Herber Verlust für die TSG

Bestätigt! Volland wechselt nach Leverkusen

+
Sind künftig Teamkollegen: Jonathan Tah (l.) und Kevin Volland (r.).

Zuzenhausen – Jetzt ist es offiziell! Kevin Volland verlässt die TSG Hoffenheim und wechselt zur kommenden Saison zum Champions-League-Teilnehmer Bayer 04 Leverkusen. Die Details:

Die TSG Hoffenheim verliert ihren langjährigen Leistungsträger Kevin Volland!

Kevin Volland wird bei seinem neuen Verein vorgestellt.

Der 23-jährige verlässt den Kraichgau und wechselt zu Bayer 04 Leverkusen. Bei den Rheinländern erhält Volland einen Vertrag bis 2021. Mit dem Team von Trainer Roger Schmidt wird der Offensiv-Allrounder, der bei der TSG eigentlich noch einen Vertrag bis 2019 gehabt hat, in der kommenden Saison in der Champions League spielen.  

Über die Ablösesumme haben die Vereine keine Angaben gemacht. Laut „Bild“ soll sie aber 18 Millionen Euro betragen. Das wäre für die Leverkusener ein neuer Rekordtransfer. Die Gerüchte über einen Wechsel haben sich zuletzt hartnäckig gehalten (WIR BERICHTETEN).

Volland-Abschied: Impressionen seiner TSG-Zeit

Volland hat seit 2012 für Hoffe gespielt und hat in 144 Pflichtspielen 36 Tore erzielt. In der abgelaufenen Saison hat er mit acht Toren großen Anteil am Klassenerhalt gehabt.

„Zeit für etwas Neues“

„Ich habe hier großartige Jahre erlebt und viele Freunde gewonnen. Dieser Klub ist mir ans Herz gewachsen, es ist ein geiler Verein, mit dem ich Vieles durchgemacht habe, so Volland. Zuletzt habe ihn auch „die Verabschiedung durch die Fans, die uns in dieser schweren Spielzeit oft getragen haben“ sehr bewegt und ihm den Abschied zusätzlich erschwert. Nach vier Jahren bei der TSG sei nun aber auch Zeit für etwas Neues gewesen. Deshalb habe „ich entschieden, dass ich mich neu orientiere, um weiter voranzukommen. In Leverkusen bekomme ich die Chance, Champions League zu spielen, mich Woche für Woche mit den Besten Europas zu messen. Diese Möglichkeit wollte ich wahrnehmen", erklärt er seinen Wechsel.

>>> Das komplette Abschieds-Interview <<<

Mit seiner Schnelligkeit, Wucht und Torgefährlichkeit wird er unsere Offensive noch einmal aufwerten. Wir sind froh, dass wir uns gegen eine Vielzahl von Konkurrenten durchsetzen konnten und Kevin sich für uns entschieden hat“, freut sich Bayer-Sportdirektor Rudi Völler über den Neuzugang.

Kevin habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, sagt TSG-Direktor Profifußball Alexander Rosen, der aber auch wusste, „dass der Zeitpunkt kommen wird, an dem Kevin einen Schritt weitergeht“. Dem Klub sei „sehr bewusst, dass wir Spieler haben, die woanders sportlich und wirtschaftlich andere Möglichkeiten vorfinden“, sagt Rosen auf der Homepage der TSG. Das „Entdecken, Ausbilden und Entwickeln von Talenten“ sei ebenso „Teil unserer Klubstrategie wie das Generieren entsprechender Transfererlöse“

>>> Terrazzino heuert wieder bei der TSG an!

>>> TSG verpflichtet Ingolstadt-Verteidiger

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare