1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. VfB Stuttgart

Kult-Physio des VfB Stuttgart an Tumor erkrankt – „Schlag für meine Familie und mich“

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Physiotherapeut Gerhard Wörn vom VfB Stuttgart muss operiert werden. Der 65-Jährige ist an einem Tumor erkrankt und wird dem VfB mehrere Wochen fehlen:

Der VfB Stuttgart muss in den kommenden Wochen auf Physiotherapeut Gerhard Wörn verzichten. Bei dem 65-Jährigen wurde bei einer Vorsorgeuntersuchung eine Tumor-Erkrankung an der Prostata festgestellt. Wörn wird zeitnah operiert.

VfB-Physio Wörn an Tumor erkrankt – „Schlag für mich und meine Familie“

„Die Diagnose ist ein Schlag für meine Familie und natürlich auch für mich persönlich. Ich bin aber zuversichtlich, dass die Operation erfolgreich verläuft und ich meine Tätigkeit beim VfB zeitnah wieder aufnehmen kann“, sagt Wörn nach der Diagnose.

„Es ist mir wichtig, offen mit meiner Erkrankung umzugehen. Auch, um auf die Wichtigkeit regelmäßiger Vorsorgeuntersuchungen aufmerksam zu machen. Ich drücke der Mannschaft die Daumen für die kommenden Spiele und werde natürlich am Fernseher als Fan dabei sein.“ Gerhard Wörn ist bereits seit mehr als 30 Jahren als VfB-Physiotherapeut tätig. Zuvor stand er als Spieler bei den Schwaben unter Vertrag.

Gerhard Wörn wird dem VfB Stuttgart in den kommenden Wochen fehlen

„Gerhard ist als ehemaliger Spieler und als jahrzehntelanger Therapeut nicht nur eine Institution beim VfB, sondern eine in der gesamten Bundesliga hoch angesehene Persönlichkeit. Seine Erfahrung, sein Einfühlungsvermögen und seine ehrliche Art machen ihn zu einem enorm wertvollen Mitarbeiter und, noch viel wichtiger, zu einem ganz besonderen Menschen. Seine Erkrankung ist eine sehr bittere Nachricht für die gesamte VfB-Familie. Wir wünschen Gerhard und seiner Familie in dieser schweren Zeit viel Kraft und wünschen uns von ganzem Herzen, dass er schon bald wieder zu uns zurückkehren kann“, sagt VfB-Sportdirektor Sven Mislintat. (nwo)

Auch interessant

Kommentare