Fotos: TSG verliert in Freiburg

SC Freiburg - 1899 Hoffenheim
1 von 21
SC Freiburg - 1899 Hoffenheim
SC Freiburg - 1899 Hoffenheim
2 von 21
SC Freiburg - 1899 Hoffenheim
SC Freiburg - 1899 Hoffenheim
3 von 21
SC Freiburg - 1899 Hoffenheim
SC Freiburg - 1899 Hoffenheim
4 von 21
SC Freiburg - 1899 Hoffenheim
SC Freiburg - 1899 Hoffenheim
5 von 21
SC Freiburg - 1899 Hoffenheim
SC Freiburg - 1899 Hoffenheim
6 von 21
SC Freiburg - 1899 Hoffenheim
SC Freiburg - 1899 Hoffenheim
7 von 21
SC Freiburg - 1899 Hoffenheim
SC Freiburg - 1899 Hoffenheim
8 von 21
SC Freiburg - 1899 Hoffenheim

Freiburg – Jetzt hat es die TSG Hoffenheim auch in der Bundesliga erwischt! Trotz einer frühen Führung verlieren die Kraichgauer beim SC Freiburg.

Am siebten Spieltag kassieren die Hoffenheimer ausgerechnet beim SC Freiburg ihre erste Saison-Niederlage (>>> Der Ticker zum Nachlesen)

Bei der TSG gibt es im Vergleich zur Niederlage in der Europa League gleich vier Veränderungen in der Startelf. Hübner, Geiger, Hack und Wagner beginnen für Uth, Polanski, Schulz und Posch. Für den 19-jährigen Pforzheimer Robin Hack ist die Partie im Schwarzwald-Stadion das erste Bundesliga-Spiel überhaupt.

Und der U20-Nationalspieler fügt sich auch gleich perfekt ein. Sandro Wagner schickt den Debütanten, der das Leder trocken im Tor unterbringen kann. Die Freude über die frühe Führung ist aber nur von kurzer Dauer.

Denn die Freiburger sind nach dem Rückstand wie ausgewechselt und machen richtig Dampf - mit Erfolg! Innerhalb von drei Minuten drehen die Gastgeber die Partie. Sowohl beim Tor von Florian Niederlechner (15.) als auch beim 2:1 durch Çağlar Söyüncü (18.) sieht die TSG-Abwehr nicht gut aus.  

Ganz bitter für die TSG: Robin Hack muss kurz vor der Pause nach einem Zusammenprall mit Kevin Vogt ausgewechselt werden.

Stenzel macht alles klar

Nach dem Seitenwechsel beginnen die Kraichgauer zunächst schwungvoll, doch Freiburg übernimmt in der Folge wieder die Kontrolle. Die Partie hat längst nicht mehr das hohe Tempo aus den ersten 45 Minuten. Drei Minuten vor dem Ende fällt die Entscheidung. Pascal Stenzel trifft zum 3:1.

Wagner kann kurz vor dem Ende zwar noch einmal verkürzen, doch letztlich kann die TSG nicht mehr ausgleichen.

Nach der Länderspielpause empfängt die TSG Hoffenheim den FC Augsburg (Samstag, 14. Oktober/15:30 Uhr).

SC Freiburg – TSG 1899 Hoffenheim 3:2 (2:1)

SC Freiburg: Schwolow - Lienhart , Schuster , Söyüncü - Stenzel , Günter - Höfler , Frantz (69. Petersen)- Terrazzino (52. Ravet), Haberer - Niederlechner (84. Kath)

TSG Hoffenheim: Baumann - Nordtveit, Vogt , Hübner - Kaderabek, Zuber (64. Schulz)- Geiger - Rupp (46. Grillitsch), Hack (42. Ochs) - Wagner, Kramaric

Tore: 0:1 Hack (14.), 1:1 Niederlechner (15.), 2:1 Söyüncü (18.), 3:1 Stenzel (87.), 3:2 Wagner (90.)

Schiedsrichter: Daniel Siebert

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare