1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. VfB Stuttgart

Karazor zurück im Kader des VfB Stuttgart? Trainer Matarazzo äußert sich

Erstellt:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Atakan Karazor ist nach der U-Haft zurück beim VfB Stuttgart. Trainer Pellegrino Matarazzo hat sich zu einer möglichen Rückkehr in den Kader geäußert:

Update vom 28. Juli: Der erst letzte Woche aus der Untersuchungshaft entlassene Atakan Karazor soll kommende Woche ins Mannschaftstraining des VfB Stuttgart zurückkehren. Der Mittelfeldspieler mache einen guten Eindruck, sagt Trainer Pellegrino Matarazzo am Donnerstag gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Der Coach kündigt allerdings auch an, dass es bis zu einem Pflichtspiel-Einsatz des 25-Jährigen noch ein paar Wochen dauern werde.

NameAtakan Karazor
Geboren13. Oktober 1996 (Alter 25 Jahre)
Aktueller VereinVfB Stuttgart

Atakan Karazor im Kader des VfB Stuttgart? Matarazzo bezieht Stellung

„Ata hat mehrere Woche gar nicht trainiert und muss erst noch fit werden. Es wird ein paar Wochen dauern, bis er zum Einsatz kommen kann. Wenn es so weit ist, werden wir sehen, wie die Situation ist“, wird Matarazzo vom kicker zitiert. Ein Einsatz beim Saisonstart des VfB Stuttgart gegen RB Leipzig ist also ausgeschlossen.

Karazor hat die Vorbereitung des VfB verpasst, weil er im Juni auf der spanischen Urlaubsinsel Ibiza festgenommen wurde und mehrere Wochen lang in Untersuchungshaft saß. Aus dieser wurde er erst gegen die Zahlung einer Kaution in Höhe von 50.000 Euro entlassen, wie das Landgericht der Balearen mitteilt. Zurück in Deutschland hat er die ersten Tage bei seiner Familie verbracht.

Nach U-Haft: VfB-Profi Atakan Karazor kehrt ins Mannschaftstraining zurück

Gegen den Fußballer wird wegen einer „mutmaßlichen Straftat der sexuellen Nötigung“ ermittelt. Am Dienstag ist Karazor auf das Trainingsgelände des VfB zurückgekehrt. Mittlerweile hat er seine medizinischen Tests absolviert und Gespräche mit den Stuttgarter Verantwortlichen geführt.

Atakan Karazor zurück in Deutschland – so plant der VfB Stuttgart mit ihm

Update vom 24. Juli: Atakan Karazor vom VfB Stuttgart ist aus der Untersuchungshaft auf Ibiza entlassen worden und wird in den kommenden Tagen zurück in Stuttgart erwartet. Das teilt der VfB am Samstag mit. Demnach wird Karazor in baden-württembergischen Landeshauptstadt leistungsdiagnostische und medizinische Tests absolvieren.

VfB Stuttgart: Nach Haftentlassung – so geht es jetzt mit Karazor weiter

Auf dieser Grundlage und nach persönlichen Gesprächen werde über die Rückkehr des 25-Jährigen ins Training entschieden. Eine erste telefonische Kontaktaufnahme mit dem Mittelfeldspieler habe es inzwischen gegeben. Zum laufenden Verfahren werde sich der VfB weiter nicht äußern.

Karazor werde erst zu seiner Familie ins Ruhrgebiet und dann nach Stuttgart reisen, sagt Sportdirektor Sven Mislintat, der mit dem Spieler gesprochen hat. „Jetzt warten wir mal ab, wann wir das in Training lenken können“, so Mislintat. „Für uns ist hundertprozentig klar, dass der Junge bei uns mittrainiert und ein Spieler von uns ist“, betont der 49-Jährige.

VfB Stuttgart: Atakan Karazor wird zurück beim Team erwartet

„Das ist ein Mensch, der noch nicht mal angeklagt ist. Fakt ist: Wenn es irgendwann zur Anklage käme, dann muss man sich das anschauen. Aber so lange das nicht so ist, ist das ganz klar unser Spieler, unser Junge.“ Karazor solle sich „die Zeit nehmen, die er braucht, um sacken zu lassen was da überhaupt passiert ist. Dann wird er in zwei, drei, vier Tagen hier auftauchen.“

Atakan Karazor vom VfB Stuttgart aus Untersuchungshaft entlassen

Update vom 21. Juli: Nach über einem Monat in U-Haft darf Atakan Karazor unter Auflagen und für eine Kaution von 50.000 Euro das Gefängnis auf Ibiza verlassen. Darüber berichtet unter anderem der kicker. Dem 25-Jährigen wird vorgeworfen, eine 18-Jährige vergewaltigt zu haben.

Der Mittelfeldspielers des VfB Stuttgart könnte nun vorerst nach Deutschland zurückkehren. Dass Karazor die Untersuchungshaft verlassen hat, bestätigt auch sein Klub. „Dies entspricht auch unserer Kenntnis“, sagt VfB-Sprecher Tobias Herwerth dem SID. Wie es mit Karazor und dem VfB nun weitergeht, ist aktuell noch offen.

VfB-Profi Atakan Karazor weiter auf Ibiza in U-Haft – Sven Mislintat äußert sich

Update vom 14. Juli: Seit Anfang Juni sitzt Atakan Karazor vom VfB Stuttgart wegen Vergewaltigungsvorwürfen auf Ibiza in Untersuchungshaft. Sportdirektor Sven Mislintat hat sich am Rande des Trainingslagers der Schwaben im Allgäu zum 25-Jährigen geäußert. Darüber berichtet auch BW24.

„Wenn es neue Informationen gibt, versuchen wir diese intern zu verarbeiten. Am Ende des Tages ist es ein bisschen so, dass man trotzdem Passagier ist. Man muss erstmal abwarten, wie die Sachen dort entschieden werden und was dabei rauskommt. Bis dahin bleiben wir einfach ganz ruhig damit und warten“, nennt Mislintat gegenüber ,Sport1‘ den aktuellen Stand. Karazor könnte noch Wochen oder gar Monate in U-Haft bleiben. „Ich bin kein Jurist, ich kann das nicht einschätzen und kenne nicht die genauen Abläufe. Das was ich kenne möchte ich nicht erzählen, das gehört sich einfach jetzt nicht“, so Mislintat.

Sven Mislintat (re.) hat sich zu Atakan Karazor geäußert.
Sven Mislintat (re.) hat sich zu Atakan Karazor geäußert. © Tom Weller/dpa

VfB Stuttgart: Atakan Karazor auf Ibiza in U-Haft

Erstmeldung: Am Montag (27. Juni) hat der VfB Stuttgart die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen. Neben insgesamt sechs Nationalspielern hat auch Atakan Karazor gefehlt. Karazor befindet sich weiter auf Ibiza in U-Haft, ihm drohen bis zu 15 Jahre Gefängnis. Der Mittelfeldspieler soll zusammen mit seinem Freund eine 18-jährige Spanierin vergewaltigt haben. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Der VfB, der keine Details zu den Vorwürfen gegen Karazor nennt, ist mit dessen Anwälten in ständigem Kontakt. „Man kann nicht genau sagen, wie sich das entwickelt“, erklärt VfB-Sportdirektor Sven Mislintat nun gegenüber der ,Bild-Zeitung‘.

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat hat sich zum Fall Karazor geäußert.
VfB-Sportdirektor Sven Mislintat hat sich zum Fall Karazor geäußert. © Tom Weller/dpa

VfB-Profi Atakan Karazor in U-Haft – das sagt Stuttgart-Coach Matarazzo

Mislintat weiter: „Wir hören zu, was uns von seinem Anwalt erzählt wird. Was zurückgespiegelt wird aus den persönlichen Gesprächen zwischen Ata und ihm, mit dem er sprechen darf.“

Fehlt Karazor, der in der vergangenen Saison Stammspieler gewesen ist, auch die kommenden Wochen und Monate, soll kein Neuzugang verpflichtet, sondern das Fehlen intern aufgefangen werden. „Ich bete und hoffe, dass alles schnell geklärt wird“, sagt VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo. (mab)

Auch interessant

Kommentare