TSG-Manager

TSG Hoffenheim: Rosen schließt Winter-Neuzugänge nicht aus

+
Hoffenheim-Manager Alexander Rosen hat sich zum aktuellen Höhenflug geäußert.

Hoffenheim – Wird die TSG Hoffenheim im Winter personell nachlegen? Manager Alexander Rosen spricht in einem Interview über die anstehende Transferperiode:

  • Alexander Rosen hat sich zur aktuellen Sieges-Serie der TSG Hoffenheim geäußert. 
  • Der TSG-Manager warnt zudem vor überschwänglicher Euphorie. 
  • Zudem erwartet Rosen eine „interessante" Transferperiode.

Mit fünf Siegen in Folge ist die TSG Hoffenheim aktuell die Mannschaft der Stunde in der Bundesliga. Für Manager Alexander Rosen, der bereits vor dem Höhenflug der Kraichgauer aufgrund des mäßigen Saisonstarts für Geduld plädiert hat, ist die aktuelle Siegesserie wenig überraschend. 

TSG Hoffenheim: Alexander Rosen nennt Gründe für aktuellen Erfolg

„Viele sprachen in den vergangenen Monaten immer nur über die, die gegangen sind oder die Verletzten. Ich war und bin total davon überzeugt, dass wir über einen hochwertigen Kader verfügen", erklärt Rosen der ,Heilbronner Stimme' und nennt als weitere Erfolgsgründe die weggefallene internationale Belastung, sowie die „gewachsenen Erfahrung" innerhalb der Mannschaft. 

Trotz der aktuellen Situation mahnt er jedoch vor überschwänglicher Euphorie und stellt stattdessen „viel Fokussierung, Konzentration und Ruhe" in den Vordergrund. „Die obere Tabellenhälfte der Bundesliga ist in dieser Saison so ausgeglichen wie selten zuvor, die Punktabstände sind sehr gering. Man kann als Tabellendritter zwei Wochen später plötzlich auf Rang neun stehen", so Rosen.

TSG Hoffenheim: Alexander Rosen erwartet spannende Transferperiode

Aufgrund der Europameisterschaft im kommenden Jahr bezeichnet der TSG-Manager die kommende Winter-Transferperiode als durchaus interessant". 

„Es wird vielleicht Spieler geben, die auf mehr Spielzeit kommen wollen, um sich für ihre Nationalmannschaften zu empfehlen." Auch Wintertransfers bei den Kraichgauern will Rosen nicht ausschließen: „Wir sind gut aufgestellt, aber es ist immer ratsam vorbereitet zu sein."

Übrigens: Vor einigen Jahren wäre DSDS-Juror Pietro Lombardi beinahe bei den Kraichgauern gelandet. Der 27-Jährige hat laut eigenen Aussagen einst ein Angebot von Hoffenheim erhalten.

Unterdessen wird Hoffenheim-Talent Dennis Geiger unter anderem mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht. Ex-TSG-Trainer Markus Gisdol ist zudem neuer Trainer des 1. FC Köln. Am kommenden Spieltag empfängt Hoffenheim den FSV Mainz 05 (live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker).

mab 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare