0:1 

Fotos: TSG Hoffenheim verliert bei Eintracht Frankfurt 

Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
1 von 8
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
2 von 8
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
3 von 8
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
4 von 8
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
5 von 8
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
6 von 8
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
7 von 8
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
8 von 8
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim

Zum Bundesliga-Auftakt kassiert die TSG 1899 Hoffenheim eine knappe Niederlage bei Eintracht Frankfurt. Das Tor des Tages fällt bereits nach 36 Sekunden. Die Fotos zum Spiel: 

Die TSG Hoffenheim startet mit einer Niederlage in die neue Saison. Beim Bundesliga-Debüt von Neu-Trainer Alfred Schreuder verlieren die Kraichgauer mit 0:1 (0:1) bei Eintracht Frankfurt. Ein Blitztor von Martin Hinteregger entscheidet letztlich die Partie. Nach dem Spiel ermittelt die Anti-Doping-Agentur gegen den Torschützen, da dieser während der Partie eine Tablette eingenommen hat.

Mit Sebastian Rudy, Ihlas Bebou und Robert Skov stehen drei Neuzugänge in der Startelf der Hoffenheimer Startelf. Rekordtransfer Diadie Samassekou nimmt zunächst auf der Bank Platz.

Blitzstart nach 36 Sekunden - Frankfurt schockt Hoffenheim in der Anfangsphase

Die Frankfurter machen von Beginn an enorm Druck und gehen bereits nach 36 (!) Sekunden in Führung: Nach einer kurzen Ecke flankt Filip Kostic die Kugel auf Martin Hinteregger (1.), der zu viel Platz hat und per Volley einnetzt. Die Hoffenheimer werden nach einer Viertelstunde durch Lukas Rupp (14.) zum ersten Mal gefährlich, sein Schuss geht knapp am Tor vorbei. 

In der Folge übernehmen die Kraichgauer mehr und mehr die Kontrolle und erspielen sich durch Robert Skov und Steven Zuber gute Gelegenheiten. Kurz vor der Halbzeit wird ein Treffer von Dennis Geiger nach Video-Überprüfung zurückgenommen - es bleibt beim 0:1-Pausenrückstand aus TSG-Sicht.

TSG Hoffenheim verliert bei Eintracht Frankfurt

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ist Frankfurt aktiver und hat durch Daichi Kamada (47.) direkt die Chance zu erhöhen - Oliver Baumann ist aber mit einer tollen Parade zur Stelle. Nach einer guten Stunde wird Hoffenheims Rekordeinkauf Samassekou für Rupp eingewechselt. 

In der Schlussphase erhöht die TSG den Druck und hat durch den eingewechselten Ishak Belfodil (87.) die große Chance zum Ausgleich. Der Stürmer kann eine Kaderabek-Flanke aber nicht verwerten. Letztlich bleibt es bei der 0:1-Auftaktniederlage aus Sicht der TSG Hoffenheim.

mab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare