Bundesliga im Live-Ticker

Ticker: TSG verliert gegen Frankfurt

+
1899 Hoffenheim - Eintracht Frankfurt

Sinsheim – Am siebten Bundesliga-Spieltag empfängt die TSG 1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt. Alle Infos zum Spiel findest Du im HEIDELBERG24-Ticker:

>>> Aktualisieren <<<

TSG 1899 Hoffenheim – Eintracht Frankfurt 1:2 (0:1)

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Akpoguma (66. Joelinton) , Vogt , Posch - Brenet , Schulz - Demirbay , Grillitsch (60. Nelson) - Belfodil , Bittencourt (52. Grifo) - Szalai

Eintracht Frankfurt: Trapp - Russ , Hasebe , Ndicka - da Costa , Fernandes , Kostic (80. Willems) - de Guzman , Allan (46. Gacinovic) - Jovic (69. Haller) , Rebic

Tore: 0:1 Rebic (40.), 0:2 Jovic (46.), 1:2 Nelson (82.) 

Schiedsrichter: Daniel Siebert (Berlin)

Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rot für Rebic (64.)

>>> Der Spielbericht 

Fotos von der TSG-Niederlage gegen Frankfurt 

Schluss in Sinsheim. 

90.+3 Minute: Belfodil erwischt den Ball mit dem Kopf, Trapp lenkt ihn klasse drüber. 

90.+3 Minute: Foul an Joelinton. Noch einmal eine gute Freistoßposition für Hoffenheim. 

90. Minute: Es gibt fünf Minuten obendrauf. 

88. Minute: Noch gut zwei Minuten plus Nachspielzeit. Gelingt den Kraichgauern noch der Ausgleich? 

82. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR! Da ist der Anschluss! Nelson netzt ein, keine Chance für Trapp.

79. Minute: Belfodil versucht es, Trapp kann die Kugel festhalten. 

78. Minute: Es fehlt einfach der entscheidende Pass bei der TSG. 

71. Minute: Hoffenheim riskiert nun natürlich alles. Bislang steht Frankfurt aber noch geordnet hinten drin. 

68. Minute: Distanzschuss von Demirbay - Trapp ist zur Stelle.

66. Minute: Letzter Wechsel bei Hoffenheim: Joelinton kommt für Akpoguma. 

64. Minute: Rebic sieht nach einem taktischen Foul das zweite Mal gelb und muss runter! Die TSG ist eine knappe halbe Stunde nun in Überzahl. 

62. Minute: Riesenchance für Rebic, der sich gegen Vogt im Strafraum durchsetzt - Baumann rettet in letzter Sekunde.

60. Minute: Nelson kommt für Grillitsch. 

57. Minute: Belfodil kommt im Strafraum nicht an Hasebe vorbei, es gibt Abstoß.

52. Minute: Wechsel bei der TSG: Grifo kommt für Bittencourt. 

47. Minute: Unglaublich. 40 Sekunden nach der Pause macht Jovic nach Vorarbeit von Kostic das 2:0. 

46. Minute: Weiter gehts. 

Pause in Sinsheim. Die TSG ist das klar bestimmende Team gewesen und hat zweimal nur die Unterkante der Latte getroffen. Frankfurt ist mit der ersten guten Chance glücklich in Führung gegangen. Wir melden uns zur zweiten Halbzeit zurück. 

45. Minute: Nächste Chance für Rebic - Aussennetz. 

40. Minute: Im Gegenzug fällt das Tor für die Gäste - Jovic schickt Rebic lang, Baumann verschätzt sich beim rauslaufen - 0:1.

39. Minute: Nächste Riesenchance für die TSG, wieder rettet die Unterkante der Latte die Frankfurter nach einem Lupfer von Demirbay.

37. Minute: Gelb für Allan nach Foul an Grillitsch. 

35. Minute: Langer Ball auf Szalai. Der Ungar hat aber Probleme bei der Annahme, Abstoß.

29. Minute: Riesenchance für die TSG! Nach Flanke von Schulz bekommt Bittencourt über Umwege den Ball. Sein Kopfball landet von der Latte auf der Torlinie. Im Gegenzug fällt Rebic im Strafraum - Schiedsrichter Siebert lässt weiterlaufen. 

28. Minute: Guter Versuch von Demirbay aus rund 25 Metern - knapp drüber.

24. Minute: Rebic setzt sich auf links gegen Akpoguma durch, sein Querpass findet jedoch keinen Abnehmer.

22. Minute: Erste gute Chance für die Gäste: Den Schuss von Jozic kann Baumann aber ohne Probleme halten.

18. Minute: Erste Ecke für die TSG, Trapp kann die Kugel fangen. 

17. Minute: Nächster Distanzversuch, diesmal von Bittencourt - deutlich vorbei. 

14. Minute: Gute Schussposition für Schulz, Ndicka klärt vor Trapp.

12. Minute: Bittencourt setzt sich im Mittelfeld gut durch, verpasst dann aber den entscheidenden Pass auf Belfodil.

9. Minute: Gute Flanke von Schulz, Belfodil hat jedoch Probleme bei der Ballannahme. 

7. Minute: Noch ist nicht viel passiert. Beide Teams belauern sich zunächst.

2. Minute: Akpoguma wird direkt am Kopf getroffen und bleibt kurz liegen. Für den Innenverteidiger geht es kurz darauf aber weiter. 

1. Minute: Anpfiff! Die TSG startet von rechts nach links. 

+++ Und das ist die Anfangsformation der Eintracht:

+++ Auf diese Elf setzt Julian Nagelsmann:

Nagelsmann gegen Frankfurt noch unbesiegt

Mit acht Siegen, sieben Unentschieden und nur drei Niederlagen ist die TSG-Bilanz gegen die Eintracht positiv. Die bislang letzte Niederlage gegen die Hessen hat es in der Saison 2014/15 gegeben. Julian Nagelsmann ist als Trainer noch ohne Niederlage gegen Frankfurt.

Von den neuen Spielen in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena haben die Gäste nur eins gewinnen können.

Mit unserer Facebook-Seite „Meine TSG Hoffenheim“ verpasst Du keine Nachricht über die TSG

Vorbericht: TSG erwartet selbstbewusste Frankfurter

Nach der 1:2-Niederlage gegen Manchester City sind die Hoffenheimer bereits am Sonntag (7. Oktober/15:30 Uhr, Wirsol Rhein-Neckar-Arena) wieder in der Bundesliga im Einsatz. Zu Gast in Sinsheim ist Pokalsieger Eintracht Frankfurt, der am Donnerstag einen überzeugenden Heimsieg in der Europa League gegen Lazio Rom eingefahren hat.

Ob der Erfolg für sie ein psychologischer Vorteil sein kann, ist mir egal: Wir wollen das Spiel gewinnen“, sagt TSG-Coach Julian Nagelsmann und fügt mit Blick auf das Duell am Sonntag hinzu: „Das Spiel wird aufgrund der Ausgangslage sehr intensiv werden - Langeweile wird auf jeden Fall nicht aufkommen."

Die Personalsorgen der TSG sind nach wie vor groß. Immerhin: Steven Zuber und Nico Schulz, der erneut für das DFB-Team nominiert worden ist, machen Fortschritte. Ihr Einsatz ist allerdings ebenso fraglich wie der von Kapitän Kevin Vogt.

Havard Nordtveit und Kasim Adams seien wieder ins Training zurückgekehrt. Gegen Manchester hat Nagelsmann auf zehn verletzte Profis müssen, darunter Stammkräfte wie Nadiem Amiri, Benjamin Hübner, Abwehrchef Vogt sowie Toptalent Dennis Geiger. Dass er in dieser Situation Kräfte schonen und größer rotieren kann, hält er für nicht denkbar. „Wenn wir jemanden schonen, müssten wir in Unterzahl spielen - und das will auch keiner“, meint der TSG-Coach bissig.

TSG 1899 Hoffenheim gegen Eintracht Frankfurt live im TV und im Live-Stream

Das Spiel wird vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. Die Vorberichterstattung beginnt um 14:30 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 1 und Sky Sport Bundesliga 1 HD. Zudem bietet Sky über die App „Sky-Go“ online einen Live-Stream an. Das Spiel wird um 15:30 Uhr angepfiffen, Kommentator ist Tom Bayer

Die ersten Free-TV Zusammenfassungen gibt es um 21:45 Uhr in den dritten Programmen der ARD. Der kostenpflichtige Sport-Streamingdienst DAZN wird 40 Minuten nach Abpfiff ein Highlight-Video anbieten.

++++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Bundesliga-Partie TSG 1899 Hoffenheim gegen Eintracht Frankfurt (Sonntag, 7. Oktober/15:30 Uhr).

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare