2:1 gegen Hertha BSC

TSG feiert versöhnlichen Abschluss

1 von 17
Toller Abschluss! Am letzten Spieltag schlägt die TSG Hoffenheim Hertha BSC mit 2:1.
2 von 17
Toller Abschluss! Am letzten Spieltag schlägt die TSG Hoffenheim Hertha BSC mit 2:1.
3 von 17
Toller Abschluss! Am letzten Spieltag schlägt die TSG Hoffenheim Hertha BSC mit 2:1.
4 von 17
Toller Abschluss! Am letzten Spieltag schlägt die TSG Hoffenheim Hertha BSC mit 2:1.
5 von 17
Toller Abschluss! Am letzten Spieltag schlägt die TSG Hoffenheim Hertha BSC mit 2:1.
6 von 17
Toller Abschluss! Am letzten Spieltag schlägt die TSG Hoffenheim Hertha BSC mit 2:1.
7 von 17
Toller Abschluss! Am letzten Spieltag schlägt die TSG Hoffenheim Hertha BSC mit 2:1.
8 von 17
Toller Abschluss! Am letzten Spieltag schlägt die TSG Hoffenheim Hertha BSC mit 2:1.

Sinsheim - Nach drei Spielen ohne Sieg gewinnt die TSG Hoffenheim am letzten Spieltag gegen Hertha BSC mit 2:1. Eine wegweisende Meldung gibt es für 1899 schon vor dem Spiel.

Die erste gute Nachricht aus TSG-Sicht gibt es bereits vor dem Anpfiff, als die Vertragsverlängerung von Angreifer und 1899-Toptorjäger Kevin Volland bekannt gegeben wird.Hertha BSC beginnt in der ausverkauften WIRSOL Rhein-Neckar Arena zwar forsch, doch in der achten Minute sind es die Gastgeber, die in Führung gehen. Nach einem Pass von Roberto Firmino, der nach überstandener Sperre wieder in der Startaufstellung steht, kann Anthony Modesteden Ball an der linken Strafraumgrenze gut kontrollieren und besorgt in gekonnter Art und Weise die frühe 1:0-Führung für 1899.

Die Gäste sind von dem frühen Rückstand aber keinesfalls geschockt und kommen durch Kalou (13.) und Pekarik (30.) zu guten Chancen. Insgesamt verläuft die Partie im ersten Durchgang ausgeglichen ohne klare Vorteile für eines der beiden Teams.

Firmino rettet den Sieg

In der zweiten Halbzeit reißen die Hoffenheimer das Spiel zunehmend an sich und erhöhen den Druck auf die Herthaner. Das Team von Pal Dardai steht defensiv allerdings kompakt und lässt gegen die TSG nur wenig gefährliche Torchancen zu. 

Nach 70 Minuten wagen sich die Hauptstädter dann mal wieder in die Offensive und werden prompt belohnt. So trifft der eingewechselte Roy Beerens (72.) zum 1:1-Ausgleich.

1899 liefert allerdings gleich die richtige Antwort. Nachdem Hertha-Keeper Thomas Kraft einen Schuss von David Abraham nur abklatschen kann, istRoberto Firmino (80.) handlungsschnell zur Stelle und besorgt nicht nur die TSG-Führung, sondern auch gleich den 2:1-Endstand.

Durch den Sieg beendet die TSG Hoffenheim die Saison 2014/15 auf dem achten Tabellenplatz.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare