Mit viel Mühe

Irrer Pokal-Fight in Würzburg! Hoffenheim nach Elfmeter-Drama in der 2. Runde

+
Die TSG Hoffenheim zieht mit viel Mühe in die 2. Runde ein.

Neue Saison, altes Leid! Wieder einmal verspielt die TSG Hoffenheim eine Führung, am Ende rettet sich 1899 gegen die Würzburger Kickers erst nach dem Elfmeterschießen in die nächste Runde.

Die TSG Hoffenheim steht in der 2. Runde des DFB-Pokals. Die Partie bei Drittligist Würzburger Kickers ist allerdings ein hartes Stück Arbeit - und wird schließlich erst im Elfmeterschießen entschieden. Nach 120 Minuten erkämpft sich der Außenseiter am Samstagabend ein 3:3-Unentschieden, letztlich wird Hoffenheim-Keeper Oliver Baumann zum Held des Abends. Aber der Reihe nach.

Schreuder setzt mit Ihlas Bebou und Sebastian Rudy auf zwei Neuzugänge, zudem dürfen die beiden Rückkehrer Vincenzo Grifo und Steven Zuber von Anfang an ran. Hoffenheim reißt die Kontrolle früh an sich und macht das Spiel. Die Würzburger Kickers tauchen zwar immer mal wieder vor Oliver Baumann auf, doch ernsthaft geprüft wird der Hoffenheim-Keeper nicht.

TSG Hoffenheim geht gegen Würzburger Kickers in Führung

Die TSG wird vor allem über Fernschüsse gefährlich. Würzburgs Torhüter Eric Verstappen kann sich mehrmals auszeichnen, in der 29. Minute ist er aber geschlagen. Nach einer Grifo-Ecke pariert Verstappen zunächst einen Kopfball von Benjamin Hübner, im zweiten Versuch bringt Pavel Kaderabek die Kraichgauer in Führung

Auch nach dem Seitenwechsel scheint für Hoffenheim alles nach Plan zu laufen. Nach einem tollen Pass von Sebastian Rudy erhöht Bebou (54.) eiskalt auf 2:0

Würzburg meldet sich gegen Hoffenheim stark zurück

Würzburg gibt sich noch nicht auf und kämpft sich tatsächlich zurück ins Spiel. Kurz nachdem Luca Pfeiffer (65.) eine Großchance vergibt, kann Fabio Kaufmann (68.) verkürzen

Nur sechs Minuten später gibt es Elfmeter für den Drittligisten! Der eingewechselte Joshua Brenet hat Kaufmann zu Fall gebracht. Albion Vrenezi nimmt das Geschenk dankend an und gleicht vom Elfmeterpunkt aus - 2:2.

Würzburger Kickers gegen TSG Hoffenheim: Pokal-Krimi geht ins Elfmeterschießen

Der TSG fehlt in der Folge die Kreativität in der Offensive, um die Verlängerung abzuwenden. Am Ende haben die Kraichgauer sogar Glück, dass Kaufmann in der Nachspielzeit knapp über das Tor schießt.

In der Verlängerung ist es der eingewechselte Adam Szalai (99.), der die TSG nach einer tollen Kombination mit Bebou erneut in Führung bringt, aber damit ist der Pokal-Abend noch lange nicht vorbei. 

Fotos: Hoffenheim nach Elfmeterschießen weiter

Erst hat Hoffenheim Dusel: Pfeiffer trifft in der 106. Minute gleich zweimal die Latte. Wenig später macht es der Würzburger aber besser und trifft per Kopf zum 3:3 - es geht ins Elfmeterschießen.

In diesem muss Hoffenheim trotz einer zwischenzeitlichen Führung lange zittern, schließlich pariert Oliver Baumann aber zwei Elfmeter und sorgt dafür, dass die TSG in die zweite Runde einzieht. Auf welchen Gegner die Kraichguer in der zweiten Runde treffen, erfährst Du hier.

Am kommenden Sonntag (18. August/15:30 Uhr) gastiert die TSG Hoffenheim bei Eintracht Frankfurt. So kannst Du die Partie im Live-Stream und Live-Ticker verfolgen.

Wenige Tage nach dem Weiterkommen steht die TSG Hoffenheim vor einem neuen Rekord-Transfer. Diadié Samassékou soll für 14 Millionen Euro von Red Bull Salzburg kommen. In der zweiten Pokal-Runde muss die TSG Hoffenheim zum MSV Duisburg (live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker).

DFB-Pokal: Würzburger Kickers – TSG 1899 Hoffenheim 4:5 i.E. (0:1; 2:2; 3:3)

Anstoß

Samstag, 10. August um 18:30 Uhr in der flyeralarm Arena Würzburg

Würzburger Kickers

Verstappen - Hemmerich , Hansen , Kwadwo , Schuppan - Sontheimer , Hägele , Gnaase (65. Widemann), Kaufmann - Baumann (58, Vrenezi), Pfeiffer

TSG 1899 Hoffenheim

Baumann - Posch , Vogt , Hübner - Rudy , Grillitsch (91. Rupp), Kaderabek , Zuber (72. Brenet), Geiger (78. Skov) - Bebou , Grifo (46. Szalai)

Tore

0:1 Kaderabek (29.), 0:2 Bebou (54.), 1:2 Kaufmann (68.), 2:2 Vrenezi (75./FE.), 2:3 Szalai (99.), 3:3 Pfeiffer (114.)

Schiedsrichter

Guido Winkmann (Kerken)

Zuschauer

10.000 (ausverkauft)

Aktualisieren

TSG Hoffenheim gewinnt Elfmeterschießen gegen Würzburger Kickers - der Ticker zum Nachlesen

– Hoffenheim steht in der 2. Runde! Baumann kann den Flachschuss von Hansen festhalten.

– Posch verwandelt - 4:5.

– Widemann schießt in die Mitte und bezwingt Baumann - 4:4.

– Rupp kann die Partie entschieden - und verschießt! Verstappen ahnt die Ecke und pariert - weiter 3:4.

– Vrenezi hält Würzburg im Spiel - 3:4.

– Rudy übernimmt Verantwortung und erhöht für Hoffenheim auf 4:2.

– Baumann hat ihn! Kaufmann scheitert am TSG-Keeper - weiter 2:3.

– Skov lässt ebenfalls nichts anbrennen. Flach ins rechte Eck - 2:3.

– Auch Schuppan ist vom Punkt ganz sicher - 2:2.

– Bebou schickt Verstappen in die falsche Ecke - 1:2. 

– Hägele macht das ganz cool und gleicht aus - 1:1.

– Der erste Schütze tritt an: Szalai schießt flach ins linke Eck - 1:0 für Hoffenheim.

TSG Hoffenheim muss gegen Würzburg ins Elfmeterschießen

120. Minute: Es geht ins Elfmeterschießen!

118. Minute: Zwei Minuten noch bis zum Elfmeterschießen.

115. Minute: Was für ein verrücktes Spiel. Hoffenheim schien nach dem Szalai-Tor wieder auf der Siegesstraße zu sein, inzwischen ist der Ausgleich hochverdient.

Erneuter Ausgleich: Würzburg lässt nicht locker - Hoffenheim muss zittern

114. Minute: 3:3! Nach einer Ecke steigt Pfeiffer am höchsten und besorgt den erneuten Ausgleich. Das ganze Stadion steht Kopf!

114. Minute: Würzburg erspielt sich Chancen im Minutentakt.

111. Minute: Auf der anderen Seite kann Szalai alles klarmachen, schießt jedoch drüber.

111. Minute: Plötzlich spielt hier nur noch Würzburg. Der Außenseiter lässt nicht locker.

109. Minute: Unglaublich! Pfeiffer trifft gleich zweimal die Latte - Riesenglück für Hoffenheim.

108. Minute: Erneut kommt Widemann im Strafraum unbedrängt zum Schuss, Baumann ist aber zur Stelle.

106. Minute: Die zweite Halbzeit der Verlängerung hat begonnen.

TSG Hoffenheim führt nach der 1. Halbzeit der Verlängerung

105. Minute: Die erste Hälfte der Verlängerung ist vorbei: Hoffenheim führt seit der 99. Minute durch das Tor von Szalai mit 3:2.

100. Minute: Kickers-Trainer Michael Schiele hat sich lautstark beim Schiedsrichter beschwert und bekommt hierfür die in dieser Saison neu eingeführte Gelbe Karte für Trainer.

Würzburger Kickers – TSG Hoffenheim: Szalai trifft zum 2:3

99. Minute: TOOOOR FÜR DIE TSG!!! Bebou und Szalai kombinieren sich klasse durch die Abwehrreihe der Kickers, Szalai schließt ab und bringt Hoffenheim in Führung.

97. Minute: Szalai wird von Brenet in Szene gesetzt, der Stoßstürmer vertändelt den Ball aber leichtfertig, sodass die Hausherren die Situation entschärfen können.

95. Minute: Brenet kann nicht richtig klären, Eckball für Würzburg. Diese bringt jedoch nichts ein.

91. Minute: Schreuder hat einen weiteren Wechsel vorgenommen: Rupp kommt für Grillitsch.

91. Minute: Die Verlängerung ist angepfiffen worden. Die TSG spielt im ersten Durchgang von rechts nach links.

TSG Hoffenheim verspielt 2:0-Führung und muss in die Verlängerung

Es geht in die Verlängerung! Wer hätte das nach dem 0:2 von Bebou gedacht? Hoffenheim kassiert innerhalb weniger Minuten zwei Gegentore und muss nun nachsitzen. Wir melden uns gleich wieder!

93. Minute: Kaufmann zieht nochmal ab - knapp drüber!

92. Minute: Hoffenheim hat im Spiel nach vorne keine Ideen, die Abwehr der Würzburger steht richtig gut.

90. Minute: Drei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute: Hansen grätscht Szalai um - nächste Gelbe Karte der Partie. Aus dem daraus resultierenden Freistoß kann Hoffenheim kein Kapital schlagen.

88. Minute: Hoffenheim hält den Ball jetzt in den eigenen Reihen, nach vorne geht aber fast nichts.

86. Minute: Grillitsch holt sich die erste Gelbe Karte der Gäste ab. 

85. Minute: Fünf Minuten sind in der regulären Spielzeit noch zu spielen. Momentan sieht es nach Verlängerung aus.

80. Minute: Das ist jetzt ein richtiger Pokal-Fight, den aber vor allem die Gastgeber angenommen haben.

79. Minute: Hoffenheim bettelt um den Rückstand! Widemann steht völlig frei vor dem Tor, schießt jedoch links am Gehäuse vorbei. 

78. Minute: Nächster Wechsel bei Hoffenheim: Skov ersetzt Geiger.

Nach Elfmeter für Würzburg - Hoffenheim kassiert Ausgleich

75. Minute: Unfassbar, so schnell kann es gehen - 2:2! Der eingewechselte Vrenezi verlädt Baumann und gleicht aus.

74. Minute: Elfmeter für Würzburg! Brenet bringt Kaufmann zu Fall - Winkmann zeigt auf den Punkt.

72. Minute: Schreuder reagiert und nimmt den nächsten Wechsel vor: Brenet kommt für Zuber.

Würzburger Kickers verkürzen gegen TSG Hoffenheim

68. Minute: Kaum sagen wir es, fällt das 1:2! Nach einer Hereingabe von der linken Seite steht Kaufmann goldrichtig und macht den Anschlusstreffer.

67. Minute: Würzburg wird nochmal offensiv. Der Drittligist hat sich noch nicht aufgegeben.

65. Minute: Riesenchance für Würzburg! Pfeiffer schießt die Kugel aus bester Position im Strafraum am Tor vorbei.

63. Minute: Grillitsch mal wieder mit einem Abschluss, ans Außennetz.

59. Minute: Für die Gastgeber wird das jetzt nach dem zweiten Gegentor eine denkbar schwere Aufgabe, aber noch bleibt genug Zeit.

58. Minute: Wechsel bei Würzburg: Vrenezi kommt für Baumann.

57. Minute: Rüdes Einsteigen von Schuppan gegen Bebou - Schiedsrichter Winkmann zeigt Gelb.

Würzburger Kickers - TSG Hoffenheim: Bebou erhöht auf 2:0 für Hoffenheim

54. Minute: 0:2!! Rudy schickt Bebou, der Kwadwo abschüttelt und den Ball ganz cool in die Maschen jagt. Wichtig für die TSG.

49. Minute: Bebou hat auf dem Flügel Platz und Zeit, jedoch misslingt die Hereingabe völlig. Es geht weiter mit Einwurf Würzburg.

46. Minute: Halbzeit zwei läuft! Schreuder hat einmal gewechselt: Szalai kommt für Grifo ins Spiel.

TSG Hoffenheim führt zur Pause in Würzburg

Pause in Würzburg: Die TSG 1899 Hoffenheim führt verdient bei den Würzburger Kickers. Pavel Kaderabek (29.) hat Hoffenheim in der 29. Minute in Führung gebracht. Wir melden uns gleich mit der zweiten Halbzeit wieder.

