1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

„Absurd!“ Nagelsmann dementiert HSV-Gerüchte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

null
Julian Nagelsmann (li) ist als Nachfolger von Bruno Labbadia (r.) im Gespräch. © dpa

Zuzenhausen/Hamburg – Bahnt sich da ein spektakulärer Trainer-Wechsel an? Offenbar will der Hamburger SV Hoffe-Coach Julian Nagelsmann an die Elbe locken. Die Hintergründe:

Julian Nagelsmann steht beim Hamburger SV hoch im Kurs. Wie der „kicker“ und die Hamburger Morgenpost berichten, wollen die Norddeutschen den Trainer der TSG Hoffenheim als Nachfolger von Bruno Labbadia verpflichten.

Die HSV-Bosse sollen auch mit dem Gedanken spielen, Nagelsmann erst zur kommenden Saison zu holen. Der 29-Jährige soll bereits vor eineinhalb Jahren als Jugendtrainer ein Thema bei den Hamburgern gewesen sein. Nach vier Spieltagen steht der HSV auf einem enttäuschenden 16. Tabellenplatz, Trainer Bruno Labbadia ist bereits angezählt.

Ob die TSG ihr Trainer-Talent tatsächlich abgibt, darf natürlich bezweifelt werden. Schließlich hat Nagelsmann erst im Februar 2016 das Amt übernommen und genießt von den Hoffe-Verantwortlichen die volle Rückendeckung. 

Der TSG-Coach hat inzwischen Stellung zu den Gerüchten bezogen. „Diese Spekulationen sind absurd. Ich kann nur mit dem Kopf schütteln und werde mich dazu auch nicht weiter äußern“, macht Nagelsmann am Donnerstag deutlich. 

Mehr zum Thema:

>>> Die TSG und die letzten Minuten: eine Horrorbilanz!

>>> Kurz vor Schluss: TSG vergeigt Sieg gegen Darmstadt

nwo

Auch interessant

Kommentare