Hoffenheim verliert in Braga

Nach Europa-League-Aus: Nagelsmann bemängelt Einstellung! 

+
Julian Nagelsmann ist mit der Einstellung einiger seiner Spieler unzufrieden (Archivfoto).

Braga – Nach dem DFB-Pokal scheidet die TSG Hoffenheim auch aus der Europa League aus. Im Anschluss an die Niederlage in Braga nennt Julian Nagelsmann die Gründe für das Scheitern:

Um kurz nach 23 Uhr herrscht am Donnerstag Gewissheit: Die TSG 1899 Hoffenheim hat den Einzug in die nächste Europa-League-Runde verpasst. Beim portugiesischen Vertreter Sporting Braga verliert der Bundesligist mit 1:3.

Bereits nach 45 Sekunden sind die Hausherren in Führung gegangen. „Das frühe Tor hat Braga in die Karten gespielt. Wir waren in der ersten Halbzeit nicht gefährlich genug“, analysiert TSG-Trainer Julian Nagelsmann (30) nach der Partie im Gespräch mit „Sport1“.

Hoffenheim zu offensiv, Nagelsmann vermisst „Emotionen“

Nach dem Seitenwechsel haben die Kraichgauer alles nach vorne geworfen, um das Aus in der Europa-League abzuwenden - zunächst mit Erfolg! Nach einem Demirbay-Freistoß macht der eingewechselte Mark Uth (74.) den Ausgleich. Dann hat es 1899 allerdings verpasst nachzulegen und ist für die offensive Spielweise böse bestraft worden.

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine TSG Hoffenheim“ und verpasse keine Nachricht über die TSG +++

Fransergio (81./90.+3) hat mit seinem Doppelpack das Aus der TSG besiegelt. „Wir haben aufgemacht und haben das Spiel durch zwei ‚Eigentore‘ aus der Hand gegeben“, sagt Nagelsmann und fügt hinzu: „Wir waren über die gesamte Europa-League-Saison nicht so gut, dass wir das Weiterkommen verdient haben. Dann sind wir auch zu Recht ausgeschieden.

Der 30-jährige Fußball-Lehrer moniert auch die Einstellung einiger seiner Spieler. „Wir haben ein Problem damit, alle drei Tage so emotional aufzutreten, dass es für einen Sieg reicht. Wir hatten in der ersten Halbzeit ein paar Spieler auf dem Feld, die zu wenig Emotionen hatten, um ein Auswärtsspiel in der Europa League zu gewinnen. Das hatten wir auch in Rasgrad und im Hinspiel gegen Braga. So kannst Du dann auch nicht weiterkommen, zeigt sich Nagelsmann verärgert.

Am Sonntag (26. November/15:30 Uhr) gastiert die TSG Hoffenheim beim Hamburger SV.

Sporting Braga – TSG 1899 Hoffenheim 3:1 (1:0)

Sporting Braga: Matheus Magalhaes - Marcelo Goiano , Ricardo Ferreira , Raul Silva , Jefferson - Danilo - Fransergio , N. Vukcevic - Ricardo Esgaio , Paulinho (70. Dyego Sousa), Joao Teixeira (77. Martins)

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Nordtveit (46. Gnabry), Vogt , Posch - Zuber (66. Szalai) , N. Schulz - Grillitsch - Demirbay , Amiri , Geiger (52. Uth) - Kramaric 

Tore: 1:0 Goiano (1.), 1:1 Uth (74.), 2:1 Fransergio (81.), 3:1 Fransergio (90.+3)

Bes. Vorkommnis: Rot für Szalai (96.)

Schiedsrichter: Andre Marriner (England)

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare