Rückschlag 

TSG kommt in Gladbach unter die Räder

+
Die TSG Hoffenheim verliert bei Borussia Mönchengladbach.

Mönchengladbach – Tore sind bei der Partie Borussia Mönchengladbach gegen die TSG Hoffenheim fast garantiert. Auch diesmal klingelt es gleich viermal - zum Leidwesen von 1899...

Rückschlag im Abstiegskampf! Nach zuvor fünf Spielen ohne Niederlage kassiert die TSG Hoffenheim am Sonntag eine verdiente Pleite bei Champions-League-Anwärter Borussia Mönchengladbach.

Die Gladbacher erwischen vor heimischer Kulisse einen Auftakt nach Maß! Ein Klärungsversuch von 1899-Vertediiger Jeremy Toljan (7.) landet im eigenen Tor und sorgt für den frühen Rückstand aus Sicht der Gäste. Die ‚Fohlen‘ sind über weite Strecken der ersten Hälfte die bessere Mannschaft und erhöhen kurz vor dem Pausenpfiff auf 2:0. Torschütze ist Mittelfeldmann Mahmoud Dahoud.

Besonders bitter für Hoffenheim: Der Treffer hätte aufgrund einer Abseitsposition und eines Foulspiels nicht zählen dürfen.

Strobl-Patzer führt zur Entscheidung

Nach dem Anschlusstreffer durch Andrej Kramaric (54.) keimt zwar zwischenzeitlich noch einmal Hoffnung für die TSG auf, doch Gladbach kontert die Kraichgauer in der Folge eiskalt aus. Nach einem leichtfertigen Ballverlust des künftigen Gladbachers Tobias Strobl bedient Mahmoud Dahoud André Hahn, der Oliver Baumman keine Chance lässt und den 3:1-Endstand erzielt. 

Fotos: TSG verliert in Gladbach

Unterm Strich kassiert die TSG Hoffenheim, die erst das zweite Mal unter Julian Nagelsmann verloren hat, bei den heimstarken Borussen eine verdiente und im Endeffekt auch zu erwartende Niederlage. 

Da Werder Bremen am Freitag beim Hamburger SV verloren hat, beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz aber weiterhin drei Punkte. In der kommenden Woche (Samstag, 30. April, 15:30 Uhr) empfängt die TSG den FC Ingolstadt. 

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare