Der VfB Stuttgart ist praktisch in die Bundesliga aufgestiegen - 6:0 gegen Nürnberg

VfB Stuttgart gegen Nürnberg: Im Tor-Rausch in Richtung Aufstieg! Alles im Live-Ticker

VfB Stuttgart gegen den 1. FC Nürnberg bei echo24.de jetzt im Live-Ticker!

VfB Stuttgart gegen 1. FC Nürnberg im Live-Ticker.
• VfB siegt im Hinspiel nach Rückstand.
• Der 1. FC Nürnberg weiter voll im Abstiegskampf.

VfB Stuttgart: echo24.de-Live-Ticker am Sonntag 

Im Live-Ticker gibt's für EUCH alles zum Spielverlauf zwischen dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Nürnberg. Dazu werden wir im Aufstiegskampf auch regelmäßig einen Blick auf das Spiel zwischen dem Hamburger SV und dem 1. FC Heidenheim werfen. Natürlich bekommt ihr dazu in unserem Spieltags-Text weiter aktuelle News. Dort gibt's auch einen Spielbericht und Nachberichte.

Zum Aktualisieren des Tickers bitte F5 drücken (Laptop/PC) oder Screen am Bildschirmrand nach unten ziehen (Smartphone/Tablet) 

Live-Ticker zur Partie des VfB Stuttgart gegen den 1. FC Nürnberg

Wir sagen DANKE und wünschen noch einen schönen Sonntag!

Blick auf Heidenheim gegen den HSV:

Der HSV hat den Aufstieg nicht mehr in der eigene Hand. Hamburg hatte die Partie lange Zeit unter Kontrolle. In der Schlussphase kamen die Hanseaten dann auf einmal völlig ins Schwimmen und geben die Partei aus der Hand! 

Fazit zum Spiel:

Der VfB Stuttgart gewinnt nicht nur beim 1. FC Nürnberg, die Schwaben ballern sich in Richtung Aufstieg. Über die kompletten 90 Minuten hat das Team konzentriert gearbeitet und alle Chancen konsequent genutzt. Dank der sechs Treffer hat der VfB auf Platz zwei in der Tabelle auch noch das Torverhältnis deutlich verbessert - da darf nix mehr schiefgehen mit dem Aufstieg. 

ABPFIFF der Partie in Nürnberg! Der VfB gewinnt mit 6:0!!!

Blick auf Heidenheim gegen den HSV:

TOR! Heidenheim - 2:1! Kerschbaumer in der 95. Minute!

92. Minute: Der VfB Stuttgart bleibt auch in der Nachspielzeit noch mit Drang zum Club-Tor! Besonders Endo läuft und läuft und läuft ...

90. Minute: 5 Minuten Nachspielzeit!

89. Minute: Gelbe-Karte Nürnberg - Geis

88. Minute: TOR! Gonzalez ...NEIN! Der Argentinier kommt aus dem Abseits! Fast das 7:0 und sein dritter Treffer

86. Minute: Die Franken wanken in Richtung Schlusspfiff-Erlösung! Beim VfB hätten allerdings mit Endo und Al Ghaddioui schon noch ein paar Spieler Lust auf ein Tor! 

Blick auf Heidenheim gegen den HSV:

Ausgleich - 1:1 (80.)! Eigentor von Beyer

80. Minute: In den letzten Minuten stellt sich eigentlich nur noch die Frage, trifft der VfB noch weiter ...oder bremsen die Schwaben ihren Torrausch?

76. Minute: TOOOOR!!! 6:0 VfB Stuttgart - Gonzalez

Wieder Gonzalez! Jetzt tut der VfB Stuttgart auch noch richtig was fürs Torverhältnis! Ballverlust des FCN im Mittelfeld, über Al Ghaddioui kommt das Leder zum Argentinier, der bleibt gelassen vorm Tor und schiebt das Ding von der rechten Seite aus ins lange ECK! 

Nicolas Gonzalez mit dem 4:0 für den Vfb Stuttgart.

74. Minute: Wechsel beim VfB Stuttgart

• Klimowicz kommt für Klement

71. Minute: Der 1. FC Nürnberg hat nicht wirklich etwas zu bieten. Für den VfB Stuttgart optimal - die Schwaben können die Partie in Ruhe nach Hause bringen! 

Blick auf Heidenheim gegen den HSV:

Es steht noch 0:1! Allerdings hatte Heidenheim den Ausgleich (56.) erzielt....wurde aber aberkannt. Der Ball war am Arm eines Heidenheimers. 

65. Minute: Wechsel bei Nürnberg

• Zrelak kommt für H. Behrens

• Schleusener kommt für Dovedan

63. Minute: TOOOOR!!! 5:0 VfB Stuttgart - Karazor

Ecke von Klement, Kopfball von Kaminski, der Ball landet bei Karazor, der steht komplett alleine am langen Pfosten - TOR!  

Karazor mit dem 2:0 für den VfB Stuttgart.

61. Minute: Wechsel beim VfB Stuttgart

• M. Kaminski kommt für Kempf (Schulterverletzung) 

60. Minute: Kempf bleibt nach einem Zusammenprall liegen - ein Wechsel bahnt sich an!

58. Minute: Und wieder kommt NICHT Mario Gomez. Der Top-Stürmer steht vor dem Karriere-Ende. Doch Matarazzo lässt ihn auch bei 4:0 auf der Bank! 

56. Minute: Wechsel beim 1. FC Nürnberg

• Mühl kommt für Margreitter

56. Minute: Wechsel beim VfB Stuttgart

• Mola kommt für Wamangituka
• Al Ghaddioui kommt für Kalajdzic


52. Minute: TOOOR!!! 4:0 VfB Stuttgart - Gonzalez

Und wieder pennt Nürnberg in der Defensive! Kalajdzic lässt an der Eckfahne zwei Gegenspieler stehen, darf  in die Mitte flanken und Gonzalez köpft entspannt  zum 4:0.

Nicolas Gonzalez mit dem 4:0 für den Vfb Stuttgart.

51. Minute: Gelbe-Karte Nürnberg - Mathenia

49. Minute: VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo wird's freuen, sein Team versucht weiter Druck zu machen und weiter Tore zu erzielen! Eine scharfe Hereingabe über die linke Seite wird fast noch zum Club-Eigentor! Margreitter in höchster Not vor Kalajdzic 

Blick auf Heidenheim gegen HSV:  0:1 
TOR für den Hamburger SV durch Pohjanpalo - Blitzstart der Hanseaten

46. Minute: Keine Wechsel bei den beiden Teams!

ANPFIFF zur zweiten Halbzeit in Nürnberg: 

Blick auf Heidenheim gegen den Hamburger SV: 

Noch steht es 0:0! Der HSV startete gut und hatte eine gute Chance auf die Führung. Heidenheim kam in den ersten Minuten kaum zur Entfaltung. Erst später in der Halbzeit kam auch Heidenheim etwas besser rein - große Möglichkeiten gab's für die Hausherren aber nicht! 

• Tabelle aktuell: VfB Stuttgart (58 Punkte), HSV (55 Punkte), Heidenheim (53 Punkte)

Fazit zu den ersten 45. Minuten:

Der VfB Stuttgart zeigt einen sehr soliden und unaufgeregten Auftritt. Bei den drei Treffern hatten die Schwaben allerdings jeweils die Mithilfe des 1. FC Nürnberg. Immer wieder bringen sich die Franken durch grobe Schnitzer in Schwierigkeiten. UND der VfB ist heute abgezockt genug und nutzt diese Chancen eiskalt aus! Stuttgart kontrolliert das Spielgeschehen. Das 3:0 geht voll in Ordnung!

HALBZEIT in Nürnberg

45. Minute: Der 1. FC Nürnberg lädt den VfB Stuttgart immer wieder brav ein...die Schwaben haben sich bedankt!

41. Minute: TOOOR!!! 3:0 VfB Stuttgart - Sasa Kalajdzic

Tor-Premiere für den Ösi-Stürmer! Wamangituka kommt nach einem Ballverlust der Franken durch Nürnberger mit Tempo über die rechte Seite und legt im Strafraum quer - Kalajdzic sagt DANKE!

Sasa Kalajdzic mit dem 3:0 für den VfB Stuttgart. 

38. Minute: Und wieder kommt der VfB nach einem Club-Fehler im Spielaufbau zu einer Chance. Der Ball landet auf der linken Seite bei Förster, der bringt ihn hoch in die Mitte, Kalajdzic streckt sich, bekommt aber keinen Druck hinter den Kopfball!

36. Minute: Auch wenn der VfB mit 2:0 führt, der Ballbesitz ist ausgeglichen! Der Nürnberg-Rückstand ist selbstverschuldet!

33. Minute: Der VfB mit der Chance auf das 3:0! Endo bekommt das Leder vor die Füße und haut aus 14 Meter direkt drauf! Mathenia mit schöner Parade mit Flugeinlage!

29. Minute: Nürnberg versucht weiter sich zu wehren. Karazor mit unfreiwilliger Vorlage für Frey...der zieht aus 13 Meter flach ab...ohne Erfolg. 

27. Minute: Gelbe-Karte VfB Stuttgart - Förster

26. Minute: TOOOOR!! 2:0 VfB Stuttgart - Atakan Karazor

Nach einem Eckball rauschen im Zentrum alle vorbei. Gonzalez bringt das Leder artistisch von der anderen Seite wieder in den Strafraum, Kempf verlängert mit dem Kopf, Karazor drückt den Ball ins Tor. Der Club schaut nur zu!

Karazor mit dem 2:0 für den VfB Stuttgart.

 

22. Minute: Frey und Kempf stoßen zusammen - Beide werden kurz auf dem Rasen behandelt - machen aber weiter

20. Minute: Blick auf Heidenheim gegen den HSV - noch steht es 0:0! Hamburg mit gutem Beginn und Druck auf Heidenheim. Große Chance in der 7. Minute durch Jung, der den Ball nach einer Ecke mit dem Hinterkopf aufs lange Eck bringt ...das Leder knallt an den Pfosten.

18. Minute: Der 1. FC Nürnberg versucht schnell wieder in die Spur zu finden. Stuttgart steht in der Defensive aber insgesamt gut! Jetzt könnte was über Konter gehen für die Schwaben.

15. Minute: Der VfB bleibt gleich am Drücker! Gonzalez dribbelt sich in den Strafraum der Hausherren und legt scharf von der linken Seite in die Mitte. Sasa Kalajdzic rutscht am Ball vorbei - fast das 2:0!

11. Minute: TOOOOR! VfB Stuttgart - Silas Wamangituka

Gerade noch gelobt und schon der dicke Franken-Bock in der Defensive. Margreitter verpennt in der letzten Linie, Wamangituka schnappt sich den Ball und läuft alleine aufs Tor zu - halbhoch ins kurze Eck geschlenzt.

Wamangituka mit dem 1:0 für den VfB Stuttgart.

10. Minute: Der VfB Stuttgart ist bemüht die Kontrolle zu gewinnen. Der FCN macht es aber bislang sehr ordentlich und fordert die Schwaben.

7. Minute: Der Nürnberger Sörensen bleibt nach einem Zweikampf mit Förster liegen...kann aber nach kurzer Behandlung zurück auf Feld. 

5. Minute: Ein Fehlpass von Wamangituka bringt Nürnberg in den Vorwärtsgang. Der Ball soll schnell zu Frey in die Spitze ...Kempf ist zur Stelle.

4. Minute: Beide Teams versuchen den Gegner früh zu stören. Die Bälle segeln aktuell noch etwas wild durch Mittelfeld - Findungsphase!

15.30 Uhr: ANPFIFF der Partie in Nürnberg!

15.28 Uhr: Blick auf den HSV - Pollersbeck steht auf dem Platz, seine Verletzung vom Aufwärmen scheint nicht allzu schlimm gewesen zu sein.

15.20 Uhr: Kurzer Blick auf den Hamburger SV - die Hanseaten haben bereits eine Schrecksekunde erlebt. Torhüter Pollersbeck ist beim Aufwärmen umgeknickt! Noch ist unklar ob Ersatz-Keeper Heuer Fernandes ran muss!

15.15 Uhr: Nathaniel Phillips ist ein kurzfristiger Ausfall beim VfB! Matarazzo: "Wir haben ihn nicht mitgenommen, er hatte eine Mandelentzündung  - es hat noch nicht gereicht." 

15.12 Uhr: Kurz vor dem Anpfiff erklärt VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo bei Sky am Mikrofon: "Ich setze auf die Spieler, bei denen ich ein gutes Gefühl habe, dass sie die Aufgabe erledigen können. Die Truppe, die zuletzt auf dem Platz stand hat viel gute Energie gehabt." 

14.55 Uhr: Beim VfB ist Daniel Didavi bereits im sechsten Spiel in Folge nicht mit dabei. Coach Matarazzo hatte er bereits am Freitag angedeutet. Jetzt ist sogar das Saison-AUS ein Thema. Nur noch ein Spieltag bleibt für ein Didavi-Comeback ...wenn der Körper mitspielt. 

Daniel Didavi kämpft mit muskulären Problemen rund ums Knie. 

14.48 Uhr: Nicht mit dabei bei den Franken ist Innenverteidiger Konstantinos Mavropanos. Der Grieche steht derzeit bei mehreren Klubs auf dem Zettel - AUCH beim VfB Stuttgart. Er ist angeschlagen! 

14.45 Uhr: Beim 1. FC Nürnberg kommt Valentini für Sorg (Bank) als Rechtsverteidiger und Nürnberger kommt für den Gelb-gesperrten Erras auf der Sechs.

14.42 Uhr: Im Sturm bekommt also NICHT Mario Gomez seinen Startelf-Einsatz. Ösi-Stürmer Sasa Kalajdzic darf erneut von Beginn an ran. 

14.40 Uhr: Beim VfB gibt es im Vergleich zum Sandhausen-Sieg zwei Änderungen - Castro (Gelb-Sperre) und Phillips (nicht im Kader), dafür kommen Stenzel und Endo.

