Verliert Hoffe den Leistungsträger?

Rudy-Poker geht in die heiße Phase

+
Sebastian Rudy (li.) spielt seit 2010 bei der TSG Hoffenheim.

Zuzenhausen – Schon seit Monaten halten sich hartnäckig Gerüchte, wonach Sebastian Rudy die TSG Hoffenheim verlassen wird. Nun wird es wohl konkret.

Der Poker um Nationalspieler Sebastian Rudy geht in die heiße Phase!

Laut „Kicker“ hat der italienische Traditionsverein AC Mailand großes Interesse an dem Mittelfeldspieler, dessen Vertrag in Hoffenheim im Sommer 2017 ausläuft. Die Rossoneri sollen demnach bereit sein, eine Ablösesumme für Rudy zu bezahlen, um den Hoffe-Profi bereits im Winter verpflichten zu können. Auch Europa-League-Sieger FC Sevilla soll interessiert sein.

Der 26-Jährige spielt seit 2010 für die TSG und hat unter Julian Nagelsmann in dieser Saison noch einmal einen großen Sprung gemacht und zählt zu den absoluten Leistungsträgern. Auch von Bundestrainer Joachim Löw sind die guten Leistungen honoriert worden. Beim Freundschaftsspiel in Italien hat Rudy zuletzt 90 Minuten durchgespielt.

Und die TSG? Die will natürlich mit Rudy verlängern! 

Vor dem Spiel gegen den HSV hat sich TSG-Coach Nagelsmann zu der Personalie Rudy geäußert. „Wir wollen unbedingt mit ihm verlängern. Wir sind derzeit in Gesprächen und ich glaube, man sieht, dass er sich hier sehr wohl fühlt und eine tragende Rolle hat. Er geht oft als Kapitän aufs Feld und ist für unser Spiel sehr wichtig. Er spielt eine sehr gute Saison“, macht der 29-Jährige deutlich.

Nagelsmann optimistisch

„Er hat hier einen Trainer, der ihm sagt, dass seine Entwicklung noch nicht bei 100 Prozent ist, sondern einen Trainer, der ihm zutraut, noch zu wachen und zu reifen. Dazu will er sicherlich auch mit diesem Standing in die neue Saison gehen. Ich bin guter Dinge, dass er bleibt“, so Nagelsmann abschließend.

Fakt ist: Sollte sich Rudy gegen einen Verbleib in Hoffenheim entscheiden, dann würde sich ein Verkauf im Winter tatsächlich anbieten. Denn diese Transferperiode wäre für Hoffe die letzte Chance, um noch eine Ablösesumme für den Nationalspieler zu kassieren.

Mehr TSG-News:

>>> Der Vorbericht zum Heimspiel gegen den HSV

>>> Doppeltes Wiedersehen mit Brisanz

>>> Als Nagelsmann und Wagner noch Gegner waren

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare