Hoffenheim siegt weiter

Drama pur in Köln! Elfmeter in der Nachspielzeit beschert TSG Rekord-Sieg

+
Die TSG Hoffenheim gewinnt beim 1. FC Köln.

Köln – Drama pur! Nach einem Elfmeter in der Nachspielzeit kann die TSG Hoffenheim beim 1. FC Köln den nächsten Sieg holen. So lief die Partie:

  • Freitagsspiel in der Fußball-Bundesliga.
  • 1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim.
  • Dank eines Elfmeters in der Nachspielzeit gewinnt Hoffenheim 2:1.

Die Erfolgsserie der TSG Hoffenheim geht weiter! Die Kraichgauer feiern am Freitagabend beim 1. FC Köln ihren sechsten Pflichtspiel-Sieg in Folge und klettern zumindest vorübergehend auf Platz zwei. Die Partie im Rheinenergiestadion hätte nicht viel dramatischer verlaufen können. Der Aufsteiger geht vor heimischer Kulisse durch Jhon Córdoba (34.) in Führung, ehe Sargis Adamyan (48.) nach der Pause ausgleicht. In der Nachspielzeit kommt es dank des Videobeweises zu einem Elfmeter für Hoffenheim, den Jürgen Locadia zum 2:1 verwandelt

1. FC Köln geht gegen TSG Hoffenheim in Führung

Die erste Halbzeit gestaltet sich ausgeglichen: Dem 1. FC Köln fehlen im Offensivspiel zwar die Ideen, die Körpersprache ist aber im Vergleich zu den vergangenen Wochen eine andere. Florian Grillitsch (20.) hätte Hoffenheim, das auf den verletzten Andrej Kramaric verzichten muss, in Führung bringen können, doch nach seinem Solo ist der Winkel zum Tor zu spitz. Jhon Córdoba (34.) hat in der Folge mehr Fortune: TSG-Keeper Oliver Baumann kann den Flachschuss des Kolumbianers nicht parieren - Köln führt!  

Adamyan gleicht für Hoffenheim gegen Köln aus

Hoffenheim kommt mit viel Schwung aus der Kabine und kann prompt ausgleichen. Der eingewechselte Sargis Adamyan (48.) trifft nach starker Vorlage von Nationalspieler Sebastian Rudy mit seinem zweiten Ballkontakt zum 1:1

Fotos: Hoffenheim gewinnt auch in Köln

Die TSG drängt im weiteren Verlauf auf die Führung, Köln kann nach dem Seitenwechsel kaum noch Akzente setzen. Das Problem: die Chancenverwertung! Jürgen Locadia (61.) lässt die große Möglichkeit auf das 2:1 liegen. 

Elfmeter in der Nachspielzeit: Hoffenheim feiert Last-Minute-Sieg

Köln kann sich in der Schlussphase nochmal aufrappeln, in der Nachspielzeit wird es für die Rheinländer jedoch so richtig bitter. Dominick Drexler bringt im Strafraum Adamyan zu Fall. Schiedsrichter Dr. Robert Kampka schaut sich die Szene nach einem Hinweis des Video-Assistenten am Monitor an und entscheidet auf Elfmeter. Locadia verwandelt eiskalt und führt Hoffenheim somit zum sechsten Pflichtspiel-Sieg in Folge, was neuer Vereinsrekord ist.

Nach der Partie kommt es zu Ausschreitungen: Vermummte attackieren Hoffenheim-Fans auf einem Parkplatz - dabei gibt es mehrere Verletzte.

1. FC Köln – TSG Hoffenheim 1:2 (1:0)

Anstoß

Freitag, 8. November um 20:30 Uhr im Rheinenergiestadion

1. FC Köln

T. Horn - Bornauw (83. Schindler), Jorge Meré , Czichos - Ehizibue , Skhiri (70. Verstraete), Hector , Jakobs , Schaub (79. Drexler) - Cordoba , Terodde

TSG Hoffenheim

Baumann - Posch , Vogt , B. Hübner - Kaderabek , Grillitsch , Skov , Rudy , Rupp (46. Adamyan) - Bebou (74. Stafylidis), Locadia

Tore

1:0 Cordoba (34.), 1:1 Adamyan (48.), 1:2 Locadia (90.+7/FE.)

Schiedsrichter

Dr. Robert Kampka (Mainz)

Zuschauer

49.100

Aktualisieren 

TSG Hoffenheim gewinnt beim 1. FC Köln - Drama in der Nachspielzeit

Schluss in Köln! Die TSG Hoffenheim gewinnt mit 2:1 beim 1. FC Köln.

97. Minute: TOOOR FÜR DIE TSG! Locadia trifft vom Punkt und lässt Hoffenheim jubeln. 

96. Minute: Es gibt den Elfmeter für Hoffenheim!

94. Minute: Kampka schaut sich die Szene am Monitor an, ist das spannend!

94. Minute: Kritische Situation: Drexler trifft Adamyan im Strafraum. Zunächst gibt es keinen Elfmeter, aber wie entscheidet der Video-Schiri?

92. Minute: Drexler prüft Baumann, Schindler schießt anschließend vorbei. Glück für die TSG.

90. Minute: Ehizibue muss nach einem Zusammenprall mit Horn behandelt werden. Der FC-Verteidiger beißt aber auf die Zähne und spielt weiter.

90. Minute: Es gibt vier Minuten Nachschlag.

86. Minute: Die letzten Minuten sind angebrochen: Der FC macht zurzeit mehr für das Spiel. 

85. Minute: Drexler mal mit einem Abschluss, dankbare Aufgabe für Baumann.

83. Minute: Beim FC wird es jetzt nochmal offensiver: Bornauw geht raus, Schindler kommt.

79. Minute: Drexler ersetzt Schaub.

78. Minute: Die Partie flacht in den letzten Minuten etwas ab.

76. Minute: 49.100 Zuschauer sind heute Abend im Rheinenergiestadion.

74. Minute: Auch Schreuder wechselt: Stafylidis kommt für Bebou.

71. Minute: Kaum kann Köln sich mal etwas befreien, setzt die TSG zum Konter an. Letztlich kommt der letzte Pass von Adamyan aber zu ungenau.

70. Minute: Wechsel beim FC: Skhiri geht vom Platz, Verstraete ist neu dabei.

68. Minute: Hoffenheim ist der Führung deutlich näher. Köln kann im Spiel nach vorne kaum noch Akzente setzen.

61. Minute: Adamyan legt für Locadia ab, der aus zentraler Postion knapp am Tor vorbei schießt. Da hat nicht viel gefehlt.

54. Minute: Ein Skov-Freistoß kommt scharf Richtung FC-Tor, letztlich kann Horn den Ball festhalten.

50. Minute: Hoffenheim kommt mit viel Schwung aus der Kabine und nimmt das Heft des Handelns in die Hand.

TSG Hoffenheim gleicht nach der Pause gegen 1. FC Köln aus

48. Minute: TOOOOR FÜR DIE TSG HOFFENHEIM! Der eben eingewechselte Adamyan trifft nach einer tollen Flanke von Rudy zum 1:1. 

48. Minute: Hoffenheim gleich mit der ersten Chance: Locadia scheitert an Horn!

46. Minute: Bei der TSG gibt es einen Wechsel: Adamyan kommt für Rupp.

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft.

1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim: So lief die 1. Halbzeit

Halbzeit in Köln! Der FC führt nach 45 Minuten mit 1:0 gegen die TSG Hoffenheim. Die Partie ist über weite Strecken ausgeglichen. Grillitsch (20.) hat die beste Chance für Hoffenheim, Cordoba (34.) bringt die Hausherren in Führung. Wir melden uns gleich mit Halbzeit zwei zurück!

43. Minute: Kaderabek und Schaub geraten an der Außenlinie nach einem Zweikampfduell aneinander. Die Partie wird immer ruppiger.

42. Minute: Viel geht beim 1. FC Köln über den starken Ehizibue, der auf der linken Seite wirbelt.

40. Minute: Die TSG hat hier zahlreiche Ecken, jedoch hat keine einzige davon bisher für Gefahr gesorgt.

37. Minute: Mit der ersten großen Chance gehen die Hausherren in Führung. Der FC ist nun am Drücker. 

1. FC Köln geht gegen TSG Hoffenheim in Führung

34. Minute: Tor für den 1. FC Köln - 1:0! Schaub spielt zu Cordoba, der aus zentraler Position flach zur Führung trifft. 

31. Minute: Der folgende Freistoß von Schaub landet bei Terodde, der den Ball mit dem Oberarm aufs Tor bringt. Baumann ist zur Stelle.

30. Minute: Skov holt sich die Gelbe Karte ab. Der Däne hat Ehizibue zu Fall gebracht.

29. Minute: Hoffenheims Rupp muss nach einem Zweikampf mit Hector behandelt werden. Für den Mittelfeldspieler geht es aber weiter.

28. Minute: Rudy zieht nach Zuspiel von Bebou im Strafraum ab, der Nationalspieler verfehlt das Tor aber klar.

22. Minute: Während der ersten richtigen Drangphase der TSG, zünden die FC-Fans Pyro-Technik.

20. Minute: Super Aktion von Grillitsch, der zwei FC-Verteidiger und Keeper Horn umspielt. Am Ende ist der Winkel aber zu spitz, um den Ball ins Tor zu befördern.

17. Minute: Eine Flanke von Schaub wird abgefälscht, Baumann ist aber erneut hellwach und schnappt sich den Ball.

15. Minute: Gelb gegen Czichos nach Foul an Grillitsch.

13. Minute: Hoffenheim lässt den Kölnern kaum Freiräume, kommt im Gegenzug aber auch noch nicht zwingend nach vorne.

9. Minute: Nachdem Posch nicht sauber klären kann, sucht Terodde den Abschluss. Sein Schuss wird jedoch von Hübner  geblockt und sorgt für keine Gefahr.

5. Minute: Schaubs Hereingabe landet direkt bei Baumann, der die Kugel sicher aufnimmt.

4. Minute: Ehizibue hat auf dem Flügel viel Platz und bringt den Ball in den Strafraum, wo Skov zur Ecke klärt.

1. Minute: Der 1. FC Köln hat Anstoß und spielt im ersten Durchgang von rechts nach links.

20:28 Uhr: Die Mannschaften betreten das Feld. Es ist alles angerichtet.

20:25 Uhr: Es ertönt die Hymne des 1. FC Köln - klasse Atmosphäre im Rheinenergiestadion.

1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim: Aufstellungen

19:35 Uhr: Soeben sind die Aufstellungen veröffentlicht worden. Beim 1. FC Köln gibt es im Vergleich zur Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf drei Veränderungen. Meré, Debütant Jakobs und Cordoba starten für Katterbach, Schindler und Drexler. Bei der TSG Hoffenheim gibt es in der Startelf nur eine Umstellung: Posch rückt für Akpoguma in die Anfangsformation. Der verletzte Kramaric ist wie zu erwarten nicht dabei.

Aufstellung 1. FC Köln: T. Horn - Bornauw , Jorge Meré , Czichos - Ehizibue , Skhiri , Hector , Jakobs , Schaub - Cordoba , Terodde

Aufstellung TSG Hoffenheim: Baumann - Posch , Vogt , B. Hübner - Kaderabek , Grillitsch , Skov , Rudy , Rupp - Bebou , Locadia

TSG Hoffenheim gegen 1. FC Köln auf Rekordjagd

18:30 Uhr: Die TSG Hoffenheim hat gegen den 1. FC Köln ihren bislang höchsten Bundesliga-Sieg gefeiert. Im März 2018 haben die Kraichgauer vor heimischer Kulisse mit 6:0 gewonnen. Sollte die Elf von Trainer Alfred Schreuder auch am Freitag drei Punkte holen, würde sie einen Vereinsrekord einstellen. 

Bisher hat Hoffenheim nur im Herbst 2018 drei Auswärtsspiele nacheinander für sich entschieden. Zudem wäre es der sechste Pflichtspiel-Sieg in Folge, was ein neuer Bestwert für die TSG Hoffenheim wäre.

1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim: Wer ist der Schiedsrichter?

Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Dr. Robert Kampka, der von seinen Assistenten Benedikt Kempkes und Thomas Stein unterstützt wird. 4. Offizieller ist Rafael Foltyn, als Video-Schiedsrichter fungiert Daniel Schlager.

Kampka hat dieTSG Hoffenheim zuletzt am 1. Dezember beim 1:1 gegen den FC Schalke 04 gepfiffen. Am dritten Spieltag der aktuellen Saison hat er das Auswärtsspiel des 1. FC Köln gegen den SC Freiburg geleitet. Die Domstädter haben damals mit 2:1 gewonnen.

1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim: So ist die Ausgangslage

Die aktuelle Formkurve spricht klar für die TSG Hoffenheim. Das Team von Alfred Schreuder hat zuletzt fünf Pflichtspiel-Siege in Serie gefeiert und kann mit einem weiteren Erfolg in Köln in die Spitzengruppe der Bundesliga vorrücken. Gutes Omen: Gegen den FC Hat Hoffenheim seit 2015 kein Ligaspiel mehr verloren. Allerdings müssen die Kraichgauer auf ihren Rekord-Torschützen Andrej Kramaric verzichten.

Mit sieben Punkten aus zehn Spielen ist der 1. FC Köln, der am Freitag erstmals in seinen diesjährigen Karnevalstrikots aufläuft, Tabellenvorletzter. Trainer Achim Beierlorzer steht bereits früh in der Saison unter Druck. Die FC-Bosse haben sich jedoch (vorerst) dafür entschieden, mit dem Coach weiterzumachen. 

1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim live auf DAZN

Im Gegensatz zu einer Vielzahl von Spielen wird die Partie 1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim nicht von Sky übertragen. Vor der Saison hat der kostenpflichtige Sport-Streamingdienst DAZN die Rechte an den Freitagsspielen erworben. Dennoch gibt es eine legale Möglichkeit, das Spiel kostenlos zu schauen. Alle Infos findest Du hier

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zum Freitagsspiel 1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare