1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. VfB Stuttgart

DFB-Pokal: VfB Stuttgart bezwingt Dynamo Dresden – und zieht in die 2. Runde ein

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

SG Dynamo Dresden - VfB Stuttgart
Der VfB Stuttgart bejubelt den Sieg über Dynamo Dresden. © Robert Michael/dpa

DFB-Pokal - Der VfB Stuttgart zieht am Freitagabend (29. Juli) in die zweite Runde ein. Bei Dynamo Dresden macht es der Bundesligist unnötig spannend:

Update vom 29. Juli – 20 Uhr: Der VfB Stuttgart ist am Freitag (29. Juli) in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen. Die Schwaben gewinnen bei Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden knapp mit 1:0 (1:0). Das einzige Tor der Partie erzielt Darko Churlinov in der 33. Minute. Der VfB hat das Spiel über weite Strecken unter Kontrolle.

DFB-Pokal, 1. RundeSG Dynamo Dresden – VfB Stuttgart 0:1 (0:1)
Dynamo DresdenS. Müller - Akoto (55. Conteh), Knipping, Kammerknecht - R. Becker (61. Stark), Kade, J. Meier (73. Kutschke), Park, A. Arslan (55. Will)- Schäffler, Borkowski
VfB StuttgartBredlow - Ito, Anton, Mavropanos - Vagnoman, W. Endo, Silas (74. Stenzel), Ahamada (64. Millot), Führich (84. Egloff) - Churlinov (74. Perea), Tiago Tomas (84. Mola)
Tor0:1 Churlinov (33.)
SchiedsrichterFlorian Badstübner (Nürnberg)
Bes. VorkommnisGelb-Rote Karte gegen Anton (67.)
Zuschauer22.644

DFB-Pokal: VfB Stuttgart nach Sieg bei Dynamo Dresden in der 2. Runde

Nachdem Verteidiger Waldemar Anton (67.) mit Gelb-Rot vom Platz muss, wirft Dynamo Dresden nochmal alles nach vorne, doch die Stuttgarter retten die Führung über die Zeit. Die zweite DFB-Pokalrunde findet am 18. und 19. Oktober 2022 statt. VfB-Rivale Karlsruher SC steht ebenfalls in der nächsten Runde. Der Zweitligist gewinnt in Neustrelitz mit 8:0.

DFB-Pokal: VfB Stuttgart gewinnt bei Dynamo Dresden – Live-Ticker zum Nachlesen

Jetzt ist Schluss! Der VfB Stuttgart gewinnt 1:0 bei Dynamo Dresden und zieht in die 2. Pokalrunde ein.

94. Minute: Millot verpasst die Entscheidung! Der Stuttgarter trifft die Latte.

93. Minute: Der VfB hält den Ball und gewinnt wertvolle Sekunden.

90. Minute: Fünf Minuten Nachspielzeit. Der VfB muss weiter zittern!

84. Minute: Führich und Tomas gehen, Egloff und Mola sind neu dabei.

83. Minute: Dynamo kommt langsam. Das wird eine lange Schlussphase für den VfB.

81. Minute: Hereingabe von Will auf Schäffler, der Dynamo-Angreifer kommt aber einen Schritt zu spät.

79. Minute: Pfosten! Stenzel jagt einen Freistoß an das Aluminium. Beste VfB-Chance in der zweiten Halbzeit.

78. Minute: Das ist weiterhin eine sehr zähe zweite Hälfte. Aufgrund der knappen Führung bleibt es aber auch in der Schlussphase sehr spannend.

SG Dynamo Dresden - VfB Stuttgart
Der VfB Stuttgart im DFB-Pokalspiel gegen Dynamo Dresden. © Robert Michael/dpa

74. Minute: Und auch Stuttgart reagiert: Für Silas und Churlinov kommen Stenzel und Perea.

73. Minute: Anfang bringt Kutschke für Meier. Dynamo muss den Druck auf die Gäste erhöhen.

68. Minute: Der Platzverweis gibt Dynamo jetzt natürlich nochmal neue Hoffnung. Der VfB hat es im Gegenzug verpasst, früh für klare Verhältnisse zu sorgen.

67. Minute: Der VfB nur noch in Unterzahl! Anton holt sich nach einem Foul an Conteh Gelb-Rot ab.

66. Minute: Churlinov zieht nach langer Zeit mal wieder ab, doch die Kugel segelt klar am Tor vorbei.

64. Minute: Wechsel beim VfB: Millot, kommt für Ahamada.

63. Minute: Aus dem Nichts die Chance für Dynamo: Der eingewechselte Conteh ist von keinem VfB-Verteidiger zu stoppen, sein Schuss geht aber am Tor vorbei.

61. Minute: Nächster Wechsel bei Dynamo: Stark ersetzt Becker.

61. Minute: Gelb gegen Anton.

56. Minute: Was die Spielanteile betrifft, müsste der VfB hier eigentlich klar führen. Vor dem gegnerischen Tor spielen es die Schwaben aber in vielen Szenen zu unpräzise zu Ende.

55. Minute: Doppelwechsel bei Dynamo: Für Akoto und Arslan kommen Conteh und Will.

55. Minute: Dresden findet offensiv weiterhin nicht statt.

50. Minute: Der VfB reißt das Geschehen auch zu Beginn des zweiten Durchgangs an sich.

47. Minute: 22.644 Zuschauer sind heute im Stadion.

46. Minute: Weiter geht es mit der zweiten Halbzeit.

DFB-Pokal: VfB Stuttgart führt bei Dynamo Dresden – so lief die 1. Halbzeit

Pause in Dresden: Der VfB Stuttgart hat hier bisher alles unter Kontrolle. Im letzten fehlt zwar noch etwas die Durchschlagskraft, dennoch führen die Schwaben nach 45 Minuten mit 1:0. Churlinov (33.) hat den Favoriten in Führung gebracht. VfB-Rivale Karlsruher SC gibt sich in des gegen Neustrelitz keine Blöße: Die Badener führen zur Pause mit 3:0. Alle drei Tore hat Fabian Schleusener erzielt. Wir melden uns gleich mit der zweiten Halbzeit wieder!

45. Minute: Dynamo kommt nochmal zu zwei Ecken, doch diese bringen nichts ein.

41. Minute: Das zweite Tor liegt in der Luft, Dynamo kann sich kaum befreien.

38. Minute: Der VfB will direkt nachlegen: Tomas wird nicht angegriffen und zieht aus zentraler Position ab – Pfosten.

34. Minute: Die Führung des VfB Stuttgart ist hier absolut verdient. Die kurze Drangphase des Drittligisten ist bereits wieder vorbei.

DFB-Pokal: VfB Stuttgart führt bei Dynamo Dresden – Churlinov trifft

33. Minute: Tor für den VfB Stuttgart – 0:1! Endo setzt Vagnoman in Szenen, dessen Hereingabe von der rechten Seite von Churlinov verwertet wird.

32. Minute: Konterchance für den VfB, Churlinov geht aber letztlich die Luft aus, sodass der Schuss für Müller nicht gefährlich wird.

29. Minute: Dynamo wird etwas mutiger und macht jetzt mehr für das Spiel.

24. Minute: Jetzt kommen die Hausherren erstmals gefährlicher nach vorne: Letztlich ist der Schuss von Akoto für Bredlow kein Problem.

20. Minute: Die Gäste aus Stuttgart sind klar am Drücker.

14. Minute: Ein Freistoß von Führich landet direkt in den Armen von Müller. Dankbare Aufgabe für den Torhüter.

12. Minute: Nach starker Vorlage von Silas kommt Ahamada zum ersten Abschluss der Partie. Der flache Schuss ist aber etwas zu unplatziert und daher für Müller kein Problem.

10. Minute: Führich schlägt einen Freistoß in den gegnerischen Strafraum, wo aber kein VfB-Spieler Kapital daraus schlagen kann. Müller im SGD-Tor muss nicht eingreifen.

6. Minute: Es deutet sich schon in den ersten Minuten an: Dynamo lässt den VfB das Spiel machen und lauert im Gegenzug auf Konter.

4. Minute: Dresden hat mit dem Fans im Rücken einen wichtigen Faktor auf seiner Seite. Ausverkauft ist das Stadion heute aber dennoch nicht.

1. Minute: Anpfiff im Rudolf-Harbig-Stadion! Die Partie läuft. Zuvor hat es noch eine Gedenkminute für die verstorbene Fußball-Legende Uwe Seeler gegeben.

DFB-Pokal: Dynamo Dresden gegen VfB Stuttgart – das sind die Aufstellung

Aufstellungen: Soeben sind die Aufstellungen für das DFB-Pokalspiel des VfB Stuttgart in Dresden bekanntgegeben worden. Das VfB-Tor wird wie zu erwarten von Bredlow gehütet. Zudem startet Neuzugang Vagnoman von Anfang an. Kalajdzic und Sosa sind nicht rechtzeitig fit geworden. Der neue Stürmer Perea sitzt zunächst auf der Bank.

DFB-Pokal: Dynamo Dresden empfängt VfB Stuttgart – Schiedsrichter steht fest

Schiedsrichter: Inzwischen steht auch fest, wer das DFB-Pokalspiel Dynamo Dresden gegen VfB Stuttgart leiten wird. Der DFB hat Schiedsrichter Florian Badstübner aus Nürnberg angesetzt. Seine Assistenten sind Markus Schüller und Philipp Hüwe, als 4. Offizieller fungiert Dr. Max Burda. Einen Video-Assistenten gibt es in der ersten DFB-Pokalrunde nicht.

DFB-Pokal: Dynamo Dresden gegen VfB Stuttgart – alle Infos im Live-Ticker

Vorbericht: Es wird ernst für den VfB Stuttgart! In der ersten DFB-Pokalrunde gastieren die Schwaben am Freitag (29. Juli/18 Uhr) bei Dynamo Dresden. Der Drittliga-Absteiger „ist sicher kein angenehmes Los“, sagt VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo auf der Pressekonferenz am Donnerstag. „Es ist eine Herausforderung, dort zu spielen.“ Er erwartet eine „sehr, sehr hitzige Atmosphäre“, der VfB will die Favoritenrolle aber annehmen.

Allerdings muss Stuttgart auf Sasa Kalajdzic und Borna Sosa verzichten. Kalajdzic, der unter anderem mit einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht wird, hat seine Sprunggelenkprobleme zwar weitgehend auskuriert, allerdings kommt das Spiel in Dresden für den Österreicher noch zu früh. „Er ist schmerzfrei und wird dieses Wochenende wieder ins Lauftraining einsteigen“, sagt Matarazzo.

DFB-Pokal: VfB Stuttgart ohne Kalajdzic und Sosa bei Dynamo Dresden

Außenverteidiger Sosa, der die Vorbereitung wegen Adduktorenproblemen überwiegend verpasst oder individuell bestritten hat, soll laut Matarazzo Anfang kommender Woche weitere Tests absolvieren und am Mittwoch ins Mannschaftstraining zurückkehren.

Auch die Talente Lilian Egloff (Schlag auf die Wade) und Wahid Faghir (Schambeinreizung) fallen gegen Dynamo aus. Mittelfeldmann Orel Mangala, der vor einem Wechsel steht, wird ebenfalls nicht dabei sein. Das Tor soll wie in den vergangenen Pokalspielen Ersatzkeeper Fabian Bredlow hüten. Dynamo Dresden gegen VfB Stuttgart wird im TV und im Live-Stream übertragen. (nwo)

Auch interessant

Kommentare