Hoffe-Verteidiger

Süle stellt Bundesliga-Rekord auf!

+
Niklas Süle (r.) hat gegen Leverkusen eine Passquote von 97 Prozent gehabt.

Sinsheim – Beim 1:0-Heimsieg gegen Bayer 04 Leverkusen zeigt Hoffenheim-Verteidiger Niklas Süle seine ganze Klasse und stellt einen neuen Bundesliga-Rekord auf.

Mit dem FC Bayern wird Niklas Süle in der kommenden Saison in der Champions League spielen, seine Leistungen im Hoffenheim-Trikot sind aber auch schon auf europäischem Topniveau. 

Beim wichtigen 1:0-Heimsieg gegen Bayer Leverkusen, durch den die Kraichgauer Platz vier festigen, stellt der Nationalspieler einen neuen Rekord auf.

Der Innenverteidiger hat insgesamt 145 Pässe gespielt, von denen 140 bei den Mitspielern angekommen ist. Macht eine Quote von 97 Prozent. Seit Beginn der Datenerfassung im Jahr 2004 hat kein Bundesliga-Profi einen solchen Wert erreicht.

Durch den ersten Heimsieg gegen Leverkusen hat die TSG ihre Ambitionen unterstrichen, erstmals in der Vereinsgeschichte in den Europapokal einzuziehen. Sogar eine Champions-League-Teilnahme erscheint mittlerweile nicht mehr unrealistisch.

Fotos: TSG schlägt Leverkusen

Nach einer schwachen ersten Halbzeit hat der Tabellenvierte die Partie dominiert, was wohl auch an der Pausenansprache von Julian Nagelsmann gelegen hat. „Auf dem Weg in die Kabine war ich sehr wild. Aber dann war ich kurz auf der Pipi-Box und habe mich schnell wieder gefangen“, schmunzelt der Hoffe-Coach nach dem elften Saisonsieg.

Nach der Länderspielpause gastiert die TSG Hoffenheim bei Tabellennachbar Hertha BSC (Freitag, 31. März/20:30 Uhr).

nwo

Quelle: Mannheim24

Fotos: TSG Hoffenheim gegen Hertha BSC

Fotos: TSG Hoffenheim gegen Hertha BSC

Fotos: TSG gewinnt in Mainz

Fotos: TSG gewinnt in Mainz

Fotos vom Hoffe-Sieg gegen Schalke

Fotos vom Hoffe-Sieg gegen Schalke

Kommentare