Aufstellung 

So könnte die TSG 1899 Hoffenheim gegen den VfL Wolfsburg spielen

+
Das Hinspiel in Wolfsburg endete 1:1.

Zuzenhausen – Die TSG 1899 Hoffenheim empfängt am Samstag den VfL Wolfsburg. Mit welcher Anfangsformation die Kraichgauer antreten könnten: 

Nach dem verdienten Auswärtssieg in Augsburg will die TSG 1899 Hoffenheim am Samstag (10. März/15:30 Uhr, Wirsol Rhein-Neckar-Arena) gegen den abstiegsbedrohten VfL Wolfsburg nachlegen. 

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine TSG Hoffenheim“ und verpasse keine Nachricht über die TSG

„Wir haben uns die beiden Wolfsburger Partien unter Bruno Labbadia angeschaut und konnten noch deutliche Parallelen zur Herangehensweise unter Martin Schmidt feststellen. In der Verteidigungshaltung gibt es allerdings auch Neuerungen. Um uns vorzubereiten, haben wir auch noch mal Partien des HSV unter Labbadia angeschaut. Direkte Rückschlüsse können wir aus diesen Partien nicht ziehen, aber sie zeigen schon eine Philosophie, die er auch in Wolfsburg verfolgt", so TSG-Coach Julian Nagelsmann

Geiger, Uth und Kramaric fraglich

Andrej Kramaric hat aufgrund von Problemen mit der Patellasehne zwei Tage nicht trainiert. Heute wird er wieder einsteigen, aber wir müssen abwarten, wie die Sehne reagiert. Dennis Geiger und Mark Uth hatten im Verlauf der Woche mit muskulären Problemen zu kämpfen. Wir werden sehen, ob sie fit werden", sagt Nagelsmann mit Blick auf die personelle Situation.

Weiterhin fehlen den Kraichgauern die langzeitverletzten Stefan Posch und Kerem Demirbay. Eine baldige Rückkehr ist nicht in Sicht. 

Punkteteilung im Hinspiel 

In der Hinrunde haben sich beide Teams 1:1 getrennt. Damals ist die TSG spielerisch überlegen gewesen, hat es aber verpasst den Deckel drauf zu setzen und den späten Ausgleich kassiert.

Bislang wurden 25.000 Tickets verkauft, wer sich kurzfristig entscheidet auf das Spiel zu gehen kann sich am Spieltag an der Tageskasse noch Tickets holen

Die voraussichtliche Aufstellung der TSG Hoffenheim:

Baumann - Akpoguma, Vogt , Hübner - Kaderabek , Schulz - Grillitsch - Geiger, Rupp (Amiri) - Kramaric (Szalai) , Gnabry 

mab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare