Letztes Gruppenspiel bei Manchester City

Nagelsmanns Mini-Hoffnung auf ein Wunder: „Werde nicht nackt um den Tannenbaum springen"

+
Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann freut sich auf das Spiel bei Manchester City. 

Manchester - Vor dem letzten Champions-League-Gruppenspiel der TSG Hoffenheim verrät Julian Nagelsmann unter anderem, wie er Manchester City knacken will: 

Hoffen auf das ,Hoffe-Wunder'! 

Nur mit einem Sieg am Mittwoch (12. Dezember, 21 Uhr,live im HEIDELBERG24-Ticker) beim englischen Spitzenklub Manchester City hat die TSG Hoffenheim noch Chancen auf die Europa League. Gleichzeitig muss Donezk im eigenen Stadion gegen Lyon verlieren. 

„Werde nicht nackt um den Tannenbaum springen"

Selbst TSG-Coach Julian Nagelsmann schätzt ein Überwintern in Europa gering ein: „Auch als Optimist darf man sagen, dass es schwierig ist, noch den dritten Platz zu erreichen. Wir haben morgen nicht mehr viel zu verlieren, falls wir gewinnen werde ich aber auch nicht La Paloma pfeiffen und nackt um den Tannenbaum springen." 

Dabei verrät der 31-Jährige, wie die Star-Truppe von Manchester City zu knacken sein kann: „Ein Schlüssel wird der eigene Ballbesitz sein. Im Hinspiel waren wir in der Lage den Gegner unter Druck zu setzen, dann hat eine Weltklasse-Aktion von David Silva zur Niederlage gereicht. Sowas macht dann den Unterschied."  

Nagelsmann ehrt Pep-Lob - Vogt steht nicht im Kader 

City-Trainer Pep Guardiola hat Hoffenheims vergangene Niederlage gegen Donezk analysiert und dabei „eines der unglaublichsten Spiele in meinem Leben als Trainer und Zuschauer gesehen". Nagelsmann, der gelegentlich im SMS-Austausch mit dem Katalanen steht, ehrt diese Aussage: „Er ist der Erste, der unsere Spielweise gegen Donezk gelobt hat, alle anderen haben es eher als blauäugig gesehen."

Kapitän Kevin Vogt wird eine Pause bekommen, steht nicht einmal im Kader. Dagegen sind die wieder genesenen Nadiem Amiri und Dennis Geiger mit dabei. Beim amtierenden englischen Meister fehlen neben Kevin De Bruyne auch David Silva, Sergio Aguero und Danilo.

mab 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare