Ginter trifft in der 90.

Irrer Schlagabtausch! Hoffe verschenkt Sieg gegen Gladbach

+
Borussia Mönchengladbach - 1899 Hoffenheim

Mönchengladbach – Die TSG Hoffenheim sieht im Auswärtsspiel gegen Borussia Mönchengladbach schon wie der sichere Sieger aus und muss sich am Ende doch mit einem Punkt begnügen.

Typisch TSG! Kurz vor dem Ende kassieren die Kraichgauer bei Borussia Mönchengladbach den 3:3-Ausgleich und verpassen somit den dritten Sieg in Folge (>>> Der Ticker zum Nachlesen).

Gegenüber dem Heimsieg gegen Wolfsburg nimmt Hoffe-Coach Julian Nagelsmann zwei Veränderungen vor. Kapitän Eugen Polanski steht an seinem 32. Geburtstag ebenso in der Startelf wie Nadiem Amiri. 

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine TSG Hoffenheim“ und verpasse keine Nachricht über die TSG

Hoffenheim hat zunächst die Kontrolle über die Partie und geht in der 13. Minute nicht unverdient in Führung. Nach einer perfekt getretenen Ecke macht Verteidiger Benjamin Hübner per Kopf das 1:0 für die Gäste. Zwar hat Andrej Kramaric (28.) in der Folge die große Chance zu erhöhen, doch Gladbach wird mit jeder Minute besser.

Drmic gleicht aus, Kramaric trifft vom Punkt

Patrick Herrmann (15.) und Oscar Wendt (25.) kriegen die Kugel aus jeweils guter Positionen nicht ins Tor, der für den verletzten Raul Bobadilla eingewechselte Josip Drmic (34.) macht es besser. Nach einem klasse Zuspiel von Mickaël Cuisance kommt Oliver Baummann raus, kann den Ball aber nicht kontrollieren, sodass Drmic das 1:1 macht. Schiedsrichter Martin Petersen bemüht wegen eines vermeintlichen Handspiels den Videobeweis, gibt letztlich aber den Treffer.

Zu Beginn der zweiten Hälfte ist die Partie etwas zerfahren, praktisch aus dem Nichts gibt es dann Elfmeter für die TSG! Nach einem langen Ball bringt der Ex-Hoffenheimer Jonas Hofmann Serge Gnabry etwas ungestüm zu Fall. Kramaric (58.) behält vom Punkt die Nerven und bringt Hoffe wieder in Führung

Hoffe und die letzte Minute

Und dann geht es Schlag auf Schlag! Erst kann Gladbachs Kapitän Lars Stindl (72.) ausgleichen und praktisch im Gegenzug erobert Mark Uth den Ball, marschiert durch das Mittelfeld und spielt zu Florian Grillitsch, der ganz cool zum 3:2 für die TSG trifft

Auch in der Schlussphase geht es turbulent zu. Nico Schulz (82.) knallt den Ball an die Latte, Stindl (89.) zirkelt den Ball knapp drüber. In der letzten Minute klingelt es dann doch noch ein weiteres Mal im Hoffenheimer Kasten. Matthias Ginter wird nach einer Ecke sträflich alleine gelassen und drückt den Ball zum 3:3-Endstand über die Linie.

Nach der Länderspielpause empfängt die TSG Hoffenheim den 1. FC Köln (31. März/15:30 Uhr). 

Borussia Mönchengladbach - TSG 1899 Hoffenheim 3:3 (1:1)

Borussia Mönchengladbach: Sommer - Jantschke , Ginter , Elvedi , Wendt (81. Johnson) - Cuisance , Hofmann - T. Hazard , Herrmann (70. Raffael) - Stindl - Bobadilla (21. Drmic)

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Akpoguma , Vogt , B. Hübner - Kaderabek , N. Schulz - Polanski (53. Uth) - Amiri (81. Nordtveit), Grillitsch - Gnabry (74. Szalai), Kramaric

Tore: 0:1 Hübner (13.), 1:1 Drmic (33.), 1:2 Kramaric (58.,FE.), 2:2 Stindl (72.), 2:3 Grillitsch (73.), 3:3 Ginter (90.)

Schiedsrichter: Martin Petersen (Stuttgart)

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare