TSG beweist in Mainz Comeback-Qualitäten

Nagelsmann lobt „außergewöhnliche Moral“

+
Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann freut sich über den Auswärtssieg.

Mainz – Wie im Vorjahr beweist die TSG in Mainz Comeback-Qualitäten! Nach einem 0:2-Rückstand krallen sich die Nagelsmänner in der Nachspielzeit die drei Punkte. Die Stimmen zum Spiel:

Ob in Leverkusen, gegen den FC Liverpool oder gegen den FC Bayern - Mark Uth ist bei der TSG Hoffenheim der Mann für die wichtigen Tore!

Auch gegen seinen ‚Lieblingsgegner‘ Mainz 05 hat der Stürmer, der im Sommer fast zum 1. FC Köln gewechselt wäre, seine Torjägerqualitäten unter Beweis gestellt. Das 3:2 in der Nachspielzeit ist bereits sein sechster Treffer gegen die 05er gewesen.

Fotos: TSG gewinnt in Mainz

„Wir sind schlecht reingekommen und haben viele Chancen zugelassen“, sagt der Siegtorschütze nach der Partie gegenüber „Sky“. In der Tat hat die TSG einen miserablen Start erwischt. Bereits nach 16 Minuten haben die Mainzer völlig verdient mit 2:0 geführt. Der Weckruf für die Nagelsmann-Elf! 

>>> Alle News zur TSG findest Du auch auf unserer Facebook-Seite „Meine TSG Hoffenheim“

Noch vor der Pause haben die Gäste durch die Tore von Nadiem Amiri (23.) und Sandro Wagner (45.) ausgeglichen. „Das 2:2 vor der Pause war sehr wichtig“, erklärt Uth und fügt hinzu: „Es war nach der Pause ein 50-50-Spiel. Deshalb ist er Sieg auch ein bisschen glücklich, aber wir haben Moral bewiesen, obwohl wir viele Spiele in den Knochen haben.

Auch wenn die Hoffenheimer phasenweise große Probleme mit den offensiv ausgerichteten Mainzern gehabt haben, zeigt sich Coach Julian Nagelsmann ebenfalls zufrieden. 

Die Mannschaft hat eine außergewöhnliche Moral gezeigt - vor allem in Anbetracht der Belastung. Es ging nicht mehr um Taktik, es ging nur noch ums Herz. Für die Zuschauer war es ein ganz tolles Erlebnis“, betont der 30-Jährige im Anschluss an den dritten Saisonsieg, durch den die TSG auf Rang drei klettert. „Wir hatten das glückliche Ende auf unserer Seite.“

Bereits am Samstag (23. September/15:30 Uhr) geht es für die TSG Hoffenheim weiter. Dann ist der FC Schalke 04 in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena zu Gast.

>>> Der Spielbericht

>>> Der Ticker zum Nachlesen

1. FSV Mainz 05 – TSG 1899 Hoffenheim 2:3 (2:2)

1. FSV Mainz 05: Adler - Balogun (90. Maxim) , Bell , Gbamin - Donati , Brosinski - S. Serdar , Latza - Öztunali (80. De Blasis), Fischer (66. Jairo) - Muto

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Nordtveit , Vogt , B. Hübner - Passlack (46. Demirbay) , Schulz - Polanski (54. Kramaric) - Rupp, Amiri (76. Geiger) - Uth , Wagner

Tore: 1:0 Latza (6.), 2:0 Muto (16.), 2:1 Amiri (23.), 2:2 Wagner (45.), 2:3 Uth (90.)

Schiedsrichter: Manuel Gräfe (Berlin)

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare