Bundesliga am Sonntag

So endete TSG Hoffenheim gegen Eintracht Frankfurt - Ticker zum Nachlesen

TSG Hoffenheim – Eintracht Frankfurt
+
TSG Hoffenheim – Eintracht Frankfurt

Sinsheim – Die TSG Hoffenheim ist am Sonntag auf Eintracht Frankfurt getroffen. Alle Infos zur Bundesliga-Partie findest Du in unserem Live-Ticker:

Partie TSG Hoffenheim – Eintracht Frankfurt 1:3 (0:1)
Aufstellung TSG Hoffenheim Baumann - Posch (82. Dabbur) , Vogt , Richards - Gacinovic (46. Kaderabek) , John , Samassekou (70. Grillitsch) , Rudy , Baumgartner (46. Bebou) - Belfodil , Kramaric
Aufstellung Eintracht Frankfurt Trapp - Tuta , Hinteregger , Ndicka - Sow , Hasebe (73. Rohde) , Durm (84. Toure) , Kostic , Kamada (84. Zuber) , Younes (73. Rebic) - Silva
Tore 0:1 Kostic (15.), 1:1 Bebou (47.), 1:2 Ndicka (63.), 1:3 Silva (64.)
Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin)

Ticker aktualisieren

TSG Hoffenheim verliert gegen Eintracht Frankfurt – Der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! Hoffenheim verliert mit 1:3 (0:1) gegen Frankfurt.

90. Minute: Drei Minuten werden nachgespielt.

88. Minute: Tuta sieht nach einem rüden Foul an John Gelb.

84. Minute: Der ehemalige Hoffenheimer Zuber ersetzt Kamada.

82. Minute: Gute Konterchance für die Eintracht, Baumann pariert letztlich klasse gegen Silva.

75. Minute: Die Schlussphase ist angebrochen, kommen die Kraichgauer hier nochmal zurück?

70. Minute: Wechsel bei Hoffenheim: Grillitsch ersetzt Samassekou.

68. Minute: Kramaric kommt völlig frei zum Kopfball, die Kugel geht aber deutlich am Tor vorbei.

64. Minute: Doppelschlag! Die Eintracht kontert über Kostic, dessen Flanke Silva nur noch einköpfen muss.

63. Minute: Frankfurt führt erneut! Ein Kostic-Freistoß köpft Ndicka ein!

57. Minute: Younes sieht nach einem Foul an Rudy Gelb.

52. Minute: Fast die TSG-Führung! Johns flache Hereingabe landet bei Belfodil, dessen Schuss das Tor haarscharf verfehlt.

47. Minute: TOOOOOOOOR für die TSG! Bebou tanzt Hasebe und Hinteregger aus und nagelt die Kugel in die lange Ecke!

46. Minute: Weiter gehts, Hoffenheim hat zweimal gewechselt: Baumgartner und Gacinovic werden durch Kaderabek und Bebou ersetzt.

TSG Hoffenheim liegt gegen Eintracht Frankfurt hinten – So lief die 1. Halbzeit

Pause in Sinsheim. Eine chancenarme erste Halbzeit: Hoffenheim präsentiert sich hier überwiegend ideenlos, die Eintracht hat bislang alles im Griff und führt verdient mit 1:0 durch den Treffer von Kostic. Wir melden uns gleich zurück.

43. Minute: Hinteregger fährt den Arm aus und sieht Gelb.

38. Minute: Baumgartner kommt nach einem Zweikampf mit Hinteregger im Strafraum zu Fall, Schiri Siebert lässt aber zurecht weiterlaufen.

34. Minute: Kostics Freistoß landet bei Hinteregger, dessen Kopfball Baumann aber fängt.

32. Minute: Kamada trifft zum 2:0, steht jedoch deutlich im Abseits.

31. Minute: Hoffenheim fällt in der Offensive weiterhin kaum was ein.

26. Minute: Ein Schuss von Silva verfehlt das Tor deutlich – der Stürmer stand jedoch im Abseits.

21. Minute: Die Kraichgauer wirken vor allem im letzten Drittel ideenlos.

15. Minute: Frankfurt geht in Führung! Younes sieht den völlig freien Kostic, der Baumann mit einem Schuss ins lange Eck keine Chance lässt.

14. Minute: Trapp verschätzt sich nach einer Ecke, letztlich kann die Eintracht aber den Ball entschärfen.

10. Minute: Hoffenheim ist in den ersten Minuten aktiver.

6. Minute: Erste gute TSG-Chance nach schönem Zusammenspiel zwischen John und Kramaric. Letzterer stand jedoch im Abseits.

5. Minute: Eine erste Ecke für die Eintracht bringt nichts ein.

3. Minute: Riskanter Pass von Durm in der eigenen Hälfte. Baumann kann die Kugel aber nicht kontrollieren.

1. Minute: Die Partie in Sinsheim läuft.

TSG Hoffenheim gegen Eintracht Frankfurt: Aufstellungen

Die Aufstellungen der TSG Hoffenheim und Eintracht Frankfurt sind da: Im Vergleich zur Niederlage in München nimmt TSG-Trainer Sebastian Hoeneß drei Änderungen vor: Kevin Vogt, Ishak Belfodil und Neuzugang Chris Richards ersetzen Havard Nordtveit (nicht im Kader), Ihlas Bebou und Kasim Adams (beide auf der Bank).

  • Aufstellung TSG Hoffenheim: Baumann - Posch , Vogt , Richards - Gacinovic , John , Samassekou , Rudy , Baumgartner - Belfodil , Kramaric
  • Aufstellung Eintracht Frankfurt: Trapp - Tuta , Hinteregger , Ndicka - Sow , Hasebe , Durm , Kostic , Kamada , Younes - Silva

TSG Hoffenheim gegen Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Vorbericht

Wenn die TSG Hoffenheim in dieser Saison noch irgendwann an die Europacup-Plätze herankommen will, dann wäre ein Sieg gegen Eintracht Frankfurt der richtige Start für eine Serie. „Ganz ehrlich: Europa ist aktuell nicht so in unseren Köpfen drin“, sagt Mittelfeldspieler Christoph Baumgartner vor dem Bundesliga-Spiel am Sonntag.

Die TSG Hoffenheim empfängt am Sonntag Eintracht Frankfurt

Als Aufbaugegner für die in den vergangenen Monaten personell schwer geplagten Hoffenheimer dürfte die Eintracht kaum dienen. Die Frankfurter stehen als Tabellenvierter da, wo die TSG natürlich gerne wäre - auf einem Champions League-Platz. Die Hessen sind derzeit in Glanzform, haben seit acht Spielen (sechs Siege, zwei Remis) nicht verloren.

TSG Hoffenheim gegen Eintracht Frankfurt gefordert – Richards fit, Rutter in Quarantäne

Die vergangenen fünf Partien gegen Hoffenheim - also alle unter Trainer Adi Hütter - hat Eintracht Frankfurt gewonnen. „Das Spiel wird den Zuschauern Spaß machen“, verspricht Hoeneß. Die TSG-Fans werden von den beiden Winterneuzugängen allenfalls Chris Richards zu Gesicht bekommen: Der 20 Jahre alte US-Nationalspieler ist auf den letzten Drücker als Leihgabe vom FC Bayern gekommen und könnte in der dezimierten Abwehr helfen. Der von Stade Rennes verpflichtete Franzose Georginio Rutter (18), laut Hoeneß ein „sehr athletischer, abschlussstarker Stürmer“, ist noch in Quarantäne.

TSG Hoffenheim gegen Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Erste Infos zur Bundesliga-Partie

Nach der 1:4-Niederlage beim FC Bayern empfängt die TSG Hoffenheim am Sonntag (7. Februar/14 Uhr, live auf Sky) mit Eintracht Frankfurt den nächsten harten Brocken: Die SGE hat sechs ihrer vergangenen sieben Spiele für sich entschieden und befindet sich derzeit auf Champions-League-Kurs. Hoffenheim ist daheim zuletzt zweimal in Folge ohne Gegentor geblieben.

Am Deadline Day haben sich die Kraichgauer zudem mit den beiden Talenten Chris Richards (FC Bayern/Leihe bis Saisonende) und Georginio Rutter (Stade Rennes) verstärkt. (mab)

  • Freitag, 20 Uhr: Hertha BSC - FC Bayern München
  • Samstag, 15:30 Uhr: Bayer 04 Leverkusen - VfB Stuttgart
  • SC Freiburg - Borussia Dortmund (*ruhr24.de berichtet)
  • FC Schalke 04 - RB Leipzig (*ruhr24.de berichtet)
  • FSV Mainz 05 - 1. FC Union Berlin
  • FC Augsburg - VfL Wolfsburg
  • Samstag, 18:30 Uhr: Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln
  • Sonntag, 18 Uhr: Arminia Bielefeld - SV Werder Bremen (mab) *ruhr24.de ist Teil des Ippen Digital Netzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare