Hübner muss früh runter

Trotz Rot-Aufreger: TSG Hoffenheim holt Punkt in Düsseldorf

Fortuna D¸sseldorf - 1899 Hoffenheim
+
Die TSG Hoffenheim holt einen Punkt in Düsseldorf.

Düsseldorf – Die TSG Hoffenheim erkämpft sich am Samstag bei Fortuna Düsseldorf ein Unentschieden. Benjamin Hübner hat bereits nach neun Minuten die Rote Karte gesehen:

  • Bundesliga: Fortuna Düsseldorf gegen TSG Hoffenheim.
  • Hoffenheim dreht Partie in Unterzahl, Düsseldorf trifft spät zum Ausgleich. 
  • Endstand in Düsseldorf: 2:2 (1:1). 

Die TSG Hoffenheim hat es verpasst, den dritten Bundesliga-Sieg in Folge einzufahren. Am Samstag erkämpfen sich die Kraichgauer nach 82-minütiger Unterzahl bei Fortuna Düsseldorf ein 2:2-Unentschieden. Rouven Hennings (5.) hat die Rheinländer zunächst in Führung gebracht, bereits nach neun Minuten hat Benjamin Hübner (9.) nach einer vermeintlichen Tätlichkeit Rot gesehen. Nachdem Hoffenheim die Partie durch Munas Dabbur (16.) und Steven Zuber (61.) zunächst dreht, sorgt Hennings (76./FE.) mit seinem zweiten Treffer für den Endstand. Durch die Punkteteilung klettert die TSG vorübergehend auf Platz sechs, am Sonntag kann der VfL Wolfsburg das Team von Trainer Alfred Schreuder aber wieder verdrängen. 

„Mit dem 2:2 kann ich leben, wir haben es in der zweiten Halbzeit sehr gut gemacht", sagt Schreuder nach Abpfiff. „Die Rote Karte ändert dann das Spiel. Es geht darum, wie man mit Änderungen umgeht, und das hat die Mannschaft sehr gut gemacht. Wir schießen zwei Tore in Unterzahl und haben zwei super Möglichkeiten, um noch ein Tor zu machen. Wir nehmen den Punkt mit, ich bin stolz auf die Mentalität der Jungs."

PartieFortuna Düsseldorf – TSG Hoffenheim 2:2 (1:1)
StadionMerkur Spiel-Arena (Düsseldorf)
Fortuna DüsseldorfKastenmeier - Zimmermann (66. Zimmer), Ayhan, Hoffmann (66. Gießelmann), Suttner - Bodzek (66. Morales), Stöger , Berisha (66. Ofori), Karaman (83. Kownacki), Thommy - Hennings
TSG HoffenheimBaumann - Posch (85. Bogarde), Nordtveit, Hübner, Bicakcic - Rudy, Samassekou - Zuber (62. Kaderabek), Baumgartner (62. Bebou), Skov (85. Grillitsch) - Dabbur (71. Kramaric)
Tore1:0 Hennings (5.), 1:1 Dabbur (16.), 1:2 Zuber (61.), 2:2 Hennings (76./FE.)
Bes. VorkommnissRote Karte für Hübner (9./Tätlichkeit)
SchiedsrichterSören Storks (Velen)

Fortuna Düsseldorf gegen TSG Hoffenheim: Hübner sieht Rot, Dabbur erzielt erstes Bundesligator

Bei Hoffenheims Startelf gibt es im Vergleich zum Sieg in Mainz zwei Änderungen: Ermin Bicakcic und Benjamin Hübner ersetzen Jacob Bruun Larsen (Adduktorenprobleme) und Melayro Bogarde (Bank). Die Anfangsphase hat es in sich: Die Fortuna geht mit ihrer ersten Chance durch einen Kopfballtreffer von Rouven Hennings (5.) in Führung, nur vier Minuten später muss Hoffenheim den Rest der Partie in Unterzahl auskommen: Benjamin Hübner (9.) sieht nach einer vermeintlichen Tätlichkeit an Kaan Ayhan glatt Rot. 

Fortuna Düsseldorf - 1899 Hoffenheim

Die Kraichgauer lassen sich davon jedoch nicht beirren und können kurz darauf durch Munas Dabbur (16.), der bei einem Abpraller goldrichtig steht und sein erstes Bundesliga-Tor erzielt, ausgleichen. In der Folge wird der zweite Treffer von Hennings (18.) aufgrund eines vorangegangenen Foulspiels von Kenan Karaman an Stefan Posch nach Video-Überprüfung zurückgenommen. 

Dezimierte TSG Hoffenheim dreht Spiel gegen Fortuna Düsseldorf

Düsseldorf ist in Durchgang eins die spielbestimmende Mannschaft und probiert es häufig über Flanken, die Kraichgauer lauern auf Konter und kommen mit zunehmender Spieldauer in Unterzahl besser zurecht. Kurz nach dem Seitenwechsel scheitert Robert Skov (49.) erst frei vor Florian Kastenmeier,  eine Viertelstunde später wird der Däne von Sebastian Rudy erneut geschickt, legt diesmal aber für Steven Zuber (61.) auf, der die Kugel per Direktabnahme zur Führung einschiebt. 

Steven Zuber (li.) bejubelt seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1 für die TSG.

In der Schlussphase bekommen die Rheinländer nach einem Foul von Havard Nordtveit an Erik Thommy einen Elfmeter zugesprochen, den Hennings (76.) zum 2:2-Endstand verwandelt. Am kommenden Freitag empfängt Hoffenheim RB Leipzig und Ex-Coach Julian Nagelsmann. Wenige Tage nach dem Düsseldorf-Spiel gibt die TSG Hoffenheim die Trennung von Trainer Alfred Schreuder bekannt.

Unentschieden zwischen Fortuna Düsseldorf und TSG Hoffenheim - der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! 

90. Minute: Es gibt vier Minuten obendrauf. 

87. Minute: Kramaric wird verwarnt.

85. Minute: Auf der Gegenseite kommen Grillitsch und Bogarde für Skov und Posch ins Spiel. 

83. Minute: Kownacki ersetzt Karaman. 

80. Minute: Düsseldorf will nun den Sieg. 

76. Minute: Hennings verlädt Baumann - 2:2. 

75. Minute: Nordtveit hält Thommy, es gibt Elfmeter für die Fortuna! 

74. Minute: Großchance für die Rheinländer: Stögers Schuss fälscht Skov ab, die Kugel verfehlt das Tor haarscharf. 

71. Minute: Kramaric feiert nach langer Verletzungspause sein Comeback und ersetzt Dabbur. 

69. Minute: Das war knapp! Ein Kopfball von Hennings geht übers Tor. 

66. Minute: Die Gastgeber nehmen dagegen gleich vier Wechsel vor: Gießelmann, Ofori, Morales und Zimmer kommen für Hoffmann, Berisha, Bodzek und Zimmermann. 

62. Minute: Doppelwechsel bei Hoffenheim: Bebou und Kaderabek ersetzen Baumgartner und Zuber. 

61. Minute: TOOOOOOOOR für die TSG! Skov wird geschickt und sieht Zuber, der die Kugel aus zentraler Position per Direktabnahme ins lange Eck schiebt. 

57. Minute: Beim Freistoß von Thommy steht Ayhan knapp im Abseits. 

53. Minute: Skov sieht nach einem Foul an Hoffmann Gelb. 

49. Minute: Die Riesenchance für Hoffenheim zum 2:1: Nach einem Konter läuft Skov alleine auf Kastenmeier zu, hämmert den Ball aber übers Tor. 

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft. 

Fortuna Düsseldorf gegen TSG Hoffenheim - so lief die 1. Halbzeit

Pause. Eine sehr kurzweilige erste Halbzeit: Nach 45 Minuten steht es zwischen Düsseldorf und Hoffenheim 1:1. Hennings (5.) hat die Fortuna früh in Führung gebracht, Dabbur (16.) kann kurz darauf ausgleichen. Die TSG muss jedoch seit der neunten Minute in Unterzahl auskommen: Hübner hat nach einer Tätlichkeit an Ayhan von Schiri Storks glatt Rot gesehen. Wir melden uns gleich zurück. 

45. Minute: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit. 

45. Minute: Hoffmann sieht Gelb. 

42. Minute: Gute Flanke von Suttner, Karaman steht jedoch im Abseits.

38. Minute: Düsseldorf hat mehr vom Spiel, die Kraichgauer finden nun in Unterzahl aber besser zurecht. 

34. Minute: Guter Distanzschuss von Berisha, die Kugel geht knapp drüber. 

28. Minute: Die Partie hat sich nach dieser wilden Anfangsphase nun ein wenig beruhigt. 

26. Minute: Bodzek sieht nach einem Foul an Dabbur Gelb. 

21. Minute: Der Treffer wird nach Video-Überprüfung zurückgenommen: Karamans Arm ist gegen Posch zu weit draußen gewesen. 

18. Minute: Was ist denn hier los?! Düsseldorf führt erneut: Suttners Flanke verlängert Posch unfreiwillig auf Hennings, der einköpft. 

16. Minute: TOOOOOR für Hoffenheim! Nach Skovs Freistoß pariert Kastenmeier zunächst gegen Posch, Dabbur ist jedoch beim Nachschuss zur Stelle! 

11. Minute: Die Szene wird noch einmal überprüft, Hübner trifft Ayhan mit der Hand im Gesicht - es bleibt bei der Entscheidung. 

9. Minute: Hübner sieht nach einer Tätlichkeit an Ayhan im Strafraum von Schiri Storks die Rote Karte! 

5. Minute: Die Fortuna geht mit ihrer ersten Chance in Führung! Nach Stögers Flanke köpft Hennings völlig frei ein. 

2. Minute: Erste Annäherung der Kraichgauer - Skovs Schuss wird jedoch geblockt. 

1. Minute: Die Partie läuft, Hoffenheim startet von links nach rechts. 

Fortuna Düsseldorf gegen TSG Hoffenheim: Aufstellungen

Die Aufstellung der TSG Hoffenheim ist da: Alfred Schreuder nimmt im Vergleich zum Sieg in Mainz zwei Änderungen vor: Ermin Bicakcic und Benjamin Hübner rücken für Jacob Bruun Larsen und Melayro Bogarde in die Startelf. Der wiedergenesene Andrej Kramaric nimmt zunächst auf der Bank Platz. 

Aufstellung Fortuna Düsseldorf: Kastenmeier - Zimmermann, Ayhan, Hoffmann, Suttner - Bodzek, Stöger , Berisha, Karaman, Thommy - Hennings

Aufstellung TSG Hoffenheim: Baumann - Posch, Nordtveit, Hübner, Bicakcic - Rudy, Samassekou - Zuber, Baumgartner, Skov - Dabbur

13:45 Uhr: Gleich zwei Spieler aus dem aktuellen Kader von Fortuna Düsseldorf haben einen Bezug zu Hoffenheim: Kasim Adams ist aktuell von der TSG an die Rheinländer ausgeliehen. Zudem hat Kenan Karaman zwischen 2009 und 2014 für die Kraichgauer gespielt. Auf der anderen Seite kehrt Ihlas Bebou zu seinem ehemaligen Klub zurück: Der Stürmer hat zwischen 2011 und 2017 bei Düsseldorf gespielt. 

12:10 Uhr: Die TSG Hoffenheim kann mit einem Sieg in Düsseldorf zumindest vorübergehend auf Platz sechs klettern. Konkurrent VfL Wolfsburg ist erst am Sonntag beim SV Werder Bremen im Einsatz. Die Fortuna belegt Relegationsplatz 16 und muss noch um den Verbleib in der Bundesliga bangen.

Fortuna Düsseldorf gegen TSG Hoffenheim im Live-Ticker

11:40 Uhr: Blicken wir auf die Bilanz: Zwischen Fortuna Düsseldorf und der TSG Hoffenheim hat es bislang fünf Pflichtspielduelle gegeben. Beide Teams haben je einmal gewonnen, drei Partien endeten unentschieden. So auch das Hinspiel in Sinsheim, das 1:1 ausgegangen ist. Der einzige Hoffenheim-Sieg gegen Düsseldorf datiert vom 5. April 2013, als Hoffe 3:0 gewonnen hat.

11:20 Uhr: Hoffenheim-Star Andrej Kramaric könnte am Samstag in Düsseldorf sein Comeback feiern. Der Kroate ist nach langwierigen Knieproblemen wieder im Training. Auch Kapitän Benjamin Hübner, Pavel Kaderabek und Florian Grillitsch stehen TSG-Trainer Alfred Schreuder wieder zur Verfügung. Schiedsrichter der heutigen Partie ist Sören Storks aus Velen.

11:10 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Bundesliga-Partie Fortuna Düsseldorf gegen TSG Hoffenheim.

Fortuna Düsseldorf gegen TSG Hoffenheim: Infos zum Spiel

Sowohl für Fortuna Düsseldorf als auch für die TSG Hoffenheim steht im Endspurt der Bundesliga-Saison einiges auf dem Spiel. Düsseldorf will den Abstieg in die 2. Bundesliga vermeiden. Die Rheinländer belegen momentan Rang 16 und haben einen Punkt Rückstand auf das rettende Ufer. Am vergangenen Spieltag hat Düsseldorf 0:5 beim FC Bayern München verloren. Die Münchner sind am kommenden Spieltag übrigens zu Gast bei Bayer 04 Leverkusen*.

Die TSG Hoffenheim hat ihren Negativlauf beendet und hat zuletzt gegen Köln und in Mainz gewonnen. Auch wenn die Mannschaft von Trainer Alfred Schreuder in dieser Saison nicht gerade konstant spielt, darf man sich im Kraichgau Hoffnungen auf die Europa League machen. Die TSG ist punktgleich mit dem Tabellensechsten VfL Wolfsburg. Übertragen wird das Spiel am Samstag ausschließlich von Sky.

*tz.de ist st Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare