1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

So endete TSG 1899 Hoffenheim gegen Hannover 96

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

1899 Hoffenheim - Hannover 96
Die TSG Hoffenheim empfängt Hannover 96. © picture alliance/dpa

Sinsheim – Die TSG 1899 Hoffenheim empfängt am 22. Bundesliga-Spieltag Hannover 96. So endete die Partie:

Spielbericht: Hoffenheim gewinnt gegen Hannover 96

Erstmals seit November hat die TSG Hoffenheim mal wieder ein Heimspiel gewonnen. Hannover 96 präsentiert sich in Sinsheim hingegen in einer desolaten Verfassung. Am Ende ist der 3:0-Sieg der Kraichgauer nie gefährdet.

Hoffenheim ist von Beginn an hellwach und legt los wie die Feuerwehr. Nach einer Ecke der Gäste spielt Andrej Kramaric einen langen Ball, Hannovers Julian Korb unterläuft ein kapitaler Fehler, den Joelinton (5.) eiskalt ausnutzt und zur frühen Führung trifft. Ishak Belfodil (14.) erhöht nach einem Freistoß von Kerem Demirbay auf 2:0!

Fotos

Die Hannoveraner kommen lediglich einmal gefährlicher vor das TSG-Tor, doch Kevin Wimmer verpasst nach einer Ecke knapp. Insgesamt bleibt festzuhalten, dass 96 der Spielfreude der Kraichgauer kaum etwas entgegenzusetzen hat. Das teilweise desolate Abwehr-Verhalten der Doll-Elf passt dazu ins Bild.

TSG lässt zahlreiche Chancen liegen - Demirbay macht alles klar

Nach dem Seitenwechsel erhöhen die Hausherren sogar nochmal den Druck und erspielen sich gegen die verunsicherten Gäste zahlreiche gute Möglichkeiten - einziges Manko: die stark ausbaufähige Chancenverwertung. Hannover kann sich bei Keeper Michael Esser bedanken, dass es nur 2:0 steht.

Die Entscheidung fällt zehn Minuten vor dem Ende: Kerem Demirbay krönt seine gute Leistung und trifft flach zum 3:0-Endstand.

TSG 1899 Hoffenheim – Hannover 96 3:0 (2:0)

AnstoßSamstag, 16. Februar, um 15:30 Uhr in der PreZero Arena Sinsheim
TSG 1899 HoffenheimBaumann - Adams , Vogt (C), Posch - Kaderabek , N. Schulz - Demirbay , Amiri - Belfodil (85. Otto), Joelinton (74. Bittencourt), Kramaric (79. Szalai)
Hannover 96Esser - Felipe , Anton (C), Wimmer - Korb , Ostrzolek - Walace (67. Schwegler), Bakalorz (46. Asano) - N. Müller , Haraguchi - Jonathas (67. Wood)
Tore1:0 Joelinton (5.), 2:0 Belfodil (14.), 3:0 Demirbay (80.)
SchiedsrichterDaniel Siebert (Berlin)

Vorbericht

Hinter der TSG Hoffenheim liegt ein Spieltag, den man im Kraichgau wohl so schnell nicht vergessen wird. Nach einem 0:3-Rückstand hat 1899 bei Spitzenreiter Borussia Dortmund dank einer furiosen Schlussphase noch einen Punkt geholt

Man muss immer dran glauben, auch wenn das natürlich unglaublich schwer fällt beim Stand von 0:3 in Dortmund. Wir haben uns das Unentschieden erkämpft und uns für den Aufwand und Kampf belohnt. Einfach ein geiles Gefühl“, freut sich TSG-Verteidiger Ermin Bicakcic nach der irren Aufholjagd.

Am Samstag (16. Februar, Anstoß: 15:30 Uhr) empfängt Hoffenheim in der PreZero Arena Abstiegskandidat Hannover 96, der seit Ende Januar von Thomas Doll trainiert wird.

TSG 1899 Hoffenheim gegen Hannover 96 heute kostenlos im Live-Ticker

TSG 1899 Hoffenheim gegen Hannover 96 heute live im TV und Live-Stream

Hoffenheim gegen Hannover - Wer ist der Kommentator?

TSG 1899 Hoffenheim gegen Hannover 96 - Zusammenfassung heute im Free-TV

TSG 1899 Hoffenheim gegen Hannover 96 live im Audio Stream auf Amazon

TSG 1899 Hoffenheim gegen Hannover 96 - so lief das Hinspiel

Das Hinspiel in Hannover hat die TSG Hoffenheim am 5. Spieltag mit 3:1 gewonnen. Insgesamt sind sich die beiden Teams in 19 Bundesliga-Spielen begegnet. Zwölf davon haben die Kraichgauer gewonnen, fünf Mal sind die Niedersachsen als Sieger vom Platz gegangen und zwei Partien endeten unentschieden.

Hoffenheim ohne Benjamin Hübner, Hannover-Leihgabe Kevin Akpoguma fällt lange aus

Die Verletzungssorgen in der Abwehr ziehen sich bei der TSG Hoffenheim durch die gesamte Saison. Nun hat sich auch noch Benjamin Hübner verletzt.

Der 29-Jährige hat sich beim 3:3 gegen Borussia Dortmund eine Kapselverletzung im linken Knie zugezogen. Damit wird Hübner, der zu Beginn der Saison bereits lange ausgefallen ist, das Heimspiel gegen Hannover 96.  Zudem ist das Wiedersehen mit Kevin Akpoguma, der an Hannover ausgeliehen ist, geplatzt. Der Verteidiger muss an der Schulter operiert werden.

Wie Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel bestätigt, wird neben Benjamin Hübner auch Ermin Bicakcic (Wadenzerrung) ausfallen. Zudem fehlt der gesperrte Mittelfeldspieler Florian Grillitsch.

Die zuletzt angeschlagenen Joelinton, Kevin Vogt und Dennis Geiger werden voraussichtlich zum Aufgebot zählen. Auch Kasim Adams macht Fortschritte. „Wir wissen nicht ganz genau, was auf uns zukommt. Aber es ist mir ziemlich egal, wer als Trainer da ist“, sagt Nagelsmann vor der Partie gegen die Niedersachsen.

nwo

Auch interessant

Kommentare