1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

Indirekte Kampfansage an Bayern - so bereitet Nagelsmann die TSG auf den Saisonstart vor

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

1. FC Kaiserslautern - 1899 Hoffenheim
TSG-Coach Julian Nagelsmann hat in seiner letzten Saison mit der TSG noch viel vor. © picture alliance/dpa

Zuzenhausen - Am Freitag (24. August) steht der Saisonstart gegen den FC Bayern an. Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann hat seine Spieler bereits bestens auf das Duell gegen den Rekordmeister vorbereitet:

Vor zwei Jahren hat er die Kraichgauer vor dem Abstieg bewahrt, im Jahr darauf in die Europa League geführt und nun spielt Julian Nagelsmann mit der TSG Hoffenheim Champions League. 

Doch damit nicht genug: bereits im Vorfeld der Saison hat sich der 31-jährige hohe Ziele für seine letzte Saison als TSG-Coach gesetzt: „Ich würde sehr gerne das letzte Jahr noch erfolgreicher abschließen. Dass dies nicht einfach wird, weiß ich natürlich auch. Aber ich strebe immer nach dem Maximalen. Und das Maximale ist der Meistertitel." - eine indirekte Kampfansage an Serienmeister Bayern München.

Intensive Trainingsmethoden als Erfolgskonzept

Nagelsmann will um den Titel mitspielen - und das merkt man auch im Training: abwechslungsreiche und intensive Trainingseinheiten, in denen viel Tempo, Biss und Aggressivität enthalten sind fordern die Spieler jedes Mal aufs neue heraus ihr Bestes zu geben um sich einen Platz in der Startelf zu sichern. 

Sein Ehrgeiz im Training ist stets erkennbar. Das sehen auch die Anhänger der Kraichgauer, die optimistisch auf das Duell gegen den Rekordmeister blicken: „Nachdem, was man in der Vorbereitung gesehen hat, ist die Mannschaft gut drauf. Darauf kann man zum Saisonstart aufbauen", lobt TSG-Fan Erhard Rupprecht die Arbeit von Nagelsmann. 

TSG in Frühform, Bayern zuletzt wackelig 

Nach starken Auftritten in der Vorbereitung gegen den SC Heerenveen (8:2) und Chievo Verona (5:0) hat es für Hoffenheim bei der Saisoneröffnung 'nur' ein Unentschieden gegen den spanischen Erstligisten Eibar gegeben. Am vergangenen Samstag (18. August) hat die Nagelsmann-Elf dann jedoch ihre starke Vorbereitung mit einer 6:1-Gala in Kaiserslautern bestätigt. 

Die Bayern haben sich zuletzt mit Müh und Not bei Regionalligist SV Drochtersen/Assel (1:0) in die zweite DFB-Pokalrunde gerettet. Selbst Bayern-Coach Niko Kovac äußerte sich ehrlich: „Bis zum nächsten Wochenende gegen Hoffenheim haben wir noch was zu tun“. Davor hat es jedoch klare Ergebnisse im Test beim Hamburger SV (4:1) und vor allem im Supercup gegen Eintracht Frankfurt (5:0) gegeben. 

Man darf gespannt sein was sich Taktikfuchs Nagelsmann am Freitag (24. August, 20:30 Uhr, live im HEIDELBERG24-Ticker) gegen den FC Bayern einfallen lässt.  

mab 

Auch interessant

Kommentare