Kooperation mit Klimaschutzorganisation

Als erster Fußball-Klub: Hoffenheim bietet Fans Klima-Ticket an!

+
TSG Hoffenheim-Fans haben künftig die Möglichkeit ein „Klima-Ticket“ zu kaufen.

Tolle Aktion der TSG Hoffenheim! Die Kraichgauer bieten ihren Fans künftig ein „Klima-Ticket" zur Unterstützung von Klimaschutzprojekten in Afrika an.

  • TSG Hoffenheim startet als erster Verein eine Aktion für den Klimaschutz.
  • Fans können sich künftig beim Kauf einer Eintrittskarte aktiv engagieren.
  • Mit dem Erlös werden Bäume in Uganda gepflanzt.

Tolle Aktion der TSG Hoffenheim. Fans des Fußball-Bundesligisten haben künftig die Möglichkeit, sich beim Kauf einer Eintrittskarte aktiv für den Klimaschutz zu engagieren. Im Online-Ticketshop bieten die Kraichgauer als erster Fußball-Klub das „Klima-Ticket“ zum Kauf an. Dabei unterstützen die Käufer das Projekt „Kleinbauern in Uganda forsten Wälder auf“, indem sie pro Ticket eine jeweils unbestimmte Anzahl an Baumsetzlinge zusätzlich spenden können. Das Ganze ist eine Kooperation zwischen der TSG Hoffenheim und der gemeinnützigen Klimaschutzorganisation „myclimate Deutschland“.

TSG bietet Fans Klima-Ticket an

Am Ende des Bestellvorgangs wird den Online-Nutzern nun die Option angeboten, für 1 Euro einen Setzling zu kaufen, der beim Projekt gepflanzt wird.

Es besteht auch die Möglichkeit, pro Kartenkauf mehrere Setzlinge zu kaufen, also mehrere Euro zu spenden“, erklärt Stefan Wagner, der sich bei der TSG um die Themen „Gesellschaftspolitische Verantwortung (CSR)“ und „Unternehmensentwicklung“ kümmert.

Der Klub selbst hat zu Saisonbeginn bereits im Rahmen seiner Zukunftsstrategie „TSG ist Bewegung“ alle seine Handlungen klimaneutral gestellt und kompensiert zudem die Anreise des Gäste- sowie der Schiedsrichterteams. 

Hoffenheim engagiert sich für den Klimaschutz

Die Spenden-Initiative ermutigt Kleinbauern, Wälder aufzuforsten und bestehende Wälder so zu bewirtschaften, dass sie als Fundament für eine langfristig nachhaltige Landnutzung und die Absorption von CO₂ dienen können. Mit etwa 200 Setzlingen kann eine Fläche in der Größe eines Fußballfeldes bepflanzt werden. Die Spenden helfen somit nicht nur beim Klimaschutz, sondern auch den Menschen vor Ort. 

Bis heute sind im Rahmen dieses Projekts bereits Einkommensmöglichkeiten für mehr als 1700 Kleinbauern geschaffen worden. Mit rund 370.000 Bäumen konnten bislang 1773 Hektar Wald wieder aufgeforstet werden – das entspricht einer Gesamtfläche von mehr als 2500 Fußballfeldern.

oal/PM

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare