1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

TSG verpennt Sieg in Berlin - Sorgen um Demirbay

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Hertha BSC - 1899 Hoffenheim
Hertha BSC - 1899 Hoffenheim © picture alliance / Annegret Hilse/dpa

Berlin – Die TSG Hoffenheim muss weiter auf den ersten Sieg im Jahr 2018 warten. Das Remis bei Hertha BSC wird von einer üblen Szene überschattet.

Bei der TSG wird kräftig rotiert: Im Vergleich zur 2:5-Niederlage gegen den FC Bayern verändert Julian Nagelsmann seine Startelf auf fünf Positionen. So feiert unter anderem Kerem Demirbay sein Comeback in der Startelf (>>> Der Ticker zum Nachlesen).

Dieses wird allerdings bereits in der 17. Minute beendet. Demirbay will Berlins Jordan Torunarigha stoppen und wird unglücklich am Sprunggelenk getroffen. Der 24-Jährige muss behandelt werden und ist von Betreuern gestützt vom Platz gebracht worden. Eine genaue Diagnose steht noch aus, doch dem Mittelfeldspieler könnte eine lange Zwangspause drohen.

Sportlich hat die erste Hälfte wenig zu bieten - bis zur 38. Minute! Nach einem missglückten Abschluss von Serge Gnabry schnappt sich Nico Schulz den Ball und wird von Niklas Stark zu Fall gebracht. Schiri Deniz Aytekin zögert keine Sekunde und gibt Elfmeter. Eine diskutable Entscheidung, da Schulz aus dem Abseits gekommen ist. Der TSG kann es egal sein. Der zuletzt oft gescholtene Andrej Kramaric schießt den Ball flachs ins rechte Eck zur Pausenführung.

TSG-Abwehr pennt - Hertha trifft

Praktisch aus dem Nichts gleicht die Hertha im zweiten Durchgang aus. Valentino Lazaro wird auf dem rechten Flügel überhaupt nicht angegriffen, bringt die Flanke in den Strafraum, wo Salomon Kalou (58.) den Ball ins Gäste-Tor befördert. Da sieht die komplette TSG-Defensive alles andere als gut aus. 

Im Anschluss plätschert die Partie vor sich hin. Heißt: viele Fehlpässe, kaum Strafraumszenen, kein hohes Tempo. Auch in den Schlussminuten gelingt keinem der beiden Teams der Lucky Punch, sodass es bei der Punkteteilung bleibt.

Am kommenden Spieltag (Samstag, 10. Februar/15:30 Uhr) empfängt die TSG Hoffenheim den 1. FSV Mainz 05.

Hertha BSC – TSG 1899 Hoffenheim 1:1 (0:1)

Hertha BSC: Kraft - Pekarik , Stark , Torunarigha , Plattenhardt - Darida , Skjelbred - Esswein (57. Ibisevic), Lazaro , Kalou (90. Mittelstädt) - Selke

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Akpoguma , Vogt , B. Hübner - Grillitsch , Geiger - Kramaric (83. Kaderabek) , Demirbay (17. Amiri), N. Schulz - Szalai (70. Zulj), Gnabry

Tore: 0:1 Kramaric (38., FE.), 1:1 Kalou (58.)

Zuschauer: 32.598

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)

nwo

Auch interessant