1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

Kuriosum bei TSG-Spiel: Linienrichter muss ‚ausgewechselt‘ werden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Linienrichter greift Zuschauer an
Symbolfoto © picture alliance / Uli Deck/dpa

Gelsenkirchen – Kuriose Szene beim Bundesliga-Spiel Schalke gegen Hoffenheim! Warum in der zweiten Halbzeit der Linienrichter ausgewechselt wird.

Das kommt auch nicht oft vor.

In der Veltins-Arena läuft die 50. Spielminute, als Linienrichter Robert Schröder auf dem Boden liegt und behandelt werden muss. Der Assistent von Schiedsrichter Benjamin Brand ist umgeknickt und muss ‚ausgewechselt‘ werden. Schröder wird inzwischen in einem Krankenhaus behandelt.

An der Seitenlinie übernimmt der vierte Offizielle Guido Kleve. Als vierter Offizieller springt Oberliga-Schiedsrichter Stefan Tendyck ein.

Die Partie hat die TSG mit 1:2 verloren (>>> Der Live-Ticker zum Nachlesen).

nwo

Auch interessant

Kommentare