Bei Schmähgesängen und Transparenten

Beleidigungen gegen Hopp: TSG-Präsident fordert Spielabbruch

+
TSG-Präsident Peter Hofmann (r.) macht sich für einen Spielabbruch stark.

Zuzenhausen - In vielen Bundesliga-Stadien sind Transparente und Beleidigungen gegen TSG-Mäzen Dietmar Hopp zu sehen. Präsident Peter Hofmann macht sich für einen Spielabbruch stark:

Die richtige Lösung?

Seit Jahren muss sich TSG-Mäzen Dietmar Hopp viele Beleidigungen in den Bundesliga-Stadien anhören und ansehen. Nach den Schmähgesängen bei der letzten Begegnung der vergangenen Saison hat Hopp 32 Dortmund-Fans angezeigt. Als Zeichen der Wut haben BVB-Fans beim letzten Bundesliga-Spiel in Sinsheim ein großes „Hasta la vista, Hopp“-Plakat ausgerollt.

Spielabbruch bei Transparenten oder Beleidigungen

Jetzt hat sich TSG-Präsident Peter Hofmann in die Debatte eingeschaltet und fordert notfalls einen Spielabbruch. „Es wäre eine Möglichkeit, ein Spiel nicht anzupfeifen oder zu unterbrechen, wenn solche Transparente aufgehängt werden oder es zu diesen massiven Beleidigungen kommt“, sagt der 59-Jährige in der BILD-Zeitung.

Bei dem Heimspiel gegen RB Leipzig (Samstag, 29.September/15:30 Uhr, live im HEIDELBERG24-Ticker) erwartet der Präsident keine neuen Attacken. Im Gegenteil: „Ich erwarte eher, dass es Pro-Dietmar-Hopp-Plakate gibt“, so Hofmann weiter.

Hopp bedankt sich für Solidarität

Nach den Anfeindungen hat Hopp aus ganz Deutschland Unterstützung bekommen. S o auch von den Bayern-Bossen Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge

Hopp reagiert nun mit großer Dankbarkeit für die entgegengebrachte Solidarität aus der Fußball-Branche. Es sei ihm ein Bedürfnis, allen zu danken, „die mir auf so überwältigende und beeindruckende Art und Weise nicht nur ihre Betroffenheit, sondern vor allem Zuspruch, Sympathie und Unterstützung übermittelt haben“, sagt der Gesellschafter des Bundesligisten am Mittwoch in einer Vereinsmitteilung.

Ein Jahr später kommt es zum nächsten Eklat! Nachdem Hertha-Fans Dietmar Hopp beleidigt haben, geht der Hoffenheim-Mäzen gegen diese juristisch vor.

Mehr zur TSG Hoffenheim:

>>> „Nicht zu akzeptieren“ - BVB-Boss Watzke entschuldigt sich bei Hopp!

>>> „Hass, Hetze, Mordaufruf!“ - TSG wendet sich an Öffentlichkeit

>>> Nach Skandal im BVB-Block: DFB leitet Verfahren gegen Dortmund und Hoffenheim ein

oal

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare