1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

BVB, England oder Hoffenheim? Das ist der Stand im Poker um David Raum

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

David Raum von der TSG Hoffenheim ist momentan einer der begehrtesten Spieler auf dem Transfermarkt. Neben dem BVB sollen auch Klubs aus England an ihm dran sein:

Update vom 15. Juli: Die Wechselgerüchte um Hoffenheim-Star David Raum reißen nicht ab. Weiterhin sollen neben Borussia Dortmund auch englische Klubs an dem Nationalspieler dran sein. Der kicker berichtet, dass vor allem Newcastle United und West Ham United ein Auge auf Raum geworfen haben sollen.

NameDavid Raum
Geboren22. April 1998 (Alter 24 Jahre)
GeburtsortNürnberg
PositionLinksverteidiger

TSG Hoffenheim: David Raum könnte wohl für 40 Millionen Euro wechseln

Ob der 24-Jährige einen der genannten Klubs auswählt, dürfte aber fraglich sein. Sollte David Raum aber wechseln, könnte ein Transfer bis zu 40 Millionen Euro in die Kasse der TSG Hoffenheim spülen. Der Marktwert des Linksverteidigers beträgt aktuell 20 Millionen Euro (laut transfermarkt.de). 2021 ist Raum ablösefrei von Greuther Fürth zur TSG gewechselt. Inzwischen soll auch der FC Bayern München an David Raum dran sein.

BVB, England oder Hoffenheim? Das ist der Stand im Transfer-Poker um Raum

Update vom 6. Juli: Inzwischen ist David Raum aus seinem Urlaub zurück und ist bei der TSG Hoffenheim wieder ins Training eingestiegen. Ob der Nationalspieler auch in der kommenden Saison im Kraichgau spielt, ist angesichts der vielen Spekulationen weiterhin offen.

BVB hat Interesse an David Raum – kommt der Transfer zustande?

Neben Interessenten aus England soll auch Borussia Dortmund mit einer Verpflichtung Raums liebäugeln. Laut Informationen von „Sport1“ hat der BVB ein Gespräch mit Linksverteidiger Raphael Guerreiro geführt. Der Portugiese könnte bei einem Wechsel rund 20 Millionen Euro in die Kassen der Dortmunder spülen. Diese könnten dann wiederum in einen möglichen Transfer von David Raum investiert werden. Dem Bericht zufolge hegt Guerreiro aktuell allerdings keine Ambitionen, den BVB vorzeitig zu verlassen. Unabhängig davon: Die Personalie David Raum bleibt eine der spannendsten des Transfer-Sommers.

David Raum: Hoffenheim-Star im Fokus anderer Klubs

Erstmeldung vom 27. Juni: Die TSG Hoffenheim ist am Sonntag (26. Juni) in die Vorbereitung auf die neue Saison eingestiegen. Nationalspieler David Raum befindet sich zwar aktuell noch im Urlaub, dennoch ist der 24-Jährige aktuell eines der größten Themen bei den Fans der TSG Hoffenheim. Bereits seit Wochen wird darüber spekuliert, ob Raum die TSG Hoffenheim im Sommer verlässt.

David Raum: Borussia Dortmund will Hoffenheim-Star verpflichten

Der Senkrechtstarter der vergangenen Spielzeit besitzt im Kraichgau eigentlich noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2026, doch seine starke Premieren-Saison hat Begehrlichkeiten bei anderen Top-Klubs geweckt – zumal Raum auch unter Bundestrainer Hansi Flick in der Nationalmannschaft auf sich aufmerksam gemacht hat.

Einer der größte Interessenten soll Borussia Dortmund sein. David Raum wird bereits seit längerer Zeit mit dem BVB in Verbindung gebracht – wie auch ruhr24.de berichtet. Der gebürtige Nürnberger ist erst im Sommer 2021 von Greuther Fürth nach Hoffenheim gewechselt und hat sich bei der TSG auf Anhieb einen Stammplatz erkämpft.

David Raum: Platzt der BVB-Wechsel? England-Klubs haben Nationalspieler auf dem Zettel

Laut „Sport1“-Informationen könnte der Transfer von Raum zum BVB allerdings platzen. Der Grund: Mehrere finanzstarke Premier-League-Klubs wie Manchester United, Newcastle United und West Ham United sollen sich mit einer Verpflichtung des Hoffenheim-Stars beschäftigen. Auch Meister Manchester City soll Raum angeblich auf dem Zettel haben.

Dem Bericht zufolge greift Raums Ausstiegsklausel erst im Sommer 2023. Sollte der Linksverteidiger bereits in diesem Jahr wechseln wollen, würde wohl eine Summe zwischen 35 und 40 Millionen Euro fällig werden. Der Marktwert von David Raum beträgt laut „transfermarkt.de“ 20 Millionen Euro.

TSG Hoffenheim geht mit Raum-Gerüchten entspannt um

Und wie geht die TSG Hoffenheim mit den Gerüchten um David Raum um? Ganz entspannt. Schließlich sind die Kraichgauer aufgrund der vertraglichen Lage in einer guten Verhandlungsposition.

„Wir würden David natürlich gern behalten. Am Ende des Tages kommt es auf den Markt an. Die Gelassenheit, die wir im Umgang mit solchen Themen haben, zeichnet uns aber aus. Egal, wie die Entscheidung ausfallen wird, wir sind gut aufgestellt, werden einen starken Kader haben. In den fast 15 Jahren Bundesliga haben wir schon einige große Spieler gehabt“, sagt Alexander Rosen, Direktor Profifußball der TSG Hoffenheim.

Transfer-Gerüchte um David Raum: Wann fällt die Entscheidung?

Der neue Hoffenheim-Trainer André Breitenreiter würde gerne mit Raum zusammenarbeiten. „Es ist kein Geheimnis, dass ich ihn lieber bei mir habe“, sagt Breitenreiter am Freitag bei seiner offiziellen Vorstellung als Trainer der TSG Hoffenheim. Klar ist aber: Sollte die Ablösesumme stimmen, wird es für die TSG schwierig, Raum zu halten. Schließlich spielen die Hoffenheimer in der kommenden Saison nicht international.

Sollte Raum letztlich tatsächlich doch zu Borussia Dortmund wechseln, wäre er nicht der erste TSG-Linksverteidiger, den es zum BVB zieht. Sowohl Jeremy Toljan, der inzwischen in Italien spielt, als auch Nico Schulz haben sich in Dortmund allerdings nicht durchsetzen können. Mal schauen, wie sich David Raum letztlich entscheiden wird. (nwo)

Auch interessant

Kommentare