Sieglos-Serie beendet

Hoffenheim gegen 1. FC Köln - Baumgartner erlöst TSG

Sinsheim - Die TSG Hoffenheim hat ihre Sieglos-Serie beendet. Am Mittwoch (27. Mai) schlagen die Kraichgauer den 1. FC Köln. So lief die Partie: 

  • Bundesliga: TSG Hoffenheim gewinnt gegen 1. FC Köln
  • Hoffenheim beendet Sieglos-Serie und feiert 3:1-Sieg. 
  • 2 Platzverweise, Baumgartner (11./46.) trifft doppelt.

Die TSG Hoffenheim hat ihre Durststrecke beendet: Nach acht sieglosen Spielen in Folge schlagen die Kraichgauer in einer turbulenten Partie mit insgesamt zwei Platzverweisen den 1. FC Köln mit 3:1 (1:0). Christoph Baumgartner (11./46.) und Steven Zuber (48.) haben die TSG zunächst komfortabel in Führung gebracht, nach einer guten Stunde kann Florian Kainz (60.) für die Gäste verkürzen. In der Schlussphase haben es die Rheinländer durch einen verschossenen Elfmeter von Mark Uth (77.) verpasst, noch einmal heranzukommen. Am Samstag muss Hoffenheim zum 1. FSV Mainz 05 (live auf Sky und im Live-Ticker).

Wenn man zwei Tore macht, und eins auflegt, dann war es ganz ok. Es war viel entscheidender, dass wir endlich wieder die drei Punkte geholt haben. Das war für uns alle extrem wichtig. Jetzt heißt es nach vorne schauen. Das war ein extrem wichtiger Sieg. Man hat zum Schluss gesehen, dass wir extrem verunsichert waren. Wichtig war, dass der Oli den Elfer hält. Jetzt haben wir die ersehnten drei Punkte“, sagt Matchwinner Baumgartner nach der Partie. „Er ist einfach ein normaler Junge, anständig, ein Vollprofi. Ich kann nichts schlechts über ihn sagen. In dieser Welt normal sein, dass ist das größte Kompliment, was man machen kann“, lobt TSG-Torhüter Oliver Baumann den Doppel-Torschützen.

TSG Hoffenheim führt früh, Köln kurz darauf in Unterzahl 

Im Vergleich zum Remis in Paderborn gibt es drei Änderungen in Hoffenheims Startelf: Diadie Samassekou, Jacob Bruun Larsen und Munas Dabbur ersetzen Ermin Bicakcic, Sebastian Rudy und Ihlas Bebou. Die TSG ist in den ersten Minuten griffiger - und kann ihre erste Chance nutzen: Benjamin Hübner schickt Bruun Larsen auf links, der die Kugel flach ins Zentrum spielt. Nachdem Dabbur wegrutscht, schiebt Christoph Baumgartner (11.) frei vor Timo Horn ein. 

Fotos vom Hoffenheim-Sieg gegen Köln

In der Folge schwächt sich Köln selbst: Sebastiaan Bornauw (24.) tritt Baumgartner von hinten auf die Wade, Schiedsrichter Felix Brych bleibt nach Video-Überprüfung nichts anderes übrig, als den Innenverteidiger mit glatt Rot vom Platz zu schicken. Kurz vor der Pause wird ein weiterer Treffer von Baumgartner (42.) aufgrund einer Abseitsposition aberkannt, sodass es bei der knappen Halbzeitführung für die TSG bleibt. 

TSG Hoffenheim beendet Sieglos-Serie gegen 1. FC Köln

Nach dem Seitenwechsel wird es turbulent: Binnen drei Minuten erhöhen Baumgartner (46.) und Zuber (48.) auf 3:0, kurz darauf muss Hübner (50.) mit Gelb-Rot vom Feld. Nach einer Stunde kann Kainz (60.) für die Gäste verkürzen. 

In der Folge zieht sich die TSG zurück, Köln macht Druck und bekommt nach einem Handspiel von Nordtveit einen Elfmeter zugesprochen. Uth (77.) tritt an, scheitert jedoch an Baumann, der die Ecke geahnt hat und somit den Sieg für Hoffenheim sichert.

TSG Hoffenheim – 1. FC Köln 3:1 (1:0)

Anstoß

Mittwoch, 27. Mai um 20:30 Uhr in der PreZero Arena Sinsheim

TSG Hoffenheim

Baumann - Kaderabek, Posch, Hübner, Zuber - Grillitsch (46. Rudy), Samassekou - Bruun Larsen (51. Nordtveit), Baumgartner (77. Geiger), Skov - Dabbur (58. Bebou)

1. FC Köln

Horn - Ehizibue (32. Meré), Bornauw, Leistner, Schmitz (82. Hector) - Skhiri, Rexhbecaj, Drexler (56. Kainz), Uth (82. Modeste), Jakobs - Cordoba (82. Terodde)

Tore

1:0 Baumgartner (11.), 2:0 Baumgartner (46.), 3:0 Zuber (48.), 3:1 Kainz (60.)

Bes. Vorkommniss

Rot für Bornauw (24.), Gelb-Rot für Hübner (50.), Uth verschießt FE. (77.)

Schiedsrichter

Felix Brych (München)

Aktualisieren

TSG Hoffenheim gewinnt gegen 1. FC Köln - der Ticker zum Nachlesen

90.+5. Minute: Schlusspfiff! 

90. Minute: Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit. 

88. Minute: Die Rheinländer werfen nun nochmal alles nach vorn. 

84. Minute: Bebou sieht Gelb. 

82. Minute: Köln wechselt dreimal: Modeste, Terodde und Hector kommen für Uth, Cordoba und Schmitz in die Partie. 

81. Minute: Bei der TSG scheinen die Kräfte zu schwinden. Es spielen nur noch die Gäste. 

77. Minute: Uth tritt an - und verschießt! Baumann hat die Ecke geahnt. 

76. Minute: Nordtveit führt den Ball mit der Hand im Strafraum, Brych gibt nach Video-Überprüfung Elfmeter. 

70. Minute: Guter Schuss von Jakobs, Baumann kann die Kugel aber fangen.

68. Minute: Die Kraichgauer lassen Köln nun kommen. 

62. Minute: Fast das 4:1 im direkten Gegenzug: Beim Schuss von Skov rutscht Bebou haarscharf am Ball vorbei. 

60. Minute: Köln verkürzt. Kainz Schuss fälscht Nordtveit unhaltbar für Baumann ab. 

58. Minute: Bebou ersetzt Dabbur.

52. Minute: Schreuder reagiert sofort und bringt Nordtveit für Bruun Larsen.

50. Minute: Hübner sieht nach einem Foul an Drexler die Ampelkarte. Beide Teams spielen nun zu zehnt. 

48. Minute: 3:0! Die TSG kombiniert sich durch: Bruun Larsen sieht Baumgartner, der per Hacke auf Zuber legt. Der Schweizer platziert die Kugel im langen Eck. 

46. Minute: TOOOOR FÜR DIE TSG! Das ging schnell: Nach Skovs Flanke köpft Baumgartner ein. 

46. Minute: Weiter gehts. Hoffenheim hat einmal gewechselt: Für Grillitsch ist Rudy ins Spiel gekommen. 

TSG Hoffenheim gegen 1. FC Köln - so lief die 1. Halbzeit 

Pause in Sinsheim. Die TSG Hoffenheim führt nicht unverdient durch den frühen Treffer von Christoph Baumgartner (11.) gegen den 1. FC Köln, der seit der 24. Minute nach einem bösen Foul von Bornauw an Baumgartner in Unterzahl spielt. Die Kraichgauer sind insgesamt griffiger, Köln ist bislang lediglich aus der Distanz gefährlich geworden. 

45. Minute: Dabbur wird nach einem Foul an Meré verwarnt. 

43. Minute: Der Treffer wird nach Video-Überprüfung zurückgenommen - Dabbur stand im Abseits. 

42. Minute: Die TSG erhöht! Dabbur läuft alleine auf Horn zu und legt ab auf den mitgelaufenen Baumgartner, der nur noch einschieben muss. 

37. Minute: Beste Chance für die Gäste: Ein Schuss von Rexhbecaj geht haarscharf am Tor vorbei. 

32. Minute: Taktischer Wechsel bei Köln: Meré ersetzt Ehizibue. 

27. Minute: Schiedsrichter Brych schaut sich die Szene noch einmal in der Review-Area an - und zückt Rot! 

24. Minute: Bornauw mit einem bösen Foul an Baumgartner, der Innenverteidiger sieht dafür zurecht Gelb. 

18. Minute: Nächste Ecke für die Gäste, diesmal klärt Hübner. 

13. Minute: Eine Kölner Ecke bringt nichts ein. 

11. Minute: TOOOOOR für die TSG! Hübner schickt Bruun Larsen, der die Kugel flach ins Zentrum spielt. Nachdem Dabbur wegrutscht, schiebt Baumgartner frei vor Horn ein. 

8. Minute: Konterchance für Köln, Uths Schuss von der Strafraumkante wird von Posch geblockt. 

6. Minute: Baumgartner setzt sich durch und sieht Bruun Larsen, der den Ball aber vertändelt. 

3. Minute: Hübner sieht bereits früh in der Partie Gelb. 

1. Minute: Die Partie läuft, Hoffenheim spielt in Durchgang eins von rechts nach links.

TSG Hoffenheim gegen 1. FC Köln - Aufstellungen 

Die Aufstellung der TSG Hoffenheim ist da: Im Vergleich zum Remis in Paderborn gibt es drei Änderungen: Diadie Samassekou, Jacob Bruun Larsen und Munas Dabbur ersetzen Ermin Bicakcic, Sebastian Rudy und Ihlas Bebou (alle Bank). Beim 1. FC Köln steht der Ex-Hoffenheimer Mark Uth in der Startelf. 

Aufstellung TSG Hoffenheim: Baumann - Kaderabek, Posch, Hübner, Zuber - Grillitsch, Samassekou - Bruun Larsen, Baumgartner, Skov - Dabbur

Aufstellung 1. FC Köln:

Horn - Ehizibue, Bornauw, Leistner, Schmitz - Skhiri, Rexhbecaj, Drexler, Uth, Jakobs - Cordoba

TSG Hoffenheim gegen 1. FC Köln: Vorbericht

Derzeit dürfte den Fans der TSG Hoffenheim bei Heimspielen ihres Klubs Angst und Bange werden: Acht zum Teil krachende Niederlagen haben die Kraichgauer in der PreZero Arena bereits kassiert, neun in einer Spielzeit gab es noch nie. Der Unmut der Anhänger wächst nicht nur in den sozialen Netzwerken: Am Montag ist vor der Geschäftsstelle ein kritisches Plakat einer Fangruppierung angebracht worden.

Alfred Schreuder bescheinigt seinem Team dennoch weiterhin eine „sehr gute Entwicklung", der TSG-Trainer sagt aber auch: „Nur schöner Fußball reicht nicht, es muss jetzt mal erfolgreicher Fußball werden." Hoffenheim wartet seit sieben Bundesliga-Spielen auf einen Dreier. Am Mittwoch soll die Sieglos-Serie gegen den 1. FC Köln, bei dem Ex-TSG-Coach Markus Gisdol auf der Bank sitzt, enden. Zudem gibt es ein Wiedersehen mit den ehemaligen Stürmern Anthony Modeste und Mark Uth

TSG Hoffenheim gegen 1. FC Köln: Übertragung live im TV und Stream

Das Heimspiel der TSG Hoffenheim gegen den 1. FC Köln wird wie alle anderen Bundesliga-Partien, die am Mittwoch stattfinden (unter anderem die Begegnung zwischen RB Leipzig und Hertha BSC*) nicht im Free-TV zu sehen sein. Sky zeigt die Partie sowohl in der Einzelspiel-Funktion (Sky Sport Bundesliga 4, Sky Sport Bundesliga 4 HD) als auch in der Konferenz (Sky Sport Bundesliga 1, Sky Sport Bundesliga 1 HD). Kommentator ist Klaus Veltman. Eine Übersicht über die Fußball-Partien am Mittwoch findest Du hier.

TSG Hoffenheim gegen 1. FC Köln: Voraussichtliche Aufstellung 

TSG Hoffenheim: Baumann - Kaderabek, Posch, Hübner, Zuber - Grillitsch - Rudy, Geiger - Skov, Dabbur, Baumgartner

1. FC Köln: T. Horn - Ehizibue, Bornauw, Leistner, Katterbach - Skhiri, Hector - Kainz, Uth, Jakobs - Cordoba

Kann die TSG Hoffenheim ihre Sieglos-Serie gegen den 1. FC Köln beenden? 

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

mab

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare