Trotz schwacher Ergebnisse 

TSG-Manager Rosen weiterhin „überzeugt“ von Alfred Schreuder! 

+
TSG-Manager Alexander Rosen (r.) hat Alfred Schreuder den Rücken gestärkt. 

Trotz des schwachen Bundesligastarts der TSG Hoffenheim hat Manager Alexander Rosen Alfred Schreuder den Rücken gestärkt. Zudem könne er "externe Diskussionen" nicht ausschließen: 

  • Seit diesem Sommer trainiert Alfred Schreuder die TSG Hoffenheim
  • Nach den zuletzt schwachen Ergebnissen steht der Niederländer bereits unter Druck. 
  • TSG-Manager Alexander Rosen hat Schreuder nun den Rücken gestärkt.

Hoffenheims Sportchef Alexander Rosen glaubt trotz des Fehlstarts in der Bundesliga weiter an den mit Trainer Alfred Schreuder eingeschlagenen Weg: „Für uns gibt es nur eins: In Ruhe weiterarbeiten, wenn man komplett davon überzeugt ist. Wir sind überzeugt und darum machen wir das auch", sagt Rosen am Mittwoch gegenüber dem TV-Sender Sky. 

Übrigens: TSG Hoffenheim gastiert beim FC Bayern München live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker

Unter Schreuder haben die Kraichgauer in den ersten sechs Spielen nur fünf Punkte geholt und ligaweit die wenigsten Treffer erzielt. Eine "externe Diskussion" in den Medien könne er aber nicht ausschließen, betont Rosen, „sie liegt nicht in meiner Macht". Der Niederländer war im Sommer als Co-Trainer von Ajax Amsterdam zur TSG gewechselt. Zuletzt hat die Bild-Zeitung über eine bevorstehende Entlassung Schreuders berichtet. 

Alexander Rosen weiterhin "überzeugt" von Hoffenheim-Coach Schreuder

Rosen erinnert auch an die Jahre unter dessen Vorgänger: „Vielleicht erinnern sich die Menschen nicht mehr: Wie groß waren die Diskussionen um Julian Nagelsmann? Da hieß es, er sei entschlüsselt und habe die Mannschaft verloren." Die Ausschläge in der Berichterstattung seien „extrem - nach oben und nach unten". Am kommenden Samstag (5. Oktober) gastiert die TSG Hoffenheim beim FC Bayern München. 

mab mit dpa 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare