1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

TSG-Coach Nagelsmann träumt vom FC Bayern!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Macht sich Gedanken über seine Zukunft: Julian Nagelsmann (30).
Macht sich Gedanken über seine Zukunft: Julian Nagelsmann (30). © HEIDELBERG24/Peter Kiefer

Zuzenhausen/München – Fußball-Experten sehen die sportliche Zukunft von Julian Nagelsmann (30) ohnehin beim FC Bayern – der Erfolgstrainer der TSG Hoffenheim offensichtlich auch:

Dieses Interview lässt aufhorchen im beschaulichen Kraichgau...

Denn TSG-Coach Julian Nagelsmann (30) spricht im exklusiven Eurosport“-Interview mit Ex-Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer (50) deutliche Worte.

Das Gespräch der beiden ‚Fußball-Verrückten‘ – quasi eine mündliche Bewerbung in Richtung Uli Hoeneß (65), Kalle Rummenigge (61) & Co.  

Der FC Bayern spielt in meinen Träumen schon eine etwas größere Rolle. Ich habe viele Jahre in München gelebt, komme aus Landsberg am Lech“, so Nagelsmann, der aus der Nähe der bayrischen Landeshauptstadt kommt und unter anderem fünf Jahre für den TSV 1860 München kickte.

Deshalb baut der jüngste Bundesliga-Trainer derzeit ein Haus:Meine Frau und mein Kind ziehen demnächst nach München. Wir bauen dort ein Haus. Wir haben eine familiäre Verbindung dort hin. Das ist unsere Heimat.

Doch dann wiegelt Nagelsmann ab, beruhigt die vielen 1899-Fans und wohl auch den gesamten Verein, dass seine Hausbau-Pläne nichts mit einem Vereinswechsel zu tun haben: „Ich bin sehr, sehr glücklich in meinem Leben. Der FC Bayern würde mich noch ein Stück glücklicher machen. Aber es nicht so, dass mein Lebensglück total vom FC Bayern abhängt.

>>> Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine TSG Hoffenheim“ und verpasse keine Nachricht über die TSG <<<

Es wäre nicht der erste Versuch des Rekordmeisters, Deutschlands aufstrebendsten Trainer an die Säbener Straße zu locken! 

Bereits in der Saison 2015 streckte Hoeneß seine mächtigen Fühler nach ihm aus, um ihm zunächst eines der U-Teams anzuvertrauen: „Ich hatte ja auch noch einen laufenden Vertrag, bin aber auch ein Typ, der mit seinen Plänen da ganz offen mit umgeht. Ich habe mit einem Wechsel geliebäugelt, gesagt, ich würde das beim FC Bayern gerne machen“, erklärt Nagelsmann die damalige Situation.

Doch Hoeneß-Freund und Hoffe-Mäzen Dietmar Hopp (77) legte sein Veto ein – für Nagelsmann völlig in Ordnung: „Schließlich habe ich ja meinen Vertrag hier in Hoffenheim in vollem Bewusstsein unterschrieben, und den werde ich auch erfüllen. Dann kam es eben zu dem Anruf nach München, dass es nicht zu Stande kommt.“ 

Dennoch macht Nagelsmann keinen Hehl daraus, dass ihm das Lob von einem Mann wie Uli Hoeneß runtergeht wie Öl: „Es freut mich, wenn ein Mann wie Uli Hoeneß, der den FC Bayern groß gemacht, von mir ein bisschen etwas hält...

Und zwar so viel, dass es für Bayern-Kenner Sammer in nicht allzu ferner Zukunft doch zur Vertragsunterschrift kommen wird: „Kommt Zeit, kommt Rat. Aber wenn alles normal läuft, gehen wir davon aus, dass es irgendwann passiert.

Warten wir es einfach mal ab! Schließlich hat Nagelsmann erst im Juni 2017 einen Vertrag bis Sommer 2021 unterschrieben!

>>> Hier findest Du das Interview bei unseren Kollegen von „Eurosport

>>> „Sensationell!“ So hat die TSG die Bayern bezwungen

>>> Verdammt gUTH! Hoffe entzaubert Bayern

>>> Hoffenheim bindet Erfolgsgarant Nagelsmann bis 2021!

>>> Hopp geht von Nagelsmann-Abschied aus

>>> Hopp hat Nagelsmann-Wechsel zu Bayern verhindert!

>>> Hoeneß: „Haben großen Respekt vor Hoffenheim“

Eurosport/pek

Auch interessant

Kommentare