Vor Champions-League-Spiel in Sinsheim

Gündogan wird von TSG-Fans ausgepfiffen - so reagiert der City-Star

+
Ilkay Gündogan (li.) hier im Zweikampf mit Hoffenheims Kerem Demirbay.

Sinsheim – Vor dem Champions-League-Heimspiel der TSG Hoffenheim gegen Manchester City wird City-Star Ilkay Gündogan mit Pfiffen begrüßt. So reagiert der 27-Jährige:

Ilkay Gündogan ist vor dem Champions-League-Spiel zwischen der TSG Hoffenheim und Manchester City vom Sinsheimer Publikum unrühmlich empfangen worden

Als der Name des 27 Jahre alten England-Profis im Stadion der TSG für die Startaufstellung der Citizens vorgelesen worden ist, sind laute Pfiffe zu vernehmen. 

Es war nicht viel, und ich bin mit einem englischen Verein nach Deutschland gekommen“, sagt Gündogan nach dem 2:1 (1:1)-Sieg mit Manchester: „Deswegen finde ich das ein Stück weit auch normal und ich will das nicht dramatisieren. Es war eine tolle Atmosphäre.“ 

Gündogan stand im Sommer zusammen mit dem inzwischen geräuschvoll zurückgetretenen Mesut Özil im Zentrum der Affäre um das Foto der beiden mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan. Im WM-Vorbereitungsspiel gegen Saudi-Arabien in Leverkusen ist Gündogan in der Folge ebenfalls lautstark ausgepfiffen worden. In den Länderspielen nach dem WM-Debakel gegen Frankreich und Peru (in Sinsheim) hat sich das allerdings nicht wiederholt. 

Fotos von der TSG-Heimspiel gegen Manchester City 

Gündogan verletzt sich am Oberschenkel

Der ehemalige Dortmunder hat sich beim Spiel am Dienstagabend am Oberschenkel verletzt. Ob er für die Nations-League-Partien der Nationalmannschaft in den Niederlanden (13. Oktober) und drei Tage bei Weltmeister Frankreich ausfällt, ist noch offen. „Im Moment mache ich mir mehr Sorgen wegen des Spiels am Wochenende“, sagt Gündogan, dessen Team am Sonntag im Spitzenspiel der englischen Premier League beim FC Liverpool antritt.

>>> Stimmen zum Spiel - TSG trauert um verpasste Sensation! Lob von Pep, Trost für Pechvogel Posch

SID/nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare