Vor Rückrunden-Auftakt

Stevens: „Haben Schritt nach vorne gemacht“

+
Huub Stevens ist seit Ende Oktober 2015 Trainer der TSG Hoffenheim.

Zuzenhausen – Endlich wieder Bundesliga! Am Samstag startet das Fußball-Oberhaus in die Rückrunde. Für die TSG Hoffenheim geht es zum Auftakt gegen den ‚Angstgegner‘.

Für Tabellenschlusslicht Hoffenheim beginnt mit dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen der Kampf um den Klassenerhalt.

Auf der Pressekonferenz vor der Partie zeigt sich TSG-Coach Huub Stevens zufrieden mit der Vorbereitung: „Wir haben nach der Winterpause einen Schritt nach vorne gemacht, aber letztlich weißt du erst nach dem ersten Spiel wo du stehst“, sagt der 62-Jährige und betont mit Blick auf die Tabelle: „Natürlich ist die Situation nicht einfach. Man spielt befreiter auf, wenn man oben steht. Die Jungs wissen aber, was jetzt gefragt ist.“

Feiert Kramaric sein Debüt?

Ob Neuzugang Andrej Kramaric gegen Leverkusen gleich zum Einsatz kommt, lässt der Niederländer noch offen. Er sieht in dem Kroaten „einen Spieler, der mehrere Positionen spielen kann und bereits bewiesen hat, dass er Tore schießen kann.“

Bezüglich der Gerüchte, wonach Stephan El Shaarawy (AS Monaco) und Hakim Ziyech (Twente Enschede) bald im Kraichgau spielen könnten, lässt sich der Fußballlehrer nicht in die Karten gucken. „Ich finde es immer wieder interessant, welche Spieler bei uns gehandelt werden. Wir haben jetzt noch ein paar Tage Zeit und werden den Markt natürlich beobachten.“

>>> Wintertransfers der TSG: Mehr Flops als Tops <<<

Schwegler fällt aus, Volland noch fraglich

Personell bleibt die Lage bei 1899 nach wie vor angespannt. So werden beim Rückrundenauftakt Tarik Elyounoussi, Kai Herdling sowie Kapitän Pirmin Schwegler definitiv ausfallen. Steven Zuber, Nadiem Amiri, Fabian Schär und auch Kevin Volland sind nach jetzigem Stand noch fraglich.

Mit Bayer Leverkusen trifft die TSG auf eine Mannschaft, die für ihre Verhältnisse zwar eine unbeständige Hinrunde gespielt hat, aber dennoch wieder an den Champions-League-Plätzen schnuppert. 

„Leverkusen ist eine gute Mannschaft, die nicht umsonst in der Champions League gespielt hat. Wir müssen aber vor allem auf uns schauen“, sagt Huub Stevens über den kommenden Gegner, gegen den die Kraichgauer in ihrer Bundesliga-Historie erst einmal gewonnen haben.

Mutzel kehrt zurück

Nach der Verpflichtung von Andrej Kramaric haben die Kraichgauer indes eine weitere Personalie bestätigt. So wird Michael Mutzel ab sofort die Scoutingabteilung von 1899 verstärken. Der 36-Jährige, der zuletzt Sportdirektor bei Greuther Fürth gewesen ist, ist bereits von 2012 bis 2013 in verschiedenen Funktionen bei der TSG tätig gewesen.

Für die Partie gegen Bayer Leverkusen sind aktuell 23.000 Karten verkauft. Anstoß in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena ist am Samstag, 23. Januar, um 15:30 Uhr.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare