TSG-Kapitän engagiert sich für krebskranke Kinder

Spendenprojekt von Pirmin Schwegler ein voller Erfolg

+
Pirmin Schwegler spielt seit 2014 bei der TSG Hoffenheim.

Zuzenhausen – Vor knapp vier Monaten hat TSG-Kapitän Pirmin Schwegler das Spendenprojekt ‚Mein Klub - meine Hilfe‘ ins Leben gerufen. Welche Summe seitdem zusammengekommen ist:

Daumen hoch für diese klasse Aktion!

Anfang Februar ist von Pirmin Schwegler, Kapitän der TSG Hoffenheim, das Spendenprojekt ‚Mein Klub - meine Hilfe‘ gestartet worden (WIR BERICHTETEN). Neben zahlreichen Amateur-Fußballern und Fußball-Fans haben sich auch einige prominente Fußball-Stars wie Kevin Volland, Alexander Meier, Sebastian Rode, Kevin Trapp, Roman Bürki oder auch Fabian Schär an dem Projekt beteiligt.

Die Idee: Mit jedem gewonnenen Punkt in der Rückrunde spendet der jeweilige Fußballer einen Betrag seiner Wahl für krebskranke Kinder und Jugendliche. So hat beispielsweise Bayern-Profi Sebastian Rode mit 100 Euro pro Punkt am Ende der Saison 4.200 Euro beigesteuert. Auch die starke Punktausbeute der TSG Hoffenheim hat sich natürlich positiv bemerkbar gemacht. 

Nach Ablauf der Rückrunde ist eine beachtliche Summe zusammengekommen. So haben die Fußball-Profis (stand Donnerstag, 2. Juni) 29.350 Euro und 26.450 Schweizer Franken erspielt.

Hintergrund: Pirmin Schwegler ist im Alter von 16 Monaten an Leukämie erkrankt und hat den Kampf gegen den Krebs gewonnen. Schon seit Jahren engagiert sich der Schweizer für krebskranke Kinder. 

Weitere Infos zu dem Projekt gibt es online unter www.meinklub-meinehilfe.ch oder unter www.pirmin-schwegler.ch. Auch auf Facebook ist das Projekt vertreten.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare