Fans kommen doch ans Stadion und feiern die Mannschaft!

Feiernde Menge nach VfB-Aufstieg - Matarazzo zeigt Verständnis!

VfB Stuttgart gegen SV Darmstadt: Der Aufstieg ist fix und die Fans feierten vor dem Stadion - trotz Corona. Pellegrino Matarazzo versteht es.

VfB-Fans feiern vor dem Stadion - trotz Verbot! 
Trainer Pellegrino Matarazzo verzichtet auf wilde Wechselspiele.
VfB Stuttgart gegen Darmstadt 98 am Sonntag.

Feiernde Menge nach VfB-Aufstieg - Matarazzo zeigt Verständnis!

Update, 29. Juni: Geschafft! Der VfB Stuttgart ist wieder erstklassig. Nach dem Spiel gegen Darmstadt kannte die Freude, trotz der Abschlussniederlage, kaum Grenzen. Zu groß war der Druck vorher. Kein Wunder, dass auch bei den Fans die Freude rausplatzte. Nach dem Bundesliga-Aufstieg des VfB Stuttgart haben sich zahlreiche Fans vor dem Stadion versammelt.

Mehrere Hundert Anhänger feierten die Mannschaft am Sonntag mit Sprechchören und Gesängen. Aufgrund der Corona-Beschränkungen wurden sie kurz darauf per Stadiondurchsage um die Auflösung der Versammlung gebeten. Aber: Die Freude ist völlig in Ordnung. Sieht auch VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo so: "Wenn Emotionen im Spiel sind, hat man einen Tick weit weniger Kontrolle über sich selbst." Den Fans sei es nach den Höhen und Tiefen in dieser Saison durchaus gegönnt.

VfB Stuttgart: Trotz Aufforderung vorm Stadion - Fans feiern Gomez und Auffstieg 

Update vom 28. Juni: So war das nicht gedacht! Da hatte der VfB Stuttgart vor der Partie extra eine Aufforderung an die Fans veröffentlicht NICHT ans Stadion zu kommen ...und dann passiert es eben doch! 

Eigentlich war es eine deutliche Aufforderung des VfB Stuttgart - BITTE nicht ans Stadion kommen! 

Rund 300 Fans versammeln sich vor dem Stadion und feiern die Mannschaft und besonders Mario Gomez. Problem: So ganz auf Abstand gingen die Anhänger des VfB Stuttgart dabei eher nicht! Da haben die schwäbischen Emotionen wohl etwas die Überhand über die Vernunft gewonnen. Auch Bengalisches Feuer waren zu sehen. Bei aller Freude dürfte man darüber beim VfB Stuttgart nicht ganz so glücklich sein. 

Auf der Homepage des VfB Stuttgart lautete die Aufforderung an die Fans ..."jedwede Form des Zusammenkommens und Feierns rund um die Mercedes-Benz Arena und das VfB Clubzentrum zu verzichten. Die aktuell geltende Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg und dasHygienekonzept der Deutschen Fußball Liga lassen dies leider nicht zu."


Aber auch die Mannschaft war durchaus bereit für Feierlichkeiten:

Auch die Truppe des VfB Stuttgart war bereit für Feierlichkeiten nach dem Spiel.

Aufforderung: Weder vor noch nach der Partie gegen Darmstadt 98 steht die Mannschaft und der Trainer für Fotos, Autogramme oder gemeinsames Feiern bereit.Es wird am Sonntag auch in keinem Fall spontane Zusammenkünfte oder gemeinsame Aktionen mit Fans geben können." - das ging dann wohl schief!

VfB Stuttgart gegen Darmstadt: Erst der Sieg, dann die Feier!

Update, 27. Juni: Wird es gegen Darmstadt ein lockeres Auslaufen? Schließlich ist der VfB Stuttgart so gut wie aufgestiegen und nur noch eine mittelgroße Fußball-Katastrophe kann die Schwaben von Rang zwei verdrängen. Gegner Darmstadt steht gesichert im grauen Mittelfeld der Liga. Also: Ein Schaulaufen und freundschaftliches Abschiedsspiel für Mario Gomez, der von Beginn an spielen wird? Nein, sagt Pellegrino Matarazzo. Der VfB-Coach ist sich sicher: "Darmstadt wird das Spiel voller Ehrgeiz angehen - es geht immer noch gegen den VfB Stuttgart. Sie werden motiviert sein."

Dazu kommt, dass er in Darmstadt keinen einfachen Gegner sieht. Matarazzo: "In der Tabelle von 2020 stehen sie vor uns. Sie stehen auf dem zweiten Platz." Heißt für den VfB: Spannung und Spielfreude müssen her. Ungefähr so wie gegen Sandhausen und Nürnberg in den vergangenen Spielen. Matarazzo: "Es braucht das optimale Maß." Dann kann die Feierei im Anschluss sicher mit selbigem Maß beginnen.

VfB Stuttgart: Coach Matarazzo verzichtet auf wilde Wechselspiele gegen Darmstadt!

Update vom 26. Juni, 14.40 Uhr: Auch für das letzte Spiel der Saison gibt es beim VfB Stuttgart nur ein Ziel - den Sieg. Wilde Wechselspiele fallen erstmal flach bei Trainer Pellegrino Matarazzo. Im Sturm wird es definitiv eine Veränderung geben.

Bei derVideo-Pressekonferenz des VfB Stuttgart am Freitag machte der Coach klar: "Wir haben noch einen Job zu erfüllen. Wir wollen eine schlagkräftige Truppe auf den Platz bringen. Es wird keine komplett neue Elf auf dem Feld stehen - wir wollen das Spiel gewinnen. Dafür braucht man eine gewissen Kontinuität in der Startelf." 

Allerdings machte Matarazzo den Reservisten dann doch noch ein bisschen Hoffnung. Wenn es der Spielverlauf möglich macht, dann sollen einige ihre Chance bekommen: "Wenn ich dann das Gefühl habe, ein Spieler hat es aufgrund von wochenlanger guter Leistungen verdient auf dem Platz zu stehen, kann es zu Wechseln kommen." 

Veränderungen in der Abwehr müssen zwangsläufig her. Nach der schweren Verletzung vonMarc Oliver Kempf in der Partie gegen Nürnberg, muss die Position neu besetzt werden. Der Kapitän des VfB Stuttgart hat sich eine Schultereckgelenksprengung zugezogen und fällt wochenlang aus. TrainerPellegrino Matarazzo trauert ihm etwas nach: "Es ist bitter. Man gesehen in den letzten zwei Spielen, wie wichtig er sein kann fürs Team." 

Holger Badstuber hat sich beim VfB Stuttgart zuletzt ins AUS gemotzt. 

Im Angebot stehen Marcin Kaminski, Nathaniel Phillips und Holger Badstuber. Matarazzo: "Alle drei sind eine Option für die Startelf." Ob Badstuber allerdings nochmal auf den Platz kommt ist fraglich. Der Routinier hatte sich nach der KSC-Pleite einen derben Verbal-Ausrutscher gegen Trainer und Team-Kollegen erlaubt. Danach musste er auf die Bank. 

Von der Bank aufs Feld kommt aber definitiv Mario Gomez. Der Top-Stürmerwird nach der Partie beim VfB Stuttgart aufhören. Matarazzo: "Er wird spielen. Und wir haben die Pflicht, ihm einen bestmöglichen Abschied zu ermöglichen."

Personalien beim VfB Stuttgart gegen Darmstadt 98

Fehlen wird dem VfB Stuttgart wohl erneut Daniel Didavi. Der Spielmacher kommt weiter nicht in die Gänge. Die Probleme rund ums Knie setzen ihn weiter außer Gefecht. Und auch Youngster Lilian Egloff wird fehlen im letzten Spiel. 

VfB Stuttgart: Es geht um mehr als nur drei Punkte!

Ein letztes Spiel steht an für den VfB Stuttgart. Am Sonntag (15.30 Uhr) geht's gegen den SV Darmstadt 98. In der Partie geht es um mehr als nur drei Punkte. Es geht um den Abschied von Top-Stürmer Mario Gomez, der seine Karriere beenden wird, und um die Freude über den Aufstieg. Das Spiel im Live-Ticker

Feierlichkeiten wie im Jahr 2017 wird es beim Aufstieg des VfB Stuttgart in diesem Jaht nicht geben.

Doch Bilder wie beim Aufstieg 2017 wird und SOLL es nicht geben in diesem Jahr. Der VfB Stuttgart hat in Zeiten der Corona-Krise auf der Homepage des Vereins einen wichtigen Aufruf an die Fans veröffentlicht!

VfB Stuttgart gegen Darmstadt 98: So gibt's die Partie live im TV und Stream

VfB Stuttgart mit wichtigem Aufruf an die Fans 

Der Verein bittet darin alle Fans des VfB Stuttgart darum auf "jedwede Form des Zusammenkommens und Feierns rund um die Mercedes-Benz Arena und das VfB Clubzentrum zu verzichten. Die aktuell geltende Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg und dasHygienekonzept der Deutschen Fußball Liga lassen dies leider nicht zu."

Weder vor noch nach der Partie gegen Darmstadt 98 steht die Mannschaft und der Trainer für Fotos, Autogramme oder gemeinsames Feiern bereit. "Es wird am Sonntag auch in keinem Fall spontane Zusammenkünfte oder gemeinsame Aktionen mit Fans geben können."

Das WICHTIGSTE: "Tragt auch ihr bitte euren Teil dazu bei, in dem ihr zum Schutz eurer eigenen und der Gesundheit eurer Mitmenschen alle Zusammenkünfte rund um die Mercedes-Benz Arena am kommenden Sonntag vermeidet."

VfB Stuttgart gegen SV Darmstadt 98 im Fakten-Check

• Der VfB Stuttgart kommt in insgesamt elf Spielengegen Darmstadt auf 5 Siege, 4 Unentschieden und 2 Niederlagen. 
• Bei einem Sieg oder einem Unentschieden gegen Darmstadt bleibt der VfB auf jeden Fall auf dem zweiten Platz.
• Im Falle einer Niederlage des VfB Stuttgart gegen die Lilien und eines Sieges des 1. FC Heidenheim in Bielefeld wären beide Teams punktgleich - der VfB hat aber aktuell ein um elf Tore besseres Torverhältnis. 
• Mit 38 Punkten aus 16 Partien ließ der VfB in der Mercedes-Benz Arena und ist das beste Heimteam der Saison. 
• Unter Cheftrainer Pellegrino Matarazzo gab es keine Heimniederlage - 5 Siege und 2 Unentschieden.
Beste Offensive nach dem Re-Start: VfB macht 20 Tore in acht Partien.
• Effektives Darmstadt: Nach einer Statistik der DFL verwertet der SV 69 Prozent aller Großchancen - Spitzenwert der Liga!

Quelle: echo24.de

Rubriklistenbild: © Daniel Karmann/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare