Transfer

Hoffenheim statt FC Bayern: TSG verpflichtet wohl Top-Talent Asllani (17)

Hoffenheims Sportdirektor Alexander Rosen lächelt.
+
Hoffenheims Sportchef Alexander Rosen plant den Kader für die nächste Saison.

Hoffenheim – Die TSG Hoffenheim steht wohl kurz vor der Verpflichtung von Fisnik Asllani. An dem Talent von Union Berlin ist auch der FC Bayern München interessiert gewesen.

  • TSG Hoffenheim* plant Kader für nächste Saison.
  • Bericht: Hoffenheim verpflichtet Fisnik Asllani von Union Berlin.
  • Auch der FC Bayern ist an Asllani interessiert gewesen.

Am Samstag (20. Juni) hat die TSG Hoffenheim mit einem klaren Sieg gegen Union Berlin die Europa-League-Qualifikation perfekt gemacht - HEIDELBERG24* berichtete. Kurz darauf wird bekannt: Die TSG hat sich wohl das größte Talent der Berliner geangelt! Wie die Bild-Zeitung berichtet, wechselt der 17-jährige Stürmer Fisnik Asllani von Union zu Liga-Konkurrent Hoffenheim.

TSG Hoffenheim statt FC Bayern: TSG holt Fisnik Asllani (Union Berlin)

Demnach unterschreibt Asllani im Kraichgau einen Vierjahresvertrag. Im Transferpoker soll Hoffenheim unter anderem Meister FC Bayern München ausgestochen haben. „Hoffenheim, Schalke, Hertha und die Bayern haben Interesse", hat Asllanis Berater Kadir Özdogan der Bild-Zeitung gesagt. Nun scheint der Wechsel fix zu sein.

Asllani hat in der U19-Bundesliga beeindruckende Zahlen vorzuweisen: In 16 Spielen hat er 15 Tore erzielt und sieben Treffer vorbereitet. Der Stürmer ist 2016 in die Nachwuchsabteilung der Berliner gewechselt. Für die erste Mannschaft ist er allerdings noch nicht zum Einsatz gekommen.

TSG Hoffenheim auf Trainersuche

Die TSG Hoffenheim, die aktuell auch auf Trainersuche ist, hat für die neue Saison noch keinen Neuzugang verkündet. Mit Armindo Sieb haben die Kraichgauer allerdings bereits ein großes Talent an den FC Bayern München verloren. Diese Lücke könnte nun von Fisnik Asllani gefüllt werden. Am Samstag (27. Juni) ist die TSG zu Gast bei Borussia Dortmund (live auf Sky und im Live-Ticker).

*HEIDELBERG24.de ist Teil des Ippen-Redaktionsnetzwerks

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare