Bundesliga Vorbereitung 

Stürmer-Rakete drückt bei TSG Hoffenheim ordentlich aufs Tempo   

+
Hoffenheims Joshua Brenet und Sargis Adamyan kämpfen um den Ball beim ersten öffentlichen Training für die kommende Saison 2019/20.

Zuzenhausen - In der vergangenen Bundesliga-Saison ist das Angriffsspiel der TSG Hoffenheim durch Geschwindigkeit bestimmt worden. Ein Neuzugang soll sicherstellen, dass das so bleibt! 

Vor gut zwei Jahren hat Sargis Adamyan noch beim TSV Steinbach Haiger in der Regionalliga Südwest gespielt. Sein Kometenhafter Karrieresprung über den Zweitligsten SSV Jahn Regensburg in die Bundesliga zur TSG Hoffenheim sucht seinesgleichen! Der armenische Nationalspieler scheint es ganz besonders eilig zu haben, denn nicht nur auf der Karriereleiter, sondern auch auf dem Platz ist der 25-Jährige eine Rakete. Tempo und Tiefensprints dafür hat Sportdirektor Alexander Rosen den Offensivmann in den Kraichgau geholt. Satte 26 Scorerpunkte (15 Tore, elf Vorlagen) kann Adamyan in der vergangenen Zweitliga-Saison einfahren und drückt dabei gewaltig aufs Tempo. 

TSG Hoffenheim hat mit Sargis Adamyan eine Rakete in ihren Reihen   

Laut Bild stellt er mit einer Spitzengeschwindigkeit von 34,94 km/h im Sprint seine TSG-Kollegen in den Schatten. Knapp geschlagen auf dem zweiten Rang folgt Neuzugang Ihlas Bebou mit 34,9 Km/h, gefolgt von Ishak Belfodil (34,07 km/h), Andrej Kramaric  und Joelinton mit jeweils 33,96 km/h.

Aufgrund der schweren Knieverletzung von Belfodil kann sich Sprintmeister Adamyan in der Vorbereitung in eine gute Startposition bringen. Doch der Bundesligadebütant gibt sich gegenüber dem Kicker bescheiden: „Ich gehe mit gar keinen Erwartungen in die Saison, sondern bin froh, dass ich die Chance bekommen habe.“ Eines steht fest, auch nach dem Abgang des bisher schnellsten Stürmers Reis Nelson bleibt der Hoffenheimer Offensive die Geschwindigkeit erhalten. 

Ein weiterer Neuzugang könnte Sebastian Rudy werden. Der Mittelfeldspieler vom FC Schalke 04 steht vor einem Leih-Wechsel zur TSG Hoffenheim.

esk 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare