4:1

Fotos vom Hoffenheim-Heimsieg gegen Leverkusen

1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen
1 von 17
1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen
2 von 17
1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen
3 von 17
1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen
4 von 17
1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen
5 von 17
1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen
6 von 17
1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen
7 von 17
1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen
8 von 17
1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen

Vor allem aufgrund einer starken zweiten Halbzeit feiert die TSG 1899 Hoffenheim einen verdienten Heimsieg gegen Europapokal-Konkurrent Bayer 04 Leverkusen.

Die TSG Hoffenheim hat sich im Kampf um die Europapokal-Plätze eindrucksvoll zurückgemeldet! Die Kraichgauer gewinnen am Freitagend ihr Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen souverän mit 4:1 (1:1). Großen Anteil an den drei Punkten hat vor allem Stürmer Ishak Belfodil, der zweimal trifft.

Volland trifft gegen Ex-Klub Hoffenheim

Julian Nagelsmann verändert seine Startelf auf drei Positionen: Hübner, Brenet und Bittencourt beginnen für Posch, Bicakcic (Bank) und den gesperrten Schulz. 

Leverkusen findet besser ins Spiel und kommt früh zu ersten Chancen. Hoffenheim wirkt noch etwas unsortiert - geht dann aber mit dem ersten Konter in Führung! Benjamin Hübner leitet mit einem langen Pass ein, Andrej Kramaric spielt quer zu Ishak Belfodil (10.), der flach ins linke Eck trifft.

Die Antwort der Gäste lässt nicht lange auf sich warten. Nach einer schönen Flanke von Julian Brandt steigt der Ex-Hoffenheimer Kevin Volland (17.) zum Kopfball hoch und macht den Ausgleich.

Hoffenheim schlägt Leverkusen: Belfodil trumpft in der 2. Halbzeit auf

Nach einer weiteren Drangphase der Bosz-Elf wird Hoffenheim besser. Zumal Leverkusen bereits früh verletzungsbedingt zweimal wechseln muss. Das vermeintliche 2:1 von Belfodil wird aber nicht gegeben, da der Angreifer im Abseits steht.

Kurz nach der Pause gibt es für die TSG zunächst eine schlechte Nachricht: Joelinton knickt unglücklich um und muss vom Platz. Der eingewechselte Nadiem Amiri ist sofort auf Betriebstemperatur! Nur Sekunden später trifft der U21-Nationalspieler, der sein 100. Bundesliga-Spiel bestreitet, zum 2:1 für die TSG

Im Gegensatz zu vielen anderen Spielen in dieser Saison sind die Gastgeber am Freitagabend effektiv. Belfodil (61.) erhöht mit seinem zweiten Tor auf 3:1, elf Minuten vor dem Ende besorgt Andrej Kramaric den 4:1-Endstand. Der Kroate hat einen Schuss von Belfodil ins Tor gelenkt.

TSG 1899 Hoffenheim – Bayer 04 Leverkusen 4:1 (1:1)

Anstoß

Freitag, 29. März um 20:30 Uhr in der PreZero Arena Sinsheim

TSG 1899 Hoffenheim

Baumann - Kaderabek , Vogt , B. Hübner , Brenet - Grillitsch , Demirbay - Kramaric , Bittencourt (74. Otto) - Joelinton (51. Amiri), Belfodil (87. Bicakcic)

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky - L. Bender (36. Weiser), Tah , S. Bender , Jedvaj - Baumgartlinger - Havertz , Brandt - Bellarabi (26. Aranguiz), Bailey (80. Alario) - Volland

Tore

1:0 Belfodil (10.), 1:1 Volland (17.), 2:1 Amiri (52.), 3:1 Belfodil (61.), 4:1 Kramaric (79.)

Schiedsrichter

Harm Osmers (Hannover)

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare