1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

Roter Stern Belgrad gegen TSG Hoffenheim im Stream

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Europa League: Roter Stern Belgrad - TSG Hoffenheim
Europa League: Roter Stern Belgrad - TSG Hoffenheim © Marko Drobnjakovic/dpa

Belgrad - Die TSG Hoffenheim gastiert heute in der Europa League bei Roter Stern Belgrad. Hier gibt es alle Infos zur Übertragung im TV und online im Stream:

Während die TSG Hoffenheim in der Bundesliga seit dem zweiten Spieltag auf einen Sieg wartet, läuft es in der Europa League blendend. Die Kraichgauer haben die ersten vier Gruppenspiele gewonnen und sind nach dem Sieg in Liberec bereits für das Sechzehntelfinale der Europa League qualifiziert. Am Donnerstag (3. Dezember/18:55 Uhr) ist die TSG Hoffenheim zu Gast beim Tabellenzweiten Roter Stern Belgrad. Ein Remis würde der TSG bereits reichen, um den Gruppensieg perfekt zu machen. Die Partie wird nicht im Free-TV zu sehen sein.

WettbewerbEuropa League - 5. Spieltag (Gruppenphase)
PartieRoter Stern Belgrad - TSG Hoffenheim
Datum und UhrzeitDonnerstag, 3. Dezember um 18:55 Uhr
Live-ÜbertragungDAZN

Europa League: Roter Stern Belgrad gegen TSG Hoffenheim live im Free-TV?

Der RTL-Sender Nitro zeigt pro Europa-League-Spieltag eine Begegnung mit deutscher Beteiligung live im Free-TV. Am kommenden Donnerstag wird die Partie Nizza gegen Bayer 04 Leverkusen (Anstoß um 21 Uhr) übertragen.

Das Spiel der TSG Hoffenheim bei Roter Stern Belgrad ist indes ausschließlich auf DAZN zu sehen. Der kostenpflichtige Sport-Streamingdienst startet mit seiner Übertragung kurz vor dem Anpfiff, der um 18:55 Uhr in Belgrad erfolgt.

Europa League: Roter Stern Belgrad gegen TSG Hoffenheim live im Stream

Kommentator der Hoffenheim-Partie ist Lukas Schönmüller, als Experte ist Sebastian Kneißl dabei. Die DAZN-App ist für Smart-TVs, aber auch für Smartphones und Tablets (iOS/Android) verfügbar.

Das Hinspiel in Sinsheim hat die TSG durch die Tore von Christoph Baumgartner und Munas Dabbur mit 2:0 für sich entschieden. In der Bundesliga hat es für die Elf von Trainer Sebastian Hoeneß zuletzt nur zu einem 1:1 gegen Mainz 05 gereicht. (nwo)

Auch interessant

Kommentare