43. Minute: Die TSG bleibt am Drücker und drängt auf das zweite Tor.

40. Minute: Super Schuss von Zuber, Verstappen zeigt aber seine Klasse und wehrt zur Ecke ab.

35. Minute: Plötzlich taucht Würzburgs Baumann alleine vor dem TSG-Tor auf, doch ein Hoffenheim-Verteidiger ist im letzten Moment zur Stelle und rettet zur Ecke.

33. Minute: Die Führung für die TSG geht nach dem bisherigen Spielverlauf völlig in Ordnung. 

TSG Hoffenheim führt in Würzburg - Kaderabek erster TSG-Torschütze 19/20 

29. Minute: TOOOOR FÜR DIE TSG!! Da ist es passiert. Nach einer Grifo-Ecke kommt Hübner zum Kopfball, Verstappen reagiert zunächst klasse, doch dann drückt Kaderabek das Ding über die Linie. 

27. Minute: Posch, der am Freitag seinen Vertrag verlängert hat, hat mal etwas Platz und sucht aus 25 Metern den Abschluss. Der Ball rauscht letztlich knapp über das Gehäuse. Abstoß.

26. Minute: Hoffenheim hat alles unter Kontrolle, jedoch muss man auch hervorheben, dass das Würzburg defensiv richtig gut macht und nur ganz wenig zulässt. Das könnte eine harte Nuss für Hoffe werden!

19. Minute: Konzentrierter Beginn der Gäste aus dem Kraichgau. 

12. Minute: Nach einer Ecke landet der Ball über Umwege bei Rudy, der einfach mal abzieht, Verstappen kann zunächst nur abklatschen, hat den Ball dann aber im zweiten Versuch sicher.

9. Minute: Den ersten Torschuss der Partie geben die Würzburger Kickers ab. Kaufmann setzt sich gut durch, sein Schuss landet aber direkt bei Hoffenheim-Keeper Baumann, der die Kugel ohne Probleme aufnimmt.

7. Minute: Viel passiert hier in den ersten Minuten noch nicht. Hoffenheim ist bemüht, nach vorne zu spielen, doch die defensiv ausgerichteten Hausherren stehen bisher stabil und unterbinden die Angriffe.

1. Minute: Anpfiff in Würzburg: Die Kickers haben Anstoß, Hoffenheim spielt zunächst von links nach rechts.

 ++ Die Teams kommen aufs Feld. Gleich wird das Pokal-Spiel zwischen Würzburg und Hoffenheim angepfiffen.

Würzburger Kickers – TSG Hoffenheim: Aufstellungen

Die erste Hoffenheim-Aufstellung der Saison ist da! Schreuder setzt mit Rudy und Bebou auf zwei Neuzugänge, zudem dürfen auch die Rückkehrer Grifo und Zuber von Beginn an ran.

Aufstellung Würzburger Kickers: Verstappen - Hemmerich , Hansen , Kwadwo , Schuppan - Sontheimer , Hägele , Gnaase , Kaufmann - Baumann , Pfeiffer

Aufstellung TSG Hoffenheim: Baumann - Posch , Vogt , Hübner - Rudy , Grillitsch , Kaderabek , Zuber , Geiger - Bebou , Grifo

DFB-Pokal: TSG Hoffenheim gastiert bei den Würzburger Kickers

Das Pokalspiel zwischen den Würzburger Kickers und der TSG Hoffenheim ist zugleich das Pflichtspiel-Debüt von Alfred Schreuder als TSG-Trainer. Der 46-Jährige weiß um die Stärken des Drittligisten: „Sie haben viele junge Spieler und werden gegen uns bereit sein.“ 

Deshalb fordert er am Samstag einen „ehrgeizigen und ambitionierten Auftritt“ seiner Mannschaft. Ein Trio wird den Kraichgauern dabei jedoch verletzungsbedingt fehlen. Rund 1.600 Hoffenheim-Anhänger werden in Würzburg erwartet.

DFB-Pokal: Würzburger Kickers gegen TSG 1899 Hoffenheim live im TV

Die Partie Würzburger Kickers gegen TSG Hoffenheim wird nicht im Free-TV übertragen. Lediglich Sky zeigt das Pokalduell sowohl in der Konferenz, als auch im Einzelspiel. Die Übertragung beginnt am Samstag um 18:25 Uhr auf Sky Sport 3 und Sky Sport 3 HD, Kommentator ist Martin Groß. Die Konferenz siehst Du auf Sky Sport 2 und Sky Sport 2 HD.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zum DFB-Pokal-Spiel Würzburger Kickers gegen TSG 1899 Hoffenheim (Samstag, 10. August/18:30 Uhr).

nwo 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare