7. Bundesliga-Spieltag

Doppelpacker Adamyan nach Sensationssieg in München: "Ich kann es selber noch nicht fassen!"  

+
Bayern München - 1899 Hoffenheim, 7. Spieltag in der Allianz Arena. Oliver Baumann ballt nach dem Spiel gestikulierend die Faust. Die TSG Hoffenheim gewinnt sensationell beim FC Bayern mit 2:1.

München – Die TSG 1899 Hoffenheim gastiert am 7. Spieltag in der Bundesliga bei Rekordmeister FC Bayern München. HEIDELBERG24 begleitet die Partie im Live-Ticker: 

  • Am Samstag empfängt Bayern München die TSG Hoffenheim
  • Nach einer engagierten Leistung geht die TSG Hoffenheim gegen Bayern München als Sieger vom Platz. 
  • Mit einem Doppelpack macht Sargis Adamyan den ersten Hoffenheim-Sieg in München perfekt!   

Nachdem der FC Bayern München unter der Woche Auswärts den Champions-League-Finalisten Tottenham Hotspurs mit 7:2 abgeschossen hat, rechnet ganz Fußball-Deutschland mit einem Sieg des Tabellenführers gegen die angeschlagenen Hoffenheimer – doch es kommt anders! 

Der erste Durchgang ist für Münchener Verhältnisse ereignisarm. Überraschenderweise haben die Gäste die besseren Tormöglichkeiten. Bereits in der vierten Minute ist Sargis Adamyan auf und davon und läuft allein auf Manuel Neuer zu. Aber der Stürmer zeigt Nerven und nimmt das Tempo im Sprint raus - der herbeieilende Jerome Boateng kann Adamyan entscheidend beim Torschuss stören. 

Nichts weißt daraufhin, dass der Armenier nach dieser verpassten Torchance zum Matchwinner avancieren sollte. Zunächst geht es nach einer kompakten Abwehrleistung der Kraichgauer mit 0:0 in die Halbzeitpause. 

FC Bayern München gegen TSG Hoffenheim: Adamyan trifft zur Führung 

Im zweiten Durchgang ist es dann soweit: Adamyan macht sein erstes Tor und bringt die TSG Hoffenheim in Führung. Ausgangspunkt ist ein Ballverlust im Spielaufbau von Mittelfeld-Motor Corentin Tolisso

Fotos vom TSG-Auswärtssieg beim FC Bayern München 

Sebastian Rudy holt sich das Spielgerät vom Franzosen und leitet auf Geiger weiter – dieser steckt den Ball auf Adamyan durch. Im Strafraum schießt der Stürmer durch die Beine von Boateng und trifft ins kurze Eck zum 0:1 (53.). „Man kommt nicht nach München und sagt, wir hoffen, dass es glimpflich ausgeht. Jeder versucht, hier etwas zu holen, das haben auch wir gemacht“, sagt der Ex-Münchner Rudy selbstbewusst. 

FC Bayern München gegen TSG Hoffenheim: Das Bayern-Imperium schlägt zurück  

Nach dem Rückstand macht der Rekordmeister mächtig Druck und kommt durch Dauer-Torschütze Robert Lewandowski zum 1:1-Ausgleich (73.). Nach einer Flanke von Thomas Müller stiehlt sich der Ausnahmestürmer davon und kann unbedrängt ins Tor köpfen. Alle Stadionbesucher rechnen nun mit dem nächsten Bayern-Treffer aber es kommt anders!

FC Bayern München gegen TSG Hoffenheim: Adamyan mit dem nächsten Tunnel-Tor 

Robert Skov schaltet sich auf links in die Offensive ein und wird nicht angegriffen. Der Linksverteidiger hat viel Zeit und legt auf den Mann des Tages quer:Sargis Adamyan. Dieser fackelt nicht lang und tunnelt abermals seinen Gegenspieler Boateng – mit einem straffen Flachschuss landet die Kugel im unteren rechten Eck zum 1:2 (79.) – grenzenloser Jubel bei den Blau-Weißen! 

Wir wussten, dass wir unsere Chance suchen mussten und nicht zu zaghaft agieren durften. Das hat uns der Trainer vorher gesagt. Sargis hat zwei klasse Tore gemacht“, lobt Skov seinen Teamkollegen. 

Die folgenden wütenden Angriffe des Ligaprimus FC Bayern München verteidigt die TSG Hoffenheim mit Mann und Maus und wird dafür belohnt. Nach neuzig Minuten plus Nachspielzeit steht auf der Anzeigetafel in der Allianz Arena 1:2. Der erste Bundesligasieg in München in der Hoffenheimer Vereinsgeschichte ist perfekt. 

Ich bin natürlich sehr stolz auf unsere Leistung. Unser Team hat Geschichte geschrieben. Es hat noch nie ein Hoffenheimer Verein in München gewonnen. Ich bin sehr froh, Trainer dieser Mannschaft zu sein“, freut sich Alfred Schreuder

FC Bayern München gegen TSG Hoffenheim: Adamyan überglücklich nach dem Sieg 

In der Mixed-Zone ringt Doppelpacker Adamyan mit einer völlig heißeren Stimme nach Worten: „Wir wollten alles reinhauen, was wir haben. Und das haben wir gemacht. Wir wussten, dass hier etwas möglich ist, wenn wir hinten sicher stehen und vorne unsere Konter nutzen. Heute hat es geklappt. Ich kann das selber noch nicht genau fassen. Der Trainer hat mir die Chance gegeben und ich wollte das Vertrauen zurückzahlen. Ich glaube, dass es mir ganz gut gelungen ist. Ich habe mich darauf gefreut, in so einem Spiel auflaufen zu dürfen.“    

Am kommenden Spieltag empfängt Hoffenheim den FC Schalke 04 (20. Oktober/18 Uhr, live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker). 

Auch interessant: Mit Ralf Rangnick ist ein ehemaliger Hoffenheim-Trainer als möglicher Kovac-Nachfolger beim FC Bayern im Gespräch

FC Bayern München – TSG 1899 Hoffenheim 1:2 (0:1)

Spielbeginn

Samstag, 5. Oktober um 15:30 Uhr in der Allianz Arena

FC Bayern München

Neuer - Kimmich , Süle , J. Boateng , Pavard - Tolisso (Perisic 60.) Thiago , Gnabry , Coutinho , Coman (Müller 60.) - Lewandowski

TSG 1899 Hoffenheim

Baumann - Akpoguma , Posch , B. Hübner - Kaderabek (Stafylidis 62.) , Grillitsch (Nordtveit 67.) , Skov , Rudy , Geiger , Adamyan (Bicakcic 82.)- Bebou

Tore

0:1 Adamyan (53.), 1:1 Lewandowski (73.), 1:2 Adamyan (79.)

Schiedsrichter

Tobias Stieler (Hamburg)

Zuschauer

75.024

Aktualisieren 

Abpfiff in München: Hoffenheim gelingt die Sensation. Mit einer defensiv herausragenden Leistung holen die Kraichgauer den ersten Sieg der Vereinsgeschichte in München! 

90. +3 Minute: Die Nachspielzeit ist um! Nur noch wenige Sekunden bis zur Sensation!  

90. Minute: Neuer kommt für einen Eckball mit in den gegnerischen Strafraum. Posch bleibt nach einem Rempler im Strafraum liegen. 

88. Minute: Bayern schiebt alles nach vorne. Die TSG muss lediglich einige Minuten durchhalten...  

86. Minute: Verwirrung im Strafraum nach einem Freistoß. Wo ist der Ball? Bei 15 Feldspielern im Sechszehner kann das schon einmal passieren. 

82. Minute: Der Doppeltorschütze beendet seinen erfolgreichen Arbeitstag und wird durch Bicakcic ersetzt. Jetzt heißt es: Alles auf Verteidigung! 

79. Minute: TOOOOOOOORRRR FÜR DIE TSG! Adamyan trifft zum 1:2. Skov spielt den Ball von links in den Strafraum einen Querpass. Adamyan überlegt nicht lange und zieht direkt ab. Wieder ein Tunnel gegen EX-Nationalspieler Boateng! Die Kugel landet im unteren rechten Eck – wunderbar! 

76. Minute: Wie reagieren die Blau-Weißen? Bayern übt zunehmend Druck aus und will das Spiel gewinnen. 

73. Minute: TOR für den FC Bayern München: Jetzt ist es passiert! Lewandowski kommt sträflich frei zum Kopfball nach einer Müller-Flanke und köpft unbedrängt ein. 

68. Minute: Akpoguma springt bei einer Grätsche der Ball im Strafraum an die Hand. Lewandowski fordert einen Strafstoß. Der Unparteiische winkt ab.

67. Minute: Wechsel bei den Hoffenheimern: Nordtveit kommt für Grillitsch.  

65. Minute: Fast das 2:0! Posch kommt rechts im Strafraum zum Schuss und verfehlt nur knapp das linke untere Eck. 

64. Minute: Bayern spielt jetzt mit einer Dreierkette und versucht es vermehrt über die Außenbahn.   

62. Minute: Auch die TSG wechselt: Kaderabek wird durch Stafylidis ersetzt. 

60. Minute: Bayern reagiert mit einem Doppelwechsel: Für Tolisso kommt Perisic und für Coman kommt Müller. 

58. Minute: Nach dem Führungstreffer hat sich Hoffenheim wieder komplett zurückgezogen und verteidigt man Mann und Maus. Ob das lange gut geht? 

53. Minute: TOOOOOOORRRRRRR für Hoffenheim durch Adamyan. Tolisso verliert im Spielaufbau den Ball zunächst an Rudy. Dann spielt Geiger spielt Adamyan. Dieser legt sich im Strafraum den Ball auf den linken Fuß, scheißt Boateng durch die Beine und trifft ins kurze Eck. 1:0 für die TSG.

52. Minute: Eckball für die Kraichgauer. Süle steigt Hoch und Köpft die Murmel aus dem Strafraum. 

49. Minute: Die TSG-Spieler gehen hochmotiviert in die Zweikämpfe, während die Münchener bisher keine Mittel finden das blau-weiße Bollwerk zu knacken. Das macht Mut für den zweiten Durchgang! 

46. Minute: Es geht weiter und Skov prüft gleichmal den Bayern-Keeper, aber Neuer zeigt sich wenig beeindruckt und fängt die Kugel locker. 

Halbzeit in München: Die TSG Hoffenheim hält mit einer kompakten Defensivleistung die Offensivpower des Rekordmeisters in Schacht und hat nebenbei gute Konterchancen. Kurz vor dem Pausenpfiff gibt's noch einmal Aufregung: Lewandowski fordert einen Elfmeter, doch Schiedsrichter Stieler verweigert den Strafstoß, somit geht es mit 0:0 in die Pause.   

45. Minute: Lewandowski fordert einen Strafstoß! Gnabry legt im Strafraum auf den polnischen NAtionalstürmer quer – der braucht nur noch einzuschieben, doch Akpoguma bringt den Stürmer aus dem Gleichgewicht. Der Unparteiische Tobias Stieler zeigt nicht auf den Punkt!

43. Minute: Tolisso versucht es aus der zweiten Reihe - aber der Ball fliegt auf die Tribüne – für den Gastgeber ist es bis hier hin eine enttäuschende Partie. 

41. Minute: Ein Freistoß durch Kimmich aus dem Halbfeld landet im Toraus - Abstoß Baumann.  

40. Minute: Nächste Großchance für die TSG: Posch allein gegen Neuer, doch der Abschluss ist zu unpräzise, direkt in die Arme des Nationaltorwarts. 

37. Minute: Lange Gesichter bei den Bayern-Bossen auf der Tribüne – auf dem Rasen gibt es eine Verletzungspause: Edeltechniker Coutinho steigt Grillitsch –nach dessen Grätsche – unabsichtlich auf das Scheinbein.  

35. Minute: Im Spielaufbau vertändelt der Ex-TSG-Verteidiger Süle den Ball ins Seitenaus. Dominanz sieht anders aus.  

33. Minute: Bebou versucht es aus der Distanz und zieht flach auf den kurzen Pfosten - doch der Schuss stellt Neuer nicht vor größere Probleme. 

30. Minute: Die Kraichgauer sind nun bemüht das Tempo aus aus dem Spiel rauszunehmen, damit die gefährliche Bayernoffensive nicht noch mehr Fahrt aufnimmt - mit Erfolg! 

27. Minute: Eine weiterer gefährlicher Abschluss durch Tolisso - jetzt scheint die Bayernführung nur noch eine Frage der Zeit.  

26. Minute: Der Serienmeister zieht merklich das Tempo an und schon kommt die TSG-Abwehr ins schwimmen. Gnabry und Thiago prüfen Baumann, doch der steht auf dem Posten. 

24. Minute: Tor für den FC Bayern - aber Kimmich ist im Abseits - Puhh, durchatmen bei der TSG. 

19. Minute: Der FC Bayern muss immer wieder hintenherum spielen - keine Echte Abschlusschance auf Seiten des Rekordmeisters – dagegen ein brandgefährlicher Konter der TSG - so kann es weitergehen. 

17. Minute: Freistoß für die Bayern am eigenen Strafraum nach Foul von Adamyan an Tolisso. 

15. Minute: Es mangelt auf beiden Seiten am Tempo - Abstoß für Hoffenheim nachdem Coman den Ball ins Toraus vertändelt. 

13. Minute: Eckball für die Hausherren - wird zum Einwurf geklärt. 

11. Minute: Ein recht behäbiges Fußballspiel bis hier hin. Die Blau-Weißen versuchen aus einer kompakten Defensive heraus die Spitzen mit langen Bällen zu füttern. 

8. Minute: Bisher keine Offensivaktion von den Bayern. Die TSG-Abwehr variiert geschickt zwischen Vierer- und Fünferkette und steht noch sicher.  

5. Minute: Der Eckball wird gewohnt souverän vom FCB verteidigt. 

4. Minute: Adamyan ist durch! Allein läuft er auf Manuel Neuer zu. Nimmt aber unterwegs völlig unnötig das Tempo raus und wird noch von Boateng eingeholt. Dieser kann ihn dann entscheidend beim Torabschluss stören. Der Ball fliegt über das Tor - Eckball. 

3. Minute: Die Bayern lassen das Spielgerät in ihren eigenen Reihen laufen und signalisieren dem tiefstehenden Gegner: Wir haben Zeit. 

1. Minute: Anstoß in München - der FC Bayern hat den Ball. Hoffenheim spielt von links nach rechts.  

FC Bayern München empfängt Hoffenheim: Vorbericht

Nach zuletzt vier sieglosen Spielen in Folge ist die TSG Hoffenheim am Samstag (5. Oktober) ausgerechnet bei Rekordmeister FC Bayern München gefordert. Während die TSG Hoffenheim aktuell auf einem enttäuschenden zwölften Platz in der Bundesliga steht und mit Personalproblemen kämpft, hat sich Tabellenführer Bayern München zuletzt in der Champions League mit einem 7:2-Erfolg bei Tottenham Hotspur in Gala-Form präsentiert. Die Partie Bayern gegen Hoffenheim beginnt um 15:30 Uhr, HEIDELBERG24 berichtet im Live-Ticker

FC Bayern München empfängt Hoffenheim: TSG-Coach Schreuder will offensiv auftreten

Hoffenheim-Trainer Alfred Schreuder fordert im Auswärtsspiel beim FC Bayern München einen mutigen Auftritt seiner Mannschaft. „Es macht keinen Sinn, nur hinten zu stehen und zu warten. Dann brauchst du gar nicht hinfahren", gibt der Niederländer auf der Pressekonferenz am Freitag (4. Oktober) die Marschroute vor: „Wir haben einen klaren Plan, wie wir spielen wollen. Wir werden auch am Samstag unsere Chancen bekommen."

Von der jüngsten Krise mit vier sieglosen Spielen in Serie, darunter zwei 0:3-Heimpleiten gegen den SC Freiburg und Borussia Mönchengladbach, will sich Schreuder nicht entmutigen lassen.„Die Ergebnisse waren nicht gut, aber das Vertrauen in unsere Spielweise ist da", so der Niederländer. Die Vorfreude auf das Gastspiel beim Rekordmeister sei deshalb ungebrochen. Zum ausführlichen Vorbericht FC Bayern gegen TSG Hoffenheim geht es HIER.

FC Bayern München – TSG Hoffenheim heute live im TV 

  • Das Bundesliga-Spiel der TSG Hoffenheim beim FC Bayern wird NICHT im Free-TV übertragen, sondern ist ausschließlich auf dem Pay-TV-Sender Sky zu sehen. 
  • Das Einzelspiel kannst Du auf Sky Sport Bundesliga 2 und Sky Sport Bundesliga 2 HD schauen, Kommentator ist Wolff Fuss.

FC Bayern München – TSG Hoffenheim heute im Live-Stream

  • Einen kostenlosen und legalen Live-Stream zur Partie Bayern gegen Hoffenheim wird es nicht geben.
  •  Sky-Kunden können das Spiel über die App „Sky-Go“ im Live-Stream verfolgen.

FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim in der Bundesliga: Die Aufstellung

  • Aufstellung TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Akpoguma , Posch , B. Hübner - Kaderabek , Grillitsch , Skov , Rudy , Geiger , Adamyan - Bebou
  • Aufstellung FC Bayern München: Neuer - Kimmich , Süle , J. Boateng , Pavard - Tolisso , Thiago , Gnabry , Coutinho , Coman - Lewandowski

TSG-Trainer Alferd Schreuder stellt gegenüber der Heimniederlage gegen Borussia Mönchengladbach von Vierer- auf Dreierkette um und setzt damit voll auf Defensive! In der Offensive wird Sargis Adamayan für Christoph Baumgartner beginnen.  

+++ Einen Ticker aus Sicht des FC Bayern findest Du auf tz.de*

FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim in der Bundesliga: Personalsorgen bei den Gästen

Vor Duell beim FC Bayern hat Hoffenheim mit Personalsorgen zu kämpfen! – jetzt hat es auch noch Stürmer Ishak Belfodil getroffen! Der algerische Nationalspieler ist nach einer Mandelentzündung noch immer zu geschwächt, um am Training teilnehmen zu können. 

Auch der kroatische Vize-Weltmeister Andrej Kramaric dürfte mit seinen Knieproblemen noch keine Option für die Partie beim FC Bayern München sein. Auch ein Einsatz von Innenverteidiger Kevin Vogt - der aufgrund von Oberschenkelproblemen bereits gegen Borussia Mönchengladbach gefehlt hat - dürfte wohl noch zu früh kommen. 

FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim im direkten Vergleich

Die Bilanz der TSG Hoffenheim beim FC Bayern München ist ernüchternd. Bei elf Gastspielen in der Allianz Arena konnten die Kraichgauer lediglich zwei Punkte entführen und kassierten 35 Treffer bei neun selbst erzielten Toren. 

FC Bayern München – TSG Hoffenheim: 

24.08.2018 Fr., 20:30 Uhr

Bundesliga 1. Spieltag

3:1 (1:0)

27.01.2018 Sa., 15:30 Uhr

Bundesliga 20. Spieltag

5:2 (2:2)

05.11.2016 Sa., 15:30 Uhr

Bundesliga 10. Spieltag

1:1 (1:1)

31.01.2016 So., 17:30 Uhr

Bundesliga 19. Spieltag

2:0 (1:0)

22.11.2014 Sa., 15:30 Uhr

Bundesliga 12. Spieltag

4:0 (2:0)

29.03.2014 Sa., 15:30 Uhr

Bundesliga 28. Spieltag

3:3 (3:2)

06.10.2012 Sa., 15:30 Uhr

Bundesliga 7. Spieltag

2:0 (1:0)

10.03.2012 Sa., 15:30 Uhr

Bundesliga 25. Spieltag

7:1 (5:0)

12.02.2011 Sa., 15:30 Uhr

Bundesliga 22. Spieltag

4:0 (2:0)

15.01.2010 Fr., 20:30 Uhr

Bundesliga 18. Spieltag

2:0 (1:0)

05.12.2008 Fr., 20:30 Uhr

Bundesliga 16. Spieltag

2:1 (0:0)

  

FC Bayern München – TSG Hoffenheim: Wer ist der Schiedsrichter? 

Geleitet wird die Partie Bayern gegen Hoffenheim von Schiedsrichter Tobias Stieler. Unterstützt wird er dabei von seinen Assistenten Matthias Jöllenbeck und Christian Gittelmann. Vierter Offizieller ist Marcel Unger.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Bundesliga-Partie FC Bayern München gegen TSG 1899 Hoffenheim (Samstag, 5. Oktober/15:30 Uhr). 

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

mab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare