Gegen zukünftigen Arbeitgeber 

„Für mich ein ganz normales Spiel" - Nagelsmann trifft gegen Leipzig auf seine Zukunft 

RB Leipzig - 1899 Hoffenheim
+
Julian Nagelsmann trifft gegen RB Leipzig auf seinen zukünftigen Arbeitgeber.

Zuzenhausen - Gegen RB Leipzig trifft Julian Nagelsmann mit der TSG Hoffenheim auf seinen zukünftigen Arbeitgeber. Wie der TSG-Coach die Partie angehen will: 

Am kommenden Samstag (29. September/15:30 Uhr, live im HEIDELBERG24-Ticker) trifft die TSG Hoffenheim auf RB Leipzig. Es wird das fünfte Spiel innerhalb von zwei Wochen für die Kraichgauer sein. 

Fotos vom TSG-Auswärtsspiel in Hannover

Der Auswärtssieg gegen Hannover stimmt TSG-Coach Julian Nagelsmann jedoch positiv, auch am kommenden Wochenende wieder eine gute Leistung seiner Mannschaft zu sehen: „Es ist keine leichte Aufgabe, alle drei Tage auf ein Top-Niveau zu kommen. Es ist aber nicht so, dass man davon überrascht wurde, in drei Wettbewerben anzutreten. Wenn man gewinnt, wiegt die Belastung für Körper und Geist nicht so schwer." 

Nagelsmann warnt vor stürmischen 'Bullen'

Von der Dreifachbelastung können die Leipziger ein Lied singen: Aufgrund der mühseligen Europa-League-Qualifikation haben 'die Roten Bullen' die meisten Pflichtspiele aller Bundesliga-Klubs in den Knochen. 

Nagelsmann geht deshalb davon aus, dass Leipzig vor allem zu Beginn der Partie Druck machen wird: „Es geht vor allem darum, dass wir schnellen Fußball spielen, schnell im Kopf sind und ihrer Power in der Anfangsphase widerstehen", warnt der 31-jährige.  

„Für mich ist das ein ganz normales Bundesliga-Spiel"

Mit den Sachsen kommt Nagelsmann's zukünftiger Arbeitgeber in die Wirsol Rhein-Neckar Arena. Für den TSG-Coach hat die Partie deshalb aber keinen höheren Stellenwert als andere Spiele: „Für mich ist das ein ganz normales Bundesliga-Spiel. Ich brenne darauf, am Samstag drei Punkte zu holen und versuche, Vollgas zu geben." 

Für die Bundesliga-Partie in Sinsheim rechnet die TSG mit 800-1000 Gästefans. Bislang sind rund 27.000 Tickets verkauft worden, es sind demnach noch Restkarten verfügbar. 

mab 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare