1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

Bebou ebnet den Weg: Hoffenheim feiert gelungenen Rückrunden-Auftakt gegen Augsburg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Die TSG Hoffenheim schlägt den FC Augsburg.
Die TSG Hoffenheim schlägt den FC Augsburg. © Uwe Anspach/dpa

Bundesliga – Perfekter Rückrunden-Auftakt für die TSG Hoffenheim. Dank eines Doppelpacks von Ihlas Bebou feiern die Kraichgauer einen verdienten Heimsieg gegen den FC Augsburg:

Die TSG Hoffenheim ist erfolgreich in die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Am Samstag feiern die Kraichgauer einen 3:1 (2:1)-Erfolg gegen den FC Augsburg. Zwei Treffer von Ihlas Bebou und David Raum in der Nachspielzeit haben den Weg zum TSG-Sieg geebnet, für die Gäste hat Michael Gregoritsch getroffen. Durch den Sieg springt Hoffenheim auf Platz drei.

PartieTSG Hoffenheim – FC Augsburg 3:1 (2:1)
TSG HoffenheimBaumann - Posch, Vogt, C. Richards - Kaderabek (37. Akpoguma) , Geiger, Raum, Baumgartner, Kramaric (90. Adamyan) - Bebou (72. Rutter) , Dabbur (72. Stiller)
FC AugsburgGikiewicz - Gumny, Gouweleeuw (83. Caligiuri), Uduokhai, Iago - Maier (67. Moravek), Dorsch, Hahn, Vargas (67. Sarenren Bazee) - Gregoritsch (60. Niederlechner) , Zeqiri (60. Pepi)
Tore0:1 Gregoritsch (5.), 1:1 Bebou (38.), 2:1 Bebou (44.), 3:1 Raum (90.)
Zuschauer500

Bebou ebnet den Weg: TSG Hoffenheim feiert gelungenen Rückrunden-Auftakt gegen Augsburg

TSG-Trainer Sebastian Hoeneß tauscht im Vergleich zum Hinrunden-Abschluss gegen Gladbach (1:1) dreimal: Chris Richards, Christoph Baumgartner und Bebou ersetzen Florian Grillitsch (Grippe), Angelo Stiller und Georginio Rutter (beide Bank). Hoffenheim macht zu Beginn mächtig Druck und geht nach nichtmal einer Minute durch Munas Dabbur in Führung, dessen Treffer allerdings aufgrund eines Handspiels zurecht zurückgenommen wird.

Hoffenheim wird von Augsburg früh geschockt – Bebou antwortet mit Doppelschlag

Während Bebou und Chris Richards kurz darauf weitere Großchancen nicht nutzen, präsentiert sich Augsburg eiskalt und geht nach einer Ecke durch Gregoritsch (5.) in Führung. Das Tor zeigt Wirkung: Im weiteren Verlauf tut sich Hoffenheim gegen kompakt verteidigende Augsburger enorm schwer - bis kurz vor der Pause: Bebou (38.) gleicht erst nach Vorarbeit von David Raum aus und dreht die Partie sechs Minuten später, sodass die Kraichgauer mit einer 2:1-Führung in die Pause gehen.

Nach dem Seitenwechsel entwickelt sich eine ausgeglichene und weitaus weniger unterhaltsame Partie. Beide Teams können sich keine klaren Gelegenheiten erarbeiten. Als Augsburg in der Schlussphase alles nach vorne wirft, macht Raum (90.) nach einem Konter alles klar. (mab)

Auch interessant

Kommentare