14.38 Uhr: Die Aufstellungen sind da!!!

VfB Stuttgart: Kobel - Stenzel, Karazor, Kempf - Wamangituka, Endo, Gonzalez - Klement, Mangala - P. Förster - Kalajdzic

Reservebank: Bredlow (Tor), Badstuber, M. Kaminski, Mack, Churlinov, Klimowicz, Mola, Al Ghaddioui, Gomez

• 1. FC Nürnberg:  Mathenia - Valentini, Margreitter, Sörensen, Handwerker - Geis, Nürnberger - Dovedan, H. Behrens, Hack - Mi. Frey

Reservebank: Dornebusch (Tor), Heise, Mühl, Sorg, Gnezda Cerin, Ishak, Lohkemper, Schleusener, Zrelak

14.30 Uhr: Beim 1. FC Nürnberg hat Trainer Jens Keller eine deutliche Ansage bei kicker.de gemacht: "Uns muss bewusst sein, dass wir sehr viel im läuferischen Bereich investieren, sehr viele Wege zulaufen müssen. Wir müssen auch eine gewisse Ekligkeit und Dreckigkeit mitbringen." 

14.28 Uhr: Beim VfB Stuttgart stellt man vor dem Spiel gegen Nürnberg aller wieder auf Anfang. Coach Matarazzo erklärt: "Fakt ist, wir starten wieder bei Null. Wir müssen die gleichen Knöpfe drücken wie gegen Sandhausen."

14:20 Uhr: Spannend bleibt beim VfB Stuttgart die Frage zur Innenverteidigung. Bekommt Holger Badstuber nach seinem Motzki-Anfall eine zweite Chance ...oder hat er sich komplett ins Abseits gestellt!

Holger Badstuber saß nach einem Verbal-Ausrutscher gegen Sandhausen auf der Bank. 

14:17 Uhr: Heute werden wir auch ein Auge auf das Spiel vom 1. FC Heidenheim gegen den Hamburger SV werfen. 

14.15 Uhr: Hallo aus Nürnberg! Schiedsrichter der Partie VfB Stuttgart gegen den Club ist Matthias Jöllenbeck


Gespielt wird im Max-Morlock-Stadion in Nürnberg

Der 1. FC Nürnberg spielt seine Heimspiele im  Max-Morlock-Stadion.

Adresse

Max-Morlock-Platz 1, 90471 Nürnberg

Eröffnet

1928

Kapazität:

50.000 Plätze

Kosten:

56,2 Mio. €; (Umbau 2003–2005)

VfB Stuttgart: Platz zwei, VfB-Sieg im Hinspiel, Nürnberg im Abstiegskampf

Zuletzt konnte der VfB Stuttgart einen Ausrufezeichen im Aufstiegskampf setzen. Gegen Sandhausen gab's am Dienstagabend einen 5:1-Erfolg. Damit ist die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo wieder auf Platz zwei geklettert. Den kompletten Spielverlauf gibt es zum Nachlesen im Live-Ticker zur Partie.

Gegen den 1. FC Nürnberg trifft der VfB Stuttgart auf ein Team im Abstiegskampf. Der Club steht derzeit auf Platz 15 in der Tabelle (36 Punkte) - nur drei Punkte vor dem Relegationsplatz. Zuletzt konnte das Team von Trainer Jens Keller gegen Wehen Wiesbaden mit 6:0 gewinnen.

Im Hinspiel setzte sich der VfB mit 3:1 durch. Nürnberg ging damals bereist nach zehn Minuten durch Frey mit 1:0 in Führung. Wamangituka (58.), Mario Gomez (59.) und Förster (72.) drehten die Partie zu Gunsten der Schwaben. 

VfB Stuttgart gegen 1. FC Nürnberg im Fakten-Check

• Nürnberg wartet seit fünf Heimspielen auf einen Sieg. Im Max-Morlock-Stadion gab es bisher nur drei Siege und 16 Punkte in 16 Spielen.
VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo hat eine Vergangenheit beim 1. FC Nürnberg: 2006 bis zu seinem Karriereende 2010 als Spieler der zweiten Mannschaft, danach als Co- und Cheftrainer der zweiten Mannschaft. 
FCN-Coach Jens Keller hat dagegen eine VfB-Vergangenheit: Als Verteidiger bestritt er 49 seiner 142 Bundesligaspiele im Trikot des VfB Stuttgart und war 1991/1992 im Meisterschafts-Kader dabei. 2007 bis 2010 war er für den VfB als Trainer im Jugend- sowie im Profibereich aktiv.

Quelle: echo24.de

Rubriklistenbild: © dpa/Daniel Karmann

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare