Fix! 

Vertrag verlängert: TSG-Manager Rosen unterschreibt bis 2023!

+
Hat allen Grund zur Freude: Der Vertrag von TSG-Sportdirektor Alexander Rosen wurde vorzeitig bis 2023 verlängert.

Sportdirektor Alexander Rosen ist einer der Garanten des Erfolgs bei der TSG Hoffenheim. Das weiß auch die Vereinsführung – und hat den Vertrag mit dem 40-Jährigen vorzeitig verlängert.

Es hatte sich bereits vor mehreren Wochen abgezeichnet, nun steht fest: Der Vertrag mit TSG-Sportdirektor Alexander Rosen (40) wurde vorzeitig bis 2023 verlängert!

Alexander Rosen kennt und verkörpert wie kaum ein anderer die Werte der TSG. Durch eine kluge, mutige und weitsichtige Transferpolitik ist er maßgeblich daran beteiligt, dass der Klub in den vergangenen Jahren eine außergewöhnliche Entwicklung genommen hat“, so Geschäftsführer Dr. Peter Görlich über die Vertragsverlängerung mit Rosen, der seit April 2013 in der Position als Sportdirektor arbeitet und damit für die sportlichen Belange des Bundesligisten verantwortlich zeichnet.

Am kommenden Spieltag empfängt Hoffenheim Werder Bremen. Die Partie findet am Samstag (12. Mai/15:30 Uhr) statt. Alle Infos zur Übertragung im TV und Live-Stream findest Du HIER.

„Längst nicht nur sportliche Heimat“ – Alexander Rosen über vorzeitige Vertragsverlängerung 

Die TSG ist für mich weit mehr als ein Arbeitgeber. Seit nunmehr einem Jahrzehnt darf ich die Geschicke des Klubs in verantwortlichen Positionen mitbestimmen. Längst ist Hoffenheim aber nicht nur zur sportlichen Heimat geworden“, sagt der gebürtige Augsburger Alexander Rosen. „Ich erachte es als hohes Privileg, dass mir so viel Vertrauen entgegengebracht und Freiheit eingeräumt wird. Dies macht es mir leicht, meine Arbeit jeden Tag mit hoher Motivation und einer klaren Zielsetzung anzugehen.

Überblick: Wer kommt, wer geht? Alle Transfer-News zur TSG 1899 Hoffenheim

Alex hat sich bei der TSG zu einem der angesehensten Sportdirektoren in der Bundesliga entwickelt“, stellt Dietmar Hopp fest. Aus der Sicht des TSG-Gesellschafters waren „unter anderem der Zusammenhalt in der TSG-Familie sowie die hervorragenden Perspektiven dafür ausschlaggebend, sich langfristig an die TSG zu binden. Wir freuen uns, dass Alex sein bald zehnjähriges Engagement mit und für die TSG fortsetzt. Wir sind zuversichtlich, mit ihm gemeinsam in der Erfolgsspur zu bleiben“, sagt Hopp.

Zuvor war der 40-Jährige noch mit dem FC Schalke 04 in Verbindung gebracht worden, wo er als möglicher Nachfolger von Christian Heidel gehandelt worden war. Rosen kam 2009 als U23-Spieler zur TSG Hoffenheim und ist seitdem in unterschiedlichen Funktionen tätig – zunächst als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, seit sechs Jahren als Verantwortlicher für den Bereich Profifußball.

Nach Kramaric-Kritik an Nagelsmann: So reagiert die TSG!

Nach dem Unentschieden gegen Borussia Mönchengladbach am 32. Spieltag hat TSG Stürmer Andrej Kramaric scharfe Kritik an Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann für dessen Taktik geübt. Zwischenzeitig hat sich auch der Verein geäußert.

Auch interessant: Kerem Demirbay wechselt offenbar zu Liga-Konkurrent!

PM/rob

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare