96

Abgesehen von der mangelnden Chancenverwertung ziehen die Hoffenheimer nach dem verdienten Heimsieg gegen Hannover ein positives Fazit. „Wir haben hier allen ein schönes Spiel geboten, drei Tore erzielt und dazu noch drei Mal den Pfosten oder die Latte getroffen“, sagt Kapitän Kevin Vogt, der in die Startelf zurückgekehrt ist. „Wir sind sehr glücklich“, freut sich Stürmer Ishak Belfodil, Torschütze zum 2:0.

TSG-Coach Julian Nagelsmann ist ebenfalls zufrieden. „Wir haben viele Chancen nicht genutzt. Dennoch haben die Zuschauer ein sehr, sehr schönes Spiel gesehen. Ich bin sehr zufrieden.“ Lob gibt es auch von Gäste-Coach Thomas Doll. „Glückwunsch an Hoffenheim zum hochverdienten Sieg. Das 3:0 war fast noch zu wenig.

Alexander Rosen äußert sich zur Hoffenheimer Trainersuche

Bereits vor dem Spiel hat sich TSG-Direktor Profifußball Alexander Rosen zur Trainersuche geäußert. „Wenn etwas feststeht, würden wir es verkünden. So wie in der Vergangenheit auch“, sagt Rosen gegenüber Sky.

Klar ist, dass es nicht nur den einen Kandidaten gibt. Man setzt sich mit mehreren auseinander. Es sind aber auch nicht mehr zwölf. Vielleicht wird es ja auch einer, den bisher überhaupt niemand auf dem Schirm hat“, schmunzelt der 39-Jährige. 

Angesprochen auf Marco Rose von RB Salzburg sagt der TSG-Manager: „Es gibt Trainer-Kandidaten, die aufgrund ihrer Arbeit im In- oder Ausland zwangsläufig auf jeder Liste stehen, wenn bei einem Bundesligisten ein Job frei wird.

Spielbericht: Hoffenheim gewinnt gegen Hannover 96

Erstmals seit November hat die TSG Hoffenheim mal wieder ein Heimspiel gewonnen. Hannover 96 präsentiert sich in Sinsheim hingegen in einer desolaten Verfassung. Am Ende ist der 3:0-Sieg der Kraichgauer nie gefährdet.

Hoffenheim ist von Beginn an hellwach und legt los wie die Feuerwehr. Nach einer Ecke der Gäste spielt Andrej Kramaric einen langen Ball, Hannovers Julian Korb unterläuft ein kapitaler Fehler, den Joelinton (5.) eiskalt ausnutzt und zur frühen Führung trifft. Ishak Belfodil (14.) erhöht nach einem Freistoß von Kerem Demirbay auf 2:0!

Fotos vom TSG-Heimsieg gegen Hannover 96

Die Hannoveraner kommen lediglich einmal gefährlicher vor das TSG-Tor, doch Kevin Wimmer verpasst nach einer Ecke knapp. Insgesamt bleibt festzuhalten, dass 96 der Spielfreude der Kraichgauer kaum etwas entgegenzusetzen hat. Das teilweise desolate Abwehr-Verhalten der Doll-Elf passt dazu ins Bild.

TSG lässt zahlreiche Chancen liegen - Demirbay macht alles klar

Nach dem Seitenwechsel erhöhen die Hausherren sogar nochmal den Druck und erspielen sich gegen die verunsicherten Gäste zahlreiche gute Möglichkeiten - einziges Manko: die stark ausbaufähige Chancenverwertung. Hannover kann sich bei Keeper Michael Esser bedanken, dass es nur 2:0 steht.

Die Entscheidung fällt zehn Minuten vor dem Ende: Kerem Demirbay krönt seine gute Leistung und trifft flach zum 3:0-Endstand.

TSG 1899 Hoffenheim – Hannover 96 3:0 (2:0)

Anstoß

Samstag, 16. Februar, um 15:30 Uhr in der PreZero Arena Sinsheim

TSG 1899 Hoffenheim

Baumann - Adams , Vogt (C), Posch - Kaderabek , N. Schulz - Demirbay , Amiri - Belfodil (85. Otto), Joelinton (74. Bittencourt), Kramaric (79. Szalai)

Hannover 96

Esser - Felipe , Anton (C), Wimmer - Korb , Ostrzolek - Walace (67. Schwegler), Bakalorz (46. Asano) - N. Müller , Haraguchi - Jonathas (67. Wood)

Tore

1:0 Joelinton (5.), 2:0 Belfodil (14.), 3:0 Demirbay (80.)

Schiedsrichter

Daniel Siebert (Berlin)

Hoffenheim gewinnt gegen Hannover - der Live-Ticker zum Nachlesen

Aktualisieren

Schluss in Sinsheim! Die TSG gewinnt gegen Hannover 96 hochverdient mit 3:0.

90. Minute: Es gibt noch zwei Minuten Nachspielzeit.

85. Minute: Belfodil holt sich seinen verdienten Applaus ab, neu dabei ist nun Debütant David Otto.

84. Minute: Demirbay trifft den Pfosten! Hoffenheim MUSS hier deutlich höher führen.

80. Minute: Da ist die Entscheidung! Demirbay krönt seine starke Leistung und trifft aus zentraler Position flach ins Tor - 3:0.

79. Minute: Wechsel bei der TSG: Szalai ersetzt Kramaric.

78. Minute: Kein Elfmeter. Weiter geht's.

78. Minute: Es gibt den Videobweis, da Felipe bei dem Freistoß von Belfodil zu Fall gebracht worden ist.

77. Minute: Freistoß Haraguchi - am Tor vorbei.

75. Minute: Kramaric hat zu viel Platz und sucht den Abschluss - Esser wehrt ab.

74. Minute: Nagelsmann nimmt einen Wechsel vor: Bittencourt kommt für Joelinton.

70. Minute: 23.400 Zuschauer sind in der PreZero-Arena.

69. Minute: Baumann hat nach einer Ecke Probleme, den Ball zu fangen, die TSG-Abwehr kann aber klären.

67. Minute: Doppelwechsel bei Hannover: Walace und Jonathas müssen vom Platz, der Ex-Hoffenheimer Schwegler und Wood sind neu dabei. Damit kann Doll nicht mehr wechseln.

67. Minute: Eine Ecke von Demirbay kommt gut, Kramaric steht völlig frei, köpft jedoch vorbei.

65. Minute: Da ist er, der erste Torschuss der Gäste in Halbzeit zwei! Ostrzolek prüft Baumann, der mit dem Schuss aber keine Probleme hat.

61. Minute: Walace sieht die erste Gelbe Karte der Partie.

60. Minute: Die Hannoveraner können sich bei ihrem Torhüter bedanken, dass es hier nur 0:2 steht.

57. Minute: Unfassbar! Erst verpasst Schulz alleine vor Esser, dann schießt Joelinton den Ball über das Tor. Es könnte hier schon längst 5:0 stehen.

55. Minute: Immer wieder Hoffenheim! Schulz prüft Esser, der den Ball an die Latte abwehrt, Amiris Nachschuss wird dann im letzten Moment geblockt.

54. Minute: Kramaric wird von Wimmer im Strafraum zu Fall gebracht - Schiedsrichter Siebert lässt aber weiterspielen.

53. Minute: Hannover findet hier überhaupt nicht mehr statt. Das dritte Tor ist gefühlt nur noch eine Frage der Zeit.

49. Minute: Riesenchance für Hoffe! Klasse Flanke von Kaderabek auf Belfodil, dessen Kopfball von Esser entschärft wird.

48. Minute: Die TSG macht da weiter, wo sie im ersten Durchgang aufgehört hat. Die Gäste-Abwehr hat weiter mit großen Problemen zu kämpfen.

47. Minute: Ballverlust von Asano, Amiri leitet weiter in den Strafraum, wo Joelinton den Ball aber nicht richtig platzieren kann. 

46. Minute: Halbzeit zwei läuft - 96 hat einmal gewechselt: Asano kommt für Bakalorz. 

TSG 1899 Hoffenheim gegen Hannover 96: 2:0 nach der 1. Halbzeit

Pause in Sinsheim! Die TSG Hoffenheim führt gegen Hannover 96 hochverdient mit 2:0. Joelinton (5.) und Belfodil (14.) haben in der Anfangsphase getroffen. In der Folge haben die Kraichgauer alles unter Kontrolle. Demirbay hätte in der 41. Minute fast auf 3:0 erhöht, der Mittelfeldspieler trifft aber nur die Latte. Wir melden uns gleich mit der zweiten Halbzeit wieder.

45. Minute: Es wird drei Minuten nachgespielt. 

41. Minute: Boom! Wieder verliert 96 leichtfertig den Ball, Demirbay zieht mit viel Wucht ab - der Ball knallt an die Latte.

40. Minute: Die kurze Drangphase der Niedersachsen ist inzwischen auch schon wieder verpufft.

36. Minute: Ähnliche Freistoßposition wie beim 2:0, doch diesmal landet Demirbays Flanke bei Esser.

33. Minute: Hannover wird in den letzten Minuten etwas mutiger im Spiel nach vorne.

28. Minute: Auf der anderen Seite probiert es Joelinton kurz vor der Strafraumgrenze, doch der Brasilianer verzieht diesmal deutlich.

26. Minute: Wimmer kommt nach einer Ecke von Müller frei zum Schuss, der 96-Verteidiger kann den Ball jedoch nicht aufs Tor bringen. Beste Chance bisher für die Gäste!

22. Minute: Da hat nicht viel gefehlt! Belfodil kann sich den Ball nach Zuspiel von Joelinton zurecht legen und zieht ab, das Leder geht links am Tor vorbei.

19. Minute: Hoffenheim macht weiter Druck und stört die überforderten Gäste sehr früh.

17. Minute: Nach fast drei Minuten steht fest: Der Treffer zählt, Hoffenheim führt mit 2:0 gegen Hannover 96.

14. Minute: Es wird der Videobeweis bemüht.

14. Minute: TOOOOR FÜR DIE TSG, 2:0! Läuft bei Hoffe! Demirbay tritt einen Freistoß punktgenau in den Strafraum, Belfodil lenkt den Ball mit der Schulter weiter und Esser ist geschlagen.

12. Minute: Kramaric tanzt Bakalorz aus und versucht es direkt, Esser fängt die Kugel ohne Probleme.

10. Minute: Die Abwehr der Gäste steht völlig neben sich. Anton mit dem nächsten groben Fehlpass, den die Hoffenheimer diesmal allerdings nicht ausnutzen können.

7. Minute: Nächste Ecke für Hannover: Walace köpft knapp drüber.

5. Minute: So schnell kann es gehen! Die Gäste hatten vor dem Führungstor eine Ecke, die allerdings direkt bei der TSG gelandet ist. Kramaric hat dann den Konter eingeleitet, den letztlich Joelinton nach einem Fehler von Korb vollendet.

5. Minute: TOOOOOR FÜR DIE TSG!!! Joelinton nutzt einen kapitalen Fehler von Korb aus und verlädt Esser - 1:0.

2. Minute: Erste Ecke für die TSG: Demirbays Hereingabe landet aber direkt bei 96-Keeper Esser.

2. Minute: Einige der mitgereisten Hannover Fans beleidigen TSG-Mäzen Dietmar Hopp, die TSG-Anhänger quittieren die Sprechchöre mit Pfiffen.

1. Minute: Schiedsrichter Daniel Siebert aus Berlin pfeift die Partie in Sinsheim an. Hannover hat Anstoß, die TSG spielt im ersten Durchgang von rechts nach links.

Die Teams kommen aufs Feld - es kann losgehen!

Hoffenheim-Stürmer Andrej Kramaric wird vor Hannover-Spiel geehrt

Vor der Partie wird Andrej Kramaric geehrt. Der Kroate hat gegen Borussia Dortmund sein 100. Bundesliga-Spiel absolviert. Mal schauen, wie das 101. läuft.

Heimspiel gegen Hannover 96: Die Aufstellung der TSG 1899 Hoffenheim

Druckfrisch! Auf diese Startelf setzt Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann:

Insgesamt gibt es bei der TSG vier Veränderungen: Adams, Vogt, Amiri und Belfodil beginnen für Bicakcic, Hübner (beide verletzt), Grillitsch (gesperrt) und Bittencourt (Bank). Zudem ist der junge Österreicher Christoph Baumgartner (19) erstmals im Profi-Kader.

Vorbericht: TSG Hoffenheim muss gegen Hannover 96 auf Trio verzichten

Die furiose Aufholjagd in Dortmund hat der TSG 1899 Hoffenheim Aufwind gegeben. Auch wenn es letztlich nur ein Punkt gewesen ist, ist das 3:3 nach 0:3-Rückstand ein gefühlter Sieg gewesen. Gegen den Abstiegskandidaten Hannover 96 ist die zuletzt heimschwache TSG Favorit, hat jedoch mit personellen Problemen zu kämpfen. Neben Benjamin Hübner fallen auch Ermin Bicakcic und der gesperrte Florian Grillitsch aus. Positiv: Die zuletzt angeschlagenen Joelinton, Kevin Vogt und Dennis Geiger werden wohl ins Aufgebot zurückkehren. 

Wir wissen nicht ganz genau, was auf uns zukommt. Aber es ist mir ziemlich egal, wer als Trainer da ist“, sagt Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann über die Niedersachsen, die seit Ende Januar vom ehemaligen HSV- und BVB-Coach Thomas Doll trainiert werden.

Das Hinspiel in Hannover hat die TSG Hoffenheim am 5. Spieltag mit 3:1 gewonnen. Insgesamt sind sich die beiden Teams in 19 Bundesliga-Spielen begegnet. Zwölf davon haben die Kraichgauer gewonnen, fünf Mal sind die Niedersachsen als Sieger vom Platz gegangen und zwei Partien endeten unentschieden.

TSG 1899 Hoffenheim gegen Hannover 96 heute live im TV und Live-Stream

  • Das Heimspiel der Hoffenheimer gegen Hannover wird nicht im Free-TV übertragen. Lediglich der Pay-TV-Sender Sky wird die Partie zeigen
  • Das Einzelspiel läuft auf Sky Sport Bundesliga 4 und Sky Sport Bundesliga 4 HD. Zudem kannst Du die Partie auch in der Konferenz verfolgen. Diese findest Du auf Sky Sport Bundesliga 1 und Sky Sport Bundesliga 1 HD.
  • Zudem können Sky-Kunden die Partie über die App „Sky Go“ verfolgen.
  • Alle Infos zur TSG findest Du auf unserer Hoffenheim-Übersichtsseite und auf unserer Facebook-Seite „Meine TSG Hoffenheim“.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Bundesliga-Partie TSG 1899 Hoffenheim gegen Hannover 96 (Samstag, 16. Februar/15:30 Uhr).

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare