1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. VfB Stuttgart

Joachim Löw kündigt Trainer-Comeback an: Rückkehr zum VfB Stuttgart?

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Stuttgart - Joachim Löw will nach der Fußball-WM wieder als Trainer arbeiten. Warum eine Rückkehr zum VfB Stuttgart nicht ausgeschlossen ist:

Kehrt Joachim Löw zeitnah auf die Trainerbank zurück? In einem Interview mit dem „kicker“ macht der ehemalige Bundestrainer klar deutlich, dass er bereit für eine neue Aufgabe ist. Der 62-Jährige ist seit seinem DFB-Abschied 2021 ohne Job. „Ich habe schon die Intention, wieder eine Aufgabe im Fußball zu übernehmen“, sagt Löw.

Nach DFB-Abschied: Joachim Löw will wieder als Trainer arbeiten

Die Pause nach dem EM-Aus gegen England hat dem erfahrenen Fußball-Lehrer gutgetan. „Ich spüre wieder eine Motivation, wenn ich jetzt Fußball sehe - ein paar Monate war das nicht der Fall“, betont Löw. „Wenn ich das Gefühl habe, eine Aufgabe würde mich reizen, bin ich bereit und greife wieder an.“

Joachim Löw nennt auch den Grund, warum er bislang noch keinen neuen Job angetreten hat. Er möchte zunächst die Fußball-WM 2022 in Katar vor Ort besuchen. „Ich möchte eine WM einmal vor Ort als Außenstehender erleben“, sagt Löw und fügt hinzu: „Deshalb habe ich bisher keinen Job angetreten.“

Kehrt Joachim Löw zum VfB Stuttgart zurück? Das spricht dafür

Kehrt Joachim Löw nun gar zu seinem Ex-Klub VfB Stuttgart zurück? Laut der „Sport-Bild“ ist ihm erst vor wenigen Wochen ein Beraterjob beim VfB angeboten worden, was Löw allerdings mit dem Verweis abgelehnt haben soll, dass er künftig wieder als Trainer arbeiten will.

Inzwischen haben sich die Schwaben von Pellegrino Matarazzo getrennt. Interimstrainer Michael Wimmer darf vorerst bis zur Winterpause bleiben und hat auch Chancen, dauerhaft VfB-Trainer zu bleiben. Da Löw erst nach der Weltmeisterschaft ins Trainergeschäft zurückkehren will, würde die zeitliche Konstellation passen.

Joachim Löw hatte beim VfB Stuttgart seine erfolgreichste Zeit

Zudem gibt es mit Philipp Lahm und Sami Khedira beim Bundesligisten zwei Berater, die Löw noch bestens aus seiner Zeit bei der Nationalmannschaft kennt. Darüber hinaus bleibt festzuhalten, dass der 62-Jährige seine erfolgreichste Zeit als Vereinstrainer beim VfB Stuttgart hatte. 1997 führt Löw die Stuttgarter zu ihrem bislang letzten DFB-Pokaltriumph.

Joachim Löw war von 2006 bis 2021 Bundestrainer.
Joachim Löw war von 2006 bis 2021 Bundestrainer. © Tom Weller/dpa

Joachim Löw wäre zweifellos eine große Lösung für den VfB Stuttgart. Er würde nicht nur viel Erfahrung mitbringen, sondern hat auch bewiesen, dass er junge talentierte Spieler weiterentwickeln kann. Fraglich ist allerdings, ob sich der Weltmeister-Trainer selbst von dem nostalgischen Aspekt leiten lässt. Schließlich stecken die Schwaben in dieser Saison erneut im Abstiegskampf. (nwo)

Auch interessant

Kommentare