Nach Fan-Anfeindungen

Dietmar Hopp stichelt gegen BVB - brisante Aussage über Kommerz

Hoffenheim – Bereits seit vielen Jahren üben die Fans von Borussia Dortmund Kritik an Hoffenheim und Mäzen Dietmar Hopp. Dieser wehrt sich nun mit einer klaren Ansage:

  • Dietmar Hopp*: Hoffenheim-Mäzen wehrt sich gegen Kommerz-Vorwurf.
  • Hopp-Spitze gegen BVB: „Das ist Kommerz pur“.
  • Dietmar Hopp wird seit vielen Jahren von BVB-Fans angefeindet.

Bereits seit dem Bundesliga-Aufstieg 2008 wird die TSG Hoffenheim und vor allem ihr Mäzen Dietmar Hopp immer wieder von gegnerischen Fans angefeindet. Trauriger Höhepunkt ist Ende Februar 2020 die Partie gegen den FC Bayern München, die aufgrund Bayern-Fans und deren Anfeindungen gegen Hopp* zweimal unterbrochen werden musste - wie auch HEIDELBERG24* berichtete. Am brisantesten ist der Konflikt mit den Fans von Borussia Dortmund*, die nach wiederholten Beleidigungen und Bannern gegen Dietmar Hopp vom DFB zu einer Strafe verdonnert worden sind.

NameDietmar Hopp
Geboren26. April 1940 (Alter 80 Jahre)
GeburtstortHeidelberg
KinderDaniel Hopp, Oliver Hopp
GeschwisterRuediger Hopp, Karola Hopp

Dietmar Hopp schießt gegen BVB: „Kommerz pur“

Wir bei der TSG sind ein Klub, der nicht Kommerz-Verein genannt werden darf. Schauen wir mal auf Borussia Dortmund, das ist inzwischen Kommerz pur. Oder richten wir den Blick nach Berlin, da sind viele Millionen im Umlauf. Ich freue mich für die Entwicklung bei der Hertha, aber ich kann nicht verstehen, dass ich auch von deren Fans attackiert werde", wehrt sich Hopp nun im Interview mit Sport1 gegen die Kritik, die TSG sei ein Kommerzverein. Auch Ruhr24.de* berichtet über die brisante Aussage von Dietmar Hopp.

Dietmar Hopp ist in den vergangenen Jahren mehrmals von BVB-Fans angefeindet worden. (Fotomontage)

Der Endspurt der Bundesliga-Saison ist wegen der Corona-Krise ohne Fans in den Stadien durchgeführt worden. Dass dies auch Auswirkungen auf die Anfeindungen hat, glaubt der 80-Jährige nicht. „Ich glaube nicht, dass über die Ereignisse mit dem Fan-Hass genug Gras gewachsen ist, das ist in zwölf Jahren nicht passiert und wird in den nächsten Jahren leider auch nicht so sein“, so der Mäzen der TSG Hoffenheim.

Dietmar Hopp: Firma Curevac entwickelt Impfstoff gegen Corona

Die Geisterspiele sind für Hopp keine Dauerlösung: „Es gehören nun mal die Zuschauer und die Stimmung zu diesem schönen und emotionalen Sport dazu. Sonst könnte man ja auch auf einer Wiese spielen.“ Neben seiner Tätigkeit in Hoffenheim ist Hopp auch Hauptinvestor der Firma Curevac*, die an einem Impfstoff gegen das Coronavirus arbeitet.

Der Stand beim Impfstoff ist nach wie vor positiv. Und ich bin zuversichtlich, dass im Januar beziehungsweise Februar schon breitflächig geimpft werden kann mit dem, was meine Firma Curevac liefert", macht Hopp Hoffnung.

Der SAP-Mitbegründer hat am 26. April seinen 80. Geburtstag gefeiert*. Kurz zuvor sorgt er mit einem Auftritt im ZDF-Sportstudio für Wirbel*. (nwo) *HEIDELBERG24 und Ruhr24 sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

 

Rubriklistenbild: © Uwe Anspach/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare