Hoffenheim jubelt

Amiri ballert TSG zum Sieg, Rettung fast perfekt

+
Nadiem Amiri bejubelt den Siegtreffer.

Sinsheim – Das war ein hartes Stück Arbeit! Nachdem die TSG Hoffenheim gegen Ingolstadt hinten gelegen ist, zeigt die Nagelsmann-Elf eine tolle Moral und ist nun fast schon gerettet.

Sechstes Heimspiel, fünfter Sieg! Die unglaubliche Heimserie unter Julian Nagelsmann nimmt auch gegen den FC Ingolstadt kein Ende. Dabei sah es lange Zeit nur nach einem Unentschieden aus...

Uth gleicht aus

Gegenüber der Niederlage in Gladbach verändert Julian Nagelsmann seine Startelf auf zwei Positionen und bringt Bicakcic und Ochs für Schär (verletzt) und Amiri (auf der Bank). Auch wenn der 28-jährige Fußball-Lehrer im Vorfeld betont hat, dass die Mannschaft nicht zittert, sieht die Situation nach 17 Minuten zunächst ganz anders aus. Schließlich gehen die befreit aufspielenden Ingolstädter durch den Treffer von Stefan Lex in Führung.

Fotos: TSG dreht Partie gegen Ingolstadt

Nyland bringt TSG zur Verzweiflung

Die Hoffenheimer tun sich lange Zeit schwer und finden gegen die stabile Defensive der Gäste keine Mittel - bis zur 37. Minute! Andrej Kramaric behält die Übersicht, bedient Mark Uth und der Stürmer bezwingt FCI-Keeper Nyland. Mit 1:1 geht es dann auch in die Kabinen.

Nach der Pause drückt die Nagelsmann-Elf zunehmend auf die Führung, kann sich aber zunächst nicht belohnen. Andrej Kramaric (53.) vergibt einen Foulelfmeter,  Mark Uth (58.) scheitert alleine vor dem Ingolstadt-Keeper. Es dauert bis zur 85. Minute, bis die Hoffe-Fans erlöst werden. 

Kevin Volland spielt den Ball zum eingewechselten Nadiem Amiri und der Youngster zieht aus der Drehung ab - 2:1 für die TSG! In der Wirsol Rhein-Neckar-Arena gibt es jetzt kein Halten mehr, so groß ist die Freude über diesen so wichtigen Treffer, durch den Hoffenheim dem Klassenerhalt ein gutes Stück näher kommt.

Schön zu sehen, dass Amiri in diesem Moment ein Trikot von Steven Zuber hochhält. Der Schweizer hat sich am Donnerstag im Training einen Schädelbasisbruch zugezogen und fällt lange aus (WIR BERICHTETEN).

Durch den 2:1-Sieg gegen Ingolstadt ist die TSG Hoffenheim mit jetzt 37 Punkten so gut wie gerettet. Schließlich ist zuletzt in der Saison 1998/99 eine Mannschaft mit einer solchen Punktzahl abgestiegen. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt zwei Spieltage vor Saisonende zudem vier Punkte.

>>> Bericht: Volland verlässt die TSG

